Mondfinsternisse

 -  Buchbesprechung / Allgemein Buchbesprechung / Fotografie  - 

Pünktlich zur totalen Mondfinsternis vom 28. September 2015 erschienen, hat dieses kleine Büchlein auch danach nichts von seinem Reiz verloren. Mondfinsternisse sind global gesehen zwar seltener als Sonnenfinsternisse, doch nicht weniger beeindruckend. Sie sind stets auf der gesamten Nachthälfte der Erde zu sehen, während es nur ein schmaler Streifen auf der Erdoberfläche ist, in dem die Sonne total verfinstert wird. Daher entsteht der Eindruck, es gäbe mehr Mond- als Sonnenfinsternisse, was lokal betrachtet auch stimmt.

Im ersten Teil werden die Grundlagen, wie es zu einer Mondfinsternis kommt, die Eigenschaften der Mondbahn etc. erläutert und erklärt, wieso wir sie nicht jeden Monat beobachten können und was es mit dem Saros-Zyklus auf sich hat.

Der zweite Teil ist der visuellen Beobachtung gewidmet. Hier erfährt man viel über die Auswahl eines geeigneten Beobachtungsplatzes, die Unterschiede bei den Finsternistypen, der Größe der Finsternis, den Kontaktzeiten und den Besonderheiten während einer totalen Verfinsterung.

Der dritte Teil umfasst die Fotografie von Mondfinsternissen mit all ihren Aspekten wie die Größe des Mondes auf der späteren Aufnahme, die Belichtungszeiten, verschiedene Brennweiten sowie Strichspuraufnahmen und Mehrfachbelichtungen. Im Anhang findet sich eine generelle Übersicht über alle Mondfinsternisse der Jahre 2015 bis 2021 und eine nähere Erläuterung mit grafischen Darstellungen der von Mitteleuropa aus beobachtbaren Mondfinsternisse im angegebenen Zeitraum.

Zu allen Punkten, die hier angesprochen wurden und jenen, die nicht erwähnt wurden, haben sich die Autoren die Mühe gemacht, diese in aller Ausführlichkeit und dennoch kompakt und übersichtlich darzustellen. In manchen Fällen sind auch die grundlegenden mathematischen Formeln genannt, die man aber problemlos überlesen kann, ohne dass sie den Textfluss stören. In so einer Kompaktheit wie hier wurde lange kein Buch mehr über Mondfinsternisse veröffentlicht. Daher kann es jeder/jedem Interessierten wärmstens empfohlen werden. Denn: Nach der Mofi ist vor der Mofi, wenn man in Mitteleuropa auch 14 Jahre auf die nächste totale warten muss, die unter ähnlichen Bedingungen wie die vom 28. September 2015 stattfindet.

Titel:

Mondfinsternisse – Grundlagen, Beobachtung, Fotografie

Autor:

Susanne und Peter Friedrich

Verlag:

Astronomie-Verlag Friedrich, Friedrich, Schurig GbR

ISBN: 
Jahr:

2015

Infos: 

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Mittwoch,den 15.August 2018
Woche 33, Tag 227

Aktuelle MondphaseAufgang      11:03 Uhr
Untergang 22:56 Uhr

Mondalter 4.5 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 05:34 Uhr
Aufgang      06:09 Uhr

Untergang 20:38 Uhr
Ende Däm. 21:15 Uhr

Sichtbare Planeten:

Merkur, Venus, Uranus

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello