Sterne und Weltraum 7 / 2018

 -  Zeitschrift / Sterne und Weltraum

Mars ist der einzige Planet in unserem Sonnensystem, der ausschließlich von Robotern bevölkert ist. Seit Mitte der 1970er Jahre landen immer wieder von Menschen gebaute Sonden auf der Oberfläche unseres äußeren Nachbarplaneten,  um ihm mit allerlei Analysegeräten seine Geheimnisse zu entreißen. Zu den Veteranen gehören der Rover Opportunity, der seit mehr als 14 Jahren auf dem Mars unterwegs ist und geologische Untersuchungen durchführt, sowie der weitgehend autonom agierende Rover Curiosity, mit der Größe eines Kleinwagens bisher das schwerste von Menschen geschaffene Gefährt auf einem fremden Himmelskörper. In Kürze bekommt die Roboterpopulation auf dem Mars weiteren Zuwachs: Die NASA-Sonde InSight, am 5. Mai gestartet,  soll am 26. November rund 500 Kilometer nördlich von Curiosity landen.

Marsforschung: Vorstoß ins Innere des Mars   Seit Mitte der 1970er Jahre landen immer wieder von Menschen gebaute Sonden auf der Oberfläche unseres äußeren Nachbarplaneten. Zu den Veteranen gehören der Rover Opportunity, der seit mehr als 14 Jahren auf dem Mars unterwegs ist und geologische Untersuchungen durchführt, sowie der weitgehend autonom agierende Rover Curiosity. In Kürze bekommt die Roboterpopulation auf dem Mars weiteren Zuwachs: Die NASA-Sonde InSight (»Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport«,), am 5. Mai gestartet, soll am 26. November rund 500 Kilometer nördlich von Curiosity in der Region Elysium Planitia landen. Erstmals steht das Innere des Roten Planeten im Fokus des Interesses: Ein Seismometer SEIS wird die von Marsbeben ausgelösten Erschütterungen registrieren, aus denen sich der innere Aufbau des Planeten entschlüsseln lässt. Ein weiteres Messgerät HP3 gräbt sich fünf Meter tief in den Boden ein und bestimmt dann den Wärmefluss und die Wärmeleitfähigkeit des Marsbodens. An beiden Experimenten sind Institute aus Europa maßgeblich beteiligt. Um dem exakten Rotationsverhalten des Mars auf die Spur zu kommen, ist InSight noch mit dem einem dritten Hauptinstrument RISE ausgerüstet. Tilmann Althaus berichtet ausführlich über die  geplante Landung und Messkampagne von Insight (ab Seite 24).

Monatsthema: 27. Juli: Roter Mond trifft roten Planeten   Während Insight auf ihrer 500 Millionen Kilometer langen Flugstrecke unterwegs ist, können Sie ihr Ziel, den Mars, in diesem Monat unter optimalen Bedingungen in Augenschein nehmen. Denn der Rote Planet kommt am 27. Juli in eine besonders günstige Opposition zur Sonne. An seiner rötlichen Farbe gut zu erkennen, lässt er sich die gesamte Nacht über beobachten. Im Teleskop sind sogar viele Oberflächenstrukturen zu erkennen. Als Dreingabe bietet die Natur am 27. Juli auch eine totale Mondfinsternis - der Mond durchläuft den Erdschatten an diesem Abend nahezu zentral. Am späten Abend steht tief über dem Südosthorizont im Sternbild Steinbock, nur knapp sechs Grad nördlich des roten Planeten Mars, der ebenfalls rötlich leuchtende, verfinsterte Erdtrabant. Lesen Sie hier, wie Sie diesen besonderen Anblick am besten genießen können (ab Seite 68).

Lesen Sie außerdem alles zu den Themen:

  • Blick in die Forschung
    • Nachrichten   Das erste Farbbild des ExoMars Trace Gas Orbiter • Ein Transneptun auf ungewöhnlicher Bahn – 2015 BP519 • Ein Exoplanet schwärzer als Holzkohle • KRUSTY – ein Kernreaktor für den Weltraumeinsatz • Das wechselwirkende Galaxienpaar Arp 271 • Erste offizielle Namen für Landmarken auf Charon • Stirbt die Sonne mit einem Planetarischen Nebel
    • Kurzberichte   Tabbys Stern – sind die mysteriösen Helligkeitsschwankungen geklärt? • Großer Ansturm auf die Gaia-Daten • Das Schweigen des Pulsars
  • Welt der Wissenschaft   Asteroidenforschung; Ein Wanderfalke im Königreich Ryugu • Spektroskopie: 4MOST: Mit Highspeed den Himmel durchmustern • The world at night: Sternennacht mit Hoodoo
  • Aktuelles am Sternenhimmel   
    • Der Himmel im Überblick  Großes Kino am Abendhimmel • Astronomische Ereignisse • Abend- und Morgenhimmel
    • Das Sonnensystem   Die Planeten: Mars und Saturn gehört die ganze Nacht • Bedeckungen heller Sterne durch den Mond • Pluto beobachten und fotografieren • Sonne aktuell: Es geht noch was – eine richtige Fleckengruppe! • Kleinplaneten: (88) Thisbe in günstiger Opposition • Meteore: Aquariden und Capricorniden mit Mond • Kometen; C/2017 S3 (PANSTARRS) wird zum Feldstecherobjekt
    • Objekte des Monats   Messier 57: der leuchtende Ring in der Leier • Der Veränderliche des Monats: U Ophiuchi
  • Astronomie und Praxis
    • Wunder des Weltalls   Reizvolle Tage und Nächte
    • Astroszene   Eine Supernova unter Bayerns Himmel
    • Leserreise   Polarlichtreise nach Finnland und Norwegen

Und viele Surftipps, Nachrichten, Termine, Leserbriefe, Neuerscheinungen, Nachdenklichem, Kreuzworträtsel, Kleinanzeigen, Autoren, Glossar.

  • Sie können das Heft vom. 15.6.2018 bis zum 12.7.2018 im Handel kaufen,
  • im Online-Shop bestellen,
  • oder fordern Sie ein Miniabonnoment an.

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Mittwoch,den 15.August 2018
Woche 33, Tag 227

Aktuelle MondphaseAufgang      11:03 Uhr
Untergang 22:56 Uhr

Mondalter 4.5 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 05:34 Uhr
Aufgang      06:09 Uhr

Untergang 20:38 Uhr
Ende Däm. 21:15 Uhr

Sichtbare Planeten:

Merkur, Venus, Uranus

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello