Sterne und Weltraum Heft 12 / 2020

 -  Zeitschrift / Sterne und Weltraum

Nach den Jahren 2017 und 2019 räumt die Astronomie nun zum dritten Mal in vier Jahren den Nobelpreis für Physik ab (siehe S. 22). Für mich zeigt das zwei Dinge: Erstens ist die astronomische Grundlagenforschung bedeutsam für die Menschheit. In allen Fällen – Gravitationswellen, Exoplaneten und Sternbewegungen – wurde die Messtechnik in Bereiche von Empfindlichkeit und Präzision getrieben, von denen wir noch vor wenigen Jahrzehnten nur träumen konnten. Auch die Preisträger in der Theorie haben Großes vollbracht, waren sie doch Vordenker, die den Weg für die Experimentatoren ebneten. Zweitens fühle ich mich in dieser Würdigung der Astronomie in der Nobelpreiskategorie »Physik« bestätigt.

Titelthema: Am Ende der Zeit – Nobelpreis für Physik 2020   Keine Frage, Schwarze Löcher sind eine Zumutung. Vor 60 Jahren glaubten nur wenige Wissenschaftler an die Existenz der Licht schluckenden kompakten Massen. Doch dann zeigten theoretische Physiker, dass sie kein Widerspruch zu Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie sind, sondern eine logische Folge davon. Zielstrebigen Astronomen gelangen daraufhin Bilder von kosmischen Quellen, die nur mit Schwarzen Löchern zu erklären sind. Der aktuelle Physik-Nobelpreis würdigt diese Arbeitsteilung in der modernen Wissenschaft: Zur Hälfte geht er an den berühmten Mathematiker und theoretischen Physiker Roger Penrose, der in den 1960er Jahren wegweisende Konzepte über die Raumzeitfallen veröffentlicht hat. Die andere Hälfte

teilen sich die US-Astronomin Andrea Ghez und ihr deutscher Kollege Reinhard Genzel. Ihre Teams haben seit den 1990er Jahren im Infraroten mit höchster Auflösung Sterne im Zentrum unserer Galaxis beobachtet und damit bewiesen, dass sich dort ein gewaltiges Schwarzes Loch mit der Bezeichnung Sagittarius A* versteckt. Robert Gast berichtet über die Hintergründe (ab S. 22).

Fachgebiet: Kosmologie: Unser Platz im Universum   Der renommierte britische Astrophysiker Martin Rees blickt zurück auf 175 Jahre mit vielen großen Entdeckungen in der Astronomie und in der Physik, die unser Weltbild veränderten. Die Geschichte steckt dabei voller Irrwege und Überraschungen. Beginnend bei Auguste Comte, der im Jahr 1835 behauptete, dass niemand jemals wissen werde, woraus die Sterne bestehen, stellt er uns den Erkenntniszuwachs über Sterne, Galaxien, Exoplaneten und andere astronomische Phänomene dar und formuliert einige der zahlreichen offenen Fragen im Bereich der Astronomie vor (ab S. 28).

  • Blick in die Forschung
    • Nachrichten   Als die Milchstraße ihre Nachbarn anknabberte 11 • Erster Venusvorbeiflug erfolgreich • GREGOR-Teleskop nimmt gestochen scharfe Bilder der Sonne auf • CTA-Prototyp »sieht« den Krebsnebel • »Galaktische« Staubscheibe um RU Lupi • Ballon soll Teleskop in die Stratosphäre tragen • Fast eine Dekade »Vor 50 Jahren« – SuW sagt: »Danke, Christoph Leinert!«
    • Kurzberichte   Wann kam der Sonnensturm? • Krieg der Sternwinde
  • Welt der Wissenschaft   Popularisierung der Astronomie: 50 Jahre auf dem Königstuhl • The world at night: Grüner Himmel über Finnland
  • Aktuelles am Himmel   
    • Der Himmel im Überblick   Die Geminiden: Sternschnuppen satt • Abend- und Morgenhimmel • Astronomische Ereignisse
    • Sonnensystem   Große Konjunktion: Enge Begegnung der Gasriesen Jupiter und Saturn • Fernglastipp – Finale zum Jahresausklang: Spektakuläres Spiel der Riesen • Sternbedeckungen durch den Mond • Sonne aktuell: Die Ruhe vor dem Sturm? • Zwei Finsternisse in Südamerika • Kleinplaneten: Aller guten Dinge sind acht • 2020 SO in großer Erdnähe • Meteore: Geminiden und Ursiden • Kometen: 141P/Machholz neigt zu Abspaltungen
    • Objekte des Monats   NGC 2264: Ein himmlischer Weihnachtsbaum
  • Astronomie und Praxis
    • Monatsthema   Es geht auch ohne GPS: Navigation mit einem Kartonsextanten
    • Orte des Wissens   Große Astronomie im kleinen Estland: die Universitätssternwarte Tartu
    • Wunder des Weltalls    Dem Roten Planeten so nah

Und viele Surftipps, Nachrichten, Termine, Leserbriefe, Neuerscheinungen, Nachdenklichem, Kreuzworträtsel, Kleinanzeigen, Autoren, Glossar.

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Comic

Erde und Mond

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello

Astronomie - Die kosmische Perspektive