Interessantes im Netz: Mondkarte mit Wissenswerten zu Mondformationen

 -  Allgemein

Seit einiger Zeit steht die Kartierung der Lunar Reconnaissance Orbiter Kamera für alle Interessierten als interaktive Karte zur Verfügung.
Neben den hoch aufgelösten Oberflächenkarten lassen sich verschiedene Layer überblenden.
So steht zum Beispiel die Beschriftung der Krater zur Verfügung und es lässt sich die aktuelle Mondphase mit der Tag-und-Nacht-Grenze einblenden.

Durch den Sternfreund Rolf Hempel wurde die Idee geboren, die auf der Seite www.Der-Mond.org vorhandene Mondkarte mit den Weit über 9.000 Formationen und vielen wissenswerten Informationen zu erweitern.

Um es den Besuchern es angenehm zu machen, wurden alle Mondformationen mit dem Kartenmaterial verknüpft.

Über ein Link gelangt man jetzt in den Detailinformation der Mondformationen direkt in der interaktiven Karte der Lunar Reconnaissance Orbiter Kamera.

In einem neuen Fenster wird die Karte geladen und ausgewählte Formation mittig angezeigt! Nicht nur das. Da die Formationen unterschiedliche Ausdehnungen besitzen, wird direkt ein sinnvoller Zoomfaktor ausgewählt, ohne dass man etwas weiter tun muss.

Testen kann man das ganze an dem berühmten Krater Kopernikus. Dazu einfach den Link mit der Bezeichnung "Kopernikus in der Karte des Lunar Reconnaissance Orbiter anzeigen" anklicken und los gehts.

Beispiel Krater Copernicus (Kopernikus)
https://www.der-mond.org/m…/formation/mondkrater/copernicus/

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Mittwoch,den 19.Juni 2019
Woche 25, Tag 170

Aktuelle MondphaseAufgang      23:22 Uhr
Untergang 06:57 Uhr

Mondalter 16.5 Tage
abnehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 04:25 Uhr
Aufgang      05:10 Uhr

Untergang 21:33 Uhr
Ende Däm. 22:17 Uhr

Sichtbare Planeten:

Venus, Saturn, Uranus, Neptun

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello