Neu auf Astronomie.de: Storys aus Ihrem astronomischen Leben - Story 1: Der Sternenhimmel für die Homepage

 - 

An dieser Stelle starten wir eine neue Aktion für unsere Besucher von Astronomie.de.

Dabei geht es um Storys, die Ihr Projekte beschreiben.

Heute geht es mit der ersten Story los, in dem es um ein kleines Projekt zum Thema "Sternkarten für Ihre Homepage" geht.

Haben auch Sie eine Homepage, die mit viel Liebe und Details von Ihnen erstellt wurde?
Haben Sie ein Projekt abgeschlossen, das auch für andere interessant ist?

Dann schreiben Sie uns Ihre Story mit Bildern an Redaktion@astronomie.de

Die Story

Wer eine eigene Homepage besitzt, verspürt oft den Wunsch, seinen Besuchern einen besonderen Service anzubieten.
Ist die Homepage zum Thema Astronomie ausgerichtet, wäre es prima, wenn man seinen Besuchern z.B. Die aktuellen Daten zum Mondauf- und Untergang, Sonnenauf- und untergang und vielen weiteren Informationen anbieten könnte.

Mit meinem Mondtool, das auch hier auf Astronomie.de eingebunden ist, bin ich seit 2012 am Start.
Mein Ziel war es, allen Homepage-Besitzern ohne großen Aufwand und vor allem ohne Werbung und kostenfrei einen solchen Service anzubieten.

Seit nun 9 Jahren wird das Mondtool von mir in meiner Freizeit weiterentwickelt.

Vor kurzen kam mir die Idee, einen solchen kostenlosen Service auch für Sternkarten anzubieten.

 

Ein neues Projekt Sternenhimmel für die Homepage entsteht

Eine eigene Sternkarte zu programmieren wäre zwar möglich, bedeutet aber einen riesigen, zeitlichen Aufwand. Also habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin dabei auf Stellarium gestoßen.

Nach der Prüfung der Lizenzbedingungen stand die Entscheidung zur Nutzung der Grafiken von Stellarium.org fest.

Aus dieser Idee ist ein neues Tool für Homepagebesitzer entstanden, mit dem sich Ansichten von Sternkarten kombinieren und positionieren lassen.

Meine Überlegung dazu war wie folgt:

  • Kombinierung von verschiedenen Ansichten als eine einzige Grafik
  • Festlegung der Breite für Sternkarten an die eigenen Bedürfnisse
  • Darstellung in mehreren Spalten
  • Individuelle Farbdarstellung für Hintergrund- und Schriftfarbe
  • Transparente Hintergründe
  • Festlegung der Schriftart und -größe
  • Eigene Überschrift
  • Möglichst kompakte Dateigröße

Folgende Sternkarten sollten dabei Berücksichtigung finden:

  • Gesamtüberblick Sternenhimmel
  • Einzelne Ansichten des Sternenhimmels für jede Himmelsrichtung
  • Jupiteroberflächen mit dem GFR
  • Jupitermondstellungen
  • Saturnringe mit den Saturnmondstellungen

Mit den langjährigen Erfahrungen aus dem Mondtool habe ich mich dann an die Programmierung gesetzt und losgelegt.

 

Die Entwicklung des Tools

Einen Rechner einzusetzen, der für jede Anfrage individuelle Karten ausliefert, kam für mich nicht in Frage. Mein Ziel ist, eine möglichst schnelle Auslieferung der individuell erzeugten Ansichten zu ermöglichen.

Solche Instanzen auf einem Server zu betreiben sind zwar möglich, aber nicht preisgünstig.
Da ich meine Projekte privat finanziere, viel das leider aus.

Stattdessen habe ich mich entschieden, für einen festen Standort (Mitte Deutschland) Karten mit Stellarium zu erzeugen und auf dem Server in hoher Auflösung abzulegen.
Damit möglichst oft aktuelle Karten für den Sternenhimmel zur Verfügung stehen, habe ich mich für eine stündliche Aktualisierung der Karten entschieden.

Diese Karten alle von Hand zu erstellen, ist zeitlich unmöglich. Aus diesem Grund habe ich dann ein Script für Stellarium erzeugt, dass diese Aufgabe für mich erledigt.
Das von mir erstellte Script ändert alle 5 Sekunden die Ansicht um eine Stunde nach vorne. Diese Ansicht wird dann automatisch gespeichert. Dabei werden direkt Beschriftung und Dateiname berücksichtigt.

Womit ich nicht gerechnet habe, waren die beeindruckenden Zahlen für die Erzeugung. Nachfolgend mal ein paar Zahlen zu der Erzeugung des Kartenmaterials:

  • 67.000 Grafiken
  • 16 GB Bildmaterial
  • 100 Stunden reine Rechnerzeit zur Erzeugung der Grafiken

Nachdem die Speicherkapazitäten auf dem Server erhöht waren, hat es dann einige Zeit gedauert, bis diese Datenmengen auf dem Server kopiert waren.

 

Den Sternenhimmel mit den großen Gasriesen für die eigene Homepage

Nach vielen Wochen und Stunden der Programmierung ist dieses Tool jetzt seit einiger Zeit fertig und Online.

Zwar befindet sich dieses besondere Tool noch in der Erprobungsphase, aber ich hoffe, das nur wenige Fehler im Testbetrieb auffallen.

Gerne könnt Ihr den Sternenhimmel für Eure Homepage erstellen und einbinden:

https://www.der-mond.de/homepagetool/sternkarten-fuer-ihre-homepage

Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.de. Der Mond - Unser geheimnisvoller Begleiter: Aktuelles, Wissen und Beobachtung rund um den Erdtrabanten

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello