Mond am 21.06.2018 in größter östlichen Libration

 -  - 
Der Mond am Abendhimmel gegen 22.10 Uhr (MESZ)
Der Mond am Abendhimmel gegen 22.10 Uhr (MESZ)

Am 21.06.2018 befindet sich der Erdmond in seiner größten östlichen Libration mit 7.5 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen.

An diesem geht der Mond gegen 14.22 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 20.25 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann am nächsten Tagf gegen 2.24 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am heutigen Tag rund 383,600 Kilometer.
Die Angaben beziehen sich auf Mitte Deutschland (50 Grad Nord / 10 Grad östliche Länge).

Der Mond ist rotationsgebunden. Das bedeutet, dass er für eine Umdrehung um seine Achse genauso lange braucht, wie für einen Durchgang von Vollmond zu Vollmond. Er zeigt uns also immer die gleiche Seite.

Verschiedene Einflussfaktoren sorgen jedoch dafür, dass Im Laufe der Zeit 59 Prozent der Mondoberfläche beobachtet werden können. Damit lassen sich in diesem Verlauf besonders Formationen, die auf der Vorderseite und Rand des Mondes liegen, besser beobachten. Weiterhin werden Formationen auf der Rückseite sichtbar.

Diese Tatsache ergibt sehr interessante Beobachtungsmöglichkeiten.

Mondereignisse am Himmel - Zur Verfügung gestellt von www.Der-Mond.org

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Donnerstag,den 22.November 2018
Woche 47, Tag 326

Aktuelle MondphaseAufgang      16:31 Uhr
Untergang 06:16 Uhr

Mondalter 14 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 07:07 Uhr
Aufgang      07:44 Uhr

Untergang 16:28 Uhr
Ende Däm. 17:05 Uhr

Sichtbare Planeten:

Merkur, Venus, Jupiter, Saturn

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello

Werbung - Polaris-Tours