Astronomie.de - Der große Feed mit allen News https://www.astronomie.de/rss.xml Astronomie.de - Neuigkeiten de_DE Astronomie.de Tue, 19 Feb 2019 00:00:06 +0100 Tue, 19 Feb 2019 00:00:06 +0100 TYPO3 EXT:news news-4651 Mon, 18 Feb 2019 20:59:44 +0100 8. Woche - NGC 1333, Sternentstehungsgebiet im Perseus https://www.astronomie.de/neuigkeiten/8-woche-ngc-1333-sternentstehungsgebiet-im-perseus/ Das heutige AdW dreht sich um ein bekanntes und oft fotografiertes Deep-Sky-Objekt, um den Reflexionsnebel NGC 1333 im Perseus. Das Bild zeigt Norden links und Osten unten bei einem Feld von 125´ x 94´. Bildautor Peter Knappert wohnt im... Das heutige AdW dreht sich um ein bekanntes und oft fotografiertes Deep-Sky-Objekt, um den Reflexionsnebel NGC 1333 im Perseus. Das Bild zeigt Norden links und Osten unten bei einem Feld von 125´ x 94´. Bildautor Peter Knappert wohnt im Hochschwarzwald und betreibt dort auch seine Astrofotografie. Er unternimmt aber in seinem Urlaub gelegentlich Astro-Exlursionen, um an noch dunkleren Orten noch tiefer in den „deep sky“ vorzustoßen. Dabei ist...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4649 Sun, 17 Feb 2019 09:24:15 +0100 Das große Zerreißen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-grosse-zerreissen/ Seit Jahrtausenden stellen Menschen die gleichen Fragen über das Universum, in dem wir leben. Wird das Universum ewig weiter bestehen oder hat es einen Rand? Hat es schon immer existiert und wenn nicht, wie alt ist es dann? Vor etwa 100 Jahren... Seit Jahrtausenden stellen Menschen die gleichen Fragen über das Universum, in dem wir leben. Wird das Universum ewig weiter bestehen oder hat es einen Rand? Hat es schon immer existiert und wenn nicht, wie alt ist es dann?

Vor etwa 100 Jahren machte ein Astronom eine große Entdeckung, die uns half, diese Fragen zu beantworten: Er entdeckte, dass das Universum immer größer wird.

Diese Entdeckung hat uns gezeigt, dass das Universum nicht immer...

]]>
News AstroKids Die AstroKids
news-4645 Sat, 16 Feb 2019 00:00:00 +0100 Blasen von brandneuen Sternen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/blasen-von-brandneuen-sternen/ Diese beeindruckende Region neu gebildeter Sterne in der Großen Magellanschen Wolke (GMW) wurde vom Multi Unit Spectroscopic Explorer Instrument (MUSE) am Very Large Telescope der ESO eingefangen. Die relativ geringe Staubmenge in der GMW und das... In diesem Bild, das vom Multi Unit Spectroscopic Explorer (MUSE) Instrument am Very Large Telescope (VLT) der ESO aufgenommen wurde, leuchtet diese Region der Großen Magellanschen Wolke (GMW) in markanten Farben. Das Gebiet, das als LHA 120-N 180B – kurz N180 B – bekannt ist, gehört zu einer Sorte von Nebeln, die als H II-Regionen (ausgesprochen „H zwei”) bezeichnet werden und in deren Umgebung neue Sterne entstehen.

Die GMW ist eine...

]]>
Eso / News
news-4640 Fri, 15 Feb 2019 12:52:00 +0100 Sterne und Weltraum 3 / 2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/sterne-und-weltraum-3-2019/ Können Sie sich eine Strecke von 6,6 Milliarden Kilometern Länge vorstellen? So weit war der winzige Himmelskörper 2014 MU69 von der Erde entfernt, als die Sonde New Horizons am 1. Januar an ihm vorbeiflog. Licht benötigt mehr als sechs Stunden, um... Asteroidenforschung: Premiere in den Tiefen des Kuipergürtels Können Sie sich eine Strecke von 6,6 Milliarden Kilometern Länge vorstellen? So weit war der winzige Himmelskörper 2014 MU69 von der Erde entfernt, als die Sonde New Horizons am 1. Januar an ihm vorbeiflog. Licht benötigt mehr als sechs Stunden, um diese Distanz zurückzulegen. Die Raumsonde New Horizons schaffte das immerhin in 13 Jahren. Das ist kurz genug, um – inklusive Planung,...

]]>
Zeitschrift / Sterne und Weltraum
news-4648 Wed, 13 Feb 2019 11:28:29 +0100 Aluminium macht Planeten wasserarm https://www.astronomie.de/neuigkeiten/aluminium-macht-planeten-wasserarm/ Im Gegensatz zu vielen vergleichbar großen Exoplaneten sind die inneren Planeten unseres Sonnensystems wasserarm. Warum das so ist, zeigen jetzt Computersimulationen eines internationalen Forscherteams um Tim Lichtenberg von der ETH Zürich: Das... „Bislang ist nicht klar, ob unser Sonnensystem eine extrem seltene Ausnahme ist, oder ob es sich aus allgemeineren Prozessen der Planetenentstehung heraus verstehen lässt“, erläutern die Forscher. Merkur, Venus und Mars sind offensichtlich trockene Planeten ohne Wasser auf ihren Oberflächen. Und trotz ihrer Ozeane zählt auch unsere Erde astronomisch gesehen zu den trockenen Gesteinsplaneten. Denn „Wasserwelten“, wie sie unter erdähnlichen...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4644 Wed, 13 Feb 2019 00:00:00 +0100 Nur ein flüchtiger Moment https://www.astronomie.de/neuigkeiten/nur-ein-fluechtiger-moment/ Der schwache, vergängliche Glanz, der vom Planetarischen Nebel ESO 577-24 ausgeht, ist nur von kurzer Dauer – etwa 10.000 Jahre, astronomisch gesehen ein Augenzwinkern. Das Very Large Telescope der ESO erfasste diese Hülle aus glühendem ionisiertem... Eine vergängliche Hülle aus glühendem Gas, die sich im Raum ausbreitet – der Planetarische Nebel ESO 577-24 – dominiert dieses Bild [1]. Dieser Planetarische Nebel ist der Überrest eines toten Riesensterns, der seine äußeren Schichten abgeworfen hat und einen kleinen, extrem heißen Zwergstern zurücklässt. Dieser verbliebene Überrest wird sich allmählich abkühlen und verblassen und seine übrige Zeit als bloßer Geist eines einst mächtigen roten...

]]>
Eso / News
news-4642 Tue, 12 Feb 2019 13:04:00 +0100 Warum Planeten-Zwillinge so verschieden sind https://www.astronomie.de/neuigkeiten/warum-planeten-zwillinge-so-verschieden-sind/ Exoplaneten – Planeten also bei anderen Sternen – können sich bezüglich Masse und Dichte erheblich unterscheiden, selbst wenn sie als Zwillinge unter nahezu identischen Bedingungen entstanden sind. Am Beispiel der Planeten-Zwillinge Kepler-107b und... „Exoplaneten, die kleiner als drei Erddurchmesser sind, zeigen eine erstaunlicher Diversität“, schreiben Aldo Bonomo vom Astrophysikalischen Observatorium Turin in Italien und seine Kollegen. „Ihre Dichte reicht von neptunähnlichen Werten mit einem hohen Anteil an leichten Elementen bis zur hohen Dichte von Gesteinsplaneten wie der Erde oder stark eisenhalten Planeten wie dem Merkur.“ Und das selbst dann, wenn diese Planeten ihre Sterne auf...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4647 Mon, 11 Feb 2019 21:58:12 +0100 7. Woche - Das Kreuz des Südens komplett von Teneriffa aus??? https://www.astronomie.de/neuigkeiten/7-woche-das-kreuz-des-suedens-komplett-von-teneriffa-aus/ Unser heutiges AdW zeigt die Milchstraße im Bereich des Sternbildes Crux (Kreuz des Südens) dicht über dem Horizont. Der Blick geht in Richtung Süden, wo Teneriffas hell erleuchtete Ferienorte liegen. Die Aufnahme stammt von Stefan Binnewies. Er... Unser heutiges AdW zeigt die Milchstraße im Bereich des Sternbildes Crux (Kreuz des Südens) dicht über dem Horizont. Der Blick geht in Richtung Süden, wo Teneriffas hell erleuchtete Ferienorte liegen. Die Aufnahme stammt von Stefan Binnewies. Er wählte als Aufnahmeort ganz bewusst das Observatorium Izaňa auf 2350 m Höhe. Datum war der 23. März 2018, als Kamera kam eine Canon 6D mit einem 85-mm-Objektiv zum Einsatz, bei Blende 4,5 und ISO 1600....

]]>
Astrofoto der Woche
news-4643 Mon, 11 Feb 2019 13:08:00 +0100 Lüftung des Schleiers um das Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße https://www.astronomie.de/neuigkeiten/lueftung-des-schleiers-um-das-schwarze-loch-im-zentrum-unserer-milchstrasse/ Die erstmaligen Kombination des besonders empfindlichen ALMA-Radioteleskops (in Chile) in ein globales Teleskopnetzwerk zeigt, dass die Radiostrahlung des massiven Schwarzen Loches Sagittarius A* (Sgr A*) im Zentrum unserer Milchstraße aus einem... Bis jetzt hat ein diffuser Nebel aus heißem Gas die Astronomen daran gehindert, scharfe Bilder des supermassereichen Schwarzen Lochs Sgr A* im Zentrum unserer Milchstraße zu erhalten. Es war jetzt zum ersten Mal möglich, das sehr leistungsfähige ALMA-Radioteleskop im Norden von Chile in ein weltweites Netzwerk von Radioteleskopen einzubinden, um damit diesen Nebel zu durchdringen. Die Quelle sorgt auch weiterhin für Überraschungen: die gesamte...

]]>
MPI für Radioastronomie
news-4646 Sun, 10 Feb 2019 13:20:53 +0100 Astro-Comic 1 / 2019 - Starauftritt der "Lokalen Gruppe" https://www.astronomie.de/neuigkeiten/astro-comic-1-2019-starauftritt-der-lokalen-gruppe/ Die Lokale Gruppe ist eine ziemliche Attraktion – aber Ihr werdet sie dennoch nicht in der nächsten Bar um die Ecke performen sehen! Es handelt sich nämlich nicht um eine Gruppe von halbgaren Mundart-Musikern, sondern um Galaxien, die durch ihre... Die Lokale Gruppe ist eine ziemliche Attraktion – aber Ihr werdet sie dennoch nicht in der nächsten Bar um die Ecke performen sehen! Es handelt sich nämlich nicht um eine Gruppe von halbgaren Mundart-Musikern, sondern um Galaxien, die durch ihre Schwerkraft miteinander verbunden sind.

Die größten und bekanntesten Mitglieder – in gewisser Hinsicht also die Leadsänger – der Lokalen Gruppe sind unsere Milchstraße und die Andromeda-Galaxie, beide...

]]>
Astro-Comic
news-4641 Sun, 10 Feb 2019 13:01:02 +0100 Poröses Marsgestein https://www.astronomie.de/neuigkeiten/poroeses-marsgestein/ Das Gestein im Inneren der Kraters Gale auf dem Mars ist überraschend porös. Das zeigen Gravimetrie-Messungen, die ein US-amerikanisches Forscherteam durch geschickte Nutzung des Navigationssystems des Rover Curiosity durchführen konnten. Die... „Mithilfe der Gravimetrie, der präzisen Messung des Gravitationsfelds, können wir Informationen über die innere Struktur von Himmelskörpern gewinnen“, erläutern Kevin Lewis von der Johns Hopkins University in den USA. Zumeist wird dazu die Umlaufbahn von Raumsonden genau gemessen, um aus Änderungen des Gravitationsfelds auf die Massenverteilung im Inneren des Himmelskörpers zu schließen. Aber auch empfindliche Sensoren auf der Oberfläche eines...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4639 Tue, 05 Feb 2019 21:43:09 +0100 Sternenhimmel im Februar 2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/sternenhimmel-im-februar-2019/ Im Februar geht die Sonnen zwischen 7:55 Uhr am Monatsanfang und 7:05 Uhr am Monatsende auf und Sonnenuntergang um 17:10 Uhr zum Monatsanfang und 18:00 Uhr zum Monatsende unter. Der Mond steht am Morgen des 2.2. bei Saturn und... Im Februar geht die Sonnen zwischen 7:55 Uhr am Monatsanfang und 7:05 Uhr am Monatsende auf und Sonnenuntergang um 17:10 Uhr zum Monatsanfang und 18:00 Uhr zum Monatsende unter.

Der Mond steht am Morgen des 2.2. bei Saturn und lässt ihn sogar eine Zeit lang hinter sich verschwinden.
Am 4.2. ist Neumond.
Venus und Saturn näher sich einander an und stehen am 18.2. dicht beieinander am Morgenhimmel.
Am 19.2. ist Vollmond.
Am 27.2. steht der Mond am...

]]>
News AstroKids Die AstroKids
news-4638 Mon, 04 Feb 2019 22:56:57 +0100 6. Woche - Eine Sternentstehungsregion im Cepheus: NGC 7129 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/6-woche-eine-sternentstehungsregion-im-cepheus-ngc-7129/ NGC 7129 ist ein Sternentstehungsgebiet im Sternbild Cepheus. Optisch zeigt sich ein großer Reflexionsnebel, der im Inneren einen sehr jungen Sternhaufen beherbergt. Unser heutiges AdW stammt von Eckhard Alt. Norden ist oben, Osten links. Das... NGC 7129 ist ein Sternentstehungsgebiet im Sternbild Cepheus. Optisch zeigt sich ein großer Reflexionsnebel, der im Inneren einen sehr jungen Sternhaufen beherbergt. Unser heutiges AdW stammt von Eckhard Alt. Norden ist oben, Osten links. Das Bildfeld umfasst 16,8´ x 10,4´. Die Einzelbilder wurden zwischen 2016 und 2018 im Pfälzer Wald aufgenommen. Das Teleskop - ein Ritchey-Chrétien-Reflektor von 400 mm Öffnung und 2700 mm Brennweite - wurde mit...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4637 Tue, 29 Jan 2019 16:59:20 +0100 Das Hubble-Weltraumteleskop startet beeindruckend ins Neue Jahr https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-hubble-weltraumteleskop-startet-beeindruckend-ins-neue-jahr/ Vor ein paar Jahren kam der Spielfilm Pixels in die Kinos. Im Mittelpunkt des Films standen dabei klassische alte Videospiele wie Pac Man und Donkey Kong. Diese Spiele sind bekannt für ihr altes, pixeliges "Retro"-Aussehen, das durch eine geringe... Vor ein paar Jahren kam der Spielfilm Pixels in die Kinos. Im Mittelpunkt des Films standen dabei klassische alte Videospiele wie Pac Man und Donkey Kong. Diese Spiele sind bekannt für ihr altes, pixeliges "Retro"-Aussehen, das durch eine geringe Anzahl von Pixeln verursacht wird.

Pixel ist eine englische Abkürzung für das Wort „Bildpunkt“ oder Bildelement“. Es sind die winzigen, farbigen Punkte, aus denen die Bilder auf unseren Fernseh-,...

]]>
News AstroKids Die AstroKids
news-4636 Mon, 28 Jan 2019 22:35:29 +0100 5. Woche - Der offene Sternhaufen NGC 1893 in der großen H II-Region IC 410 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/5-woche-der-offene-sternhaufen-ngc-1893-in-der-grossen-h-ii-region-ic-410/ Eines der beherrschenden Wintersternbilder ist der Fuhrmann. Hier verläuft zwar ein nur sehr schwacher Bereich der Milchstraße, aber dennoch gibt es hier eine Fülle interessanter Deep-Sky-Objekte. Das aktuelle AdW zeigt Norden oben und Osten links.... Eines der beherrschenden Wintersternbilder ist der Fuhrmann. Hier verläuft zwar ein nur sehr schwacher Bereich der Milchstraße, aber dennoch gibt es hier eine Fülle interessanter Deep-Sky-Objekte. Das aktuelle AdW zeigt Norden oben und Osten links. Wir sehen knapp oberhalb der Bildmitte NGC 1893, einen 11´großen jungen, offenen Sternhaufen. Er sorgt dafür, dass die ihn umgebende ca. 35´ große H II-Region IC 410 zur Emission angeregt wird und im...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4635 Mon, 28 Jan 2019 18:00:00 +0100 Die Mondfinsternis 2019 https://www.astronomie.de/astronomie-fuer-kinder/die-astrokids/berichte/mondfinsternis-2019/ AstroKid Nina hat die Mondfinsternis erlebt und berichtet uns kurz ... News AstroKids Die AstroKids news-4634 Fri, 25 Jan 2019 16:46:19 +0100 Winzige Explosionen mit gewaltiger Schlagkraft https://www.astronomie.de/neuigkeiten/winzige-explosionen-mit-gewaltiger-schlagkraft/ Die Sonne erzählt ihre Geschichte „Licht“schichtweise. Dabei verrät jede einzelne Schicht, was bei unterschiedlichen Temperaturen passiert. Das Sonnenlicht, das wir sehen, kommt zum Beispiel hauptsächlich aus der Oberflächenschicht der Sonne, die... Die Sonne erzählt ihre Geschichte „Licht“schichtweise. Dabei verrät jede einzelne Schicht, was bei unterschiedlichen Temperaturen passiert. Das Sonnenlicht, das wir sehen, kommt zum Beispiel hauptsächlich aus der Oberflächenschicht der Sonne, die etwa 6000 Grad Celsius heiß ist.

Aber es passiert noch viel mehr auf der Sonne, was wir mit unseren eigenen Augen aber leider nicht sehen können. Röntgenlicht zum Beispiel macht die heißesten und...

]]>
News AstroKids
news-4633 Fri, 25 Jan 2019 16:39:09 +0100 Trudi bei Astro_Alex Pressekonferez https://www.astronomie.de/astronomie-fuer-kinder/die-astrokids/berichte/alexander-gerst-nach-horizons/ AstroKid Trudi -die 7-jährige begeisterte zukünftige Astronautin (?) – hatte die riesige Chance an der ersten Pressekonferenz von Alexander Gerst in Köln teilzunehmen. Sie ist so nett, ihrer überwältigenden Eindrücke – mit ein bisschen Hilfe ihrer... News AstroKids Die AstroKids news-4632 Tue, 22 Jan 2019 16:46:33 +0100 Junge Saturnringe https://www.astronomie.de/neuigkeiten/junge-saturnringe/ Es war das “Große Finale” der Cassini-Mission: Von April bis September 2017 tauchte die US-amerikanische Sonde insgesamt 22-mal zwischen dem Planeten Saturn und seinem Ringsystem hindurch. Bei sechs dieser engen Passagen, die bis auf 2600 Kilometer... Cassini war 1997 gestartet und hatte Saturn seit Juni 2004 umkreist. Da der Treibstoff der Sonde zur Neige ging und die Forscher eine etwaige Verschmutzung eines Saturnmonds bei einer unkontrollierten Kollision vermeiden wollten, leiteten sie im November 2016 mit einer Kurskorrektur das „Große Finale“, den kontrollierten Absturz in die Atmosphäre des Gasplaneten ein. Am 15. September 2017 verglühte Cassini schließlich.

Vor dem „Großen Finale“...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4631 Mon, 21 Jan 2019 17:16:51 +0100 4. Woche - Namibischer Mars mit Deimos und Phobos https://www.astronomie.de/neuigkeiten/4-woche-namibischer-mars-mit-deimos-und-phobos/ Wochenlang behinderte ein Staubsturm den tiefen Blick auf die Mars-Landschaft. Ende Juli 2018 hatte der rote Planet eine Entfernung von nur rund 57,6 Mio. km zur Erde. In unseren mittleren nördlichen Breiten war jedoch nicht nur der Sturm ein... Wochenlang behinderte ein Staubsturm den tiefen Blick auf die Mars-Landschaft. Ende Juli 2018 hatte der rote Planet eine Entfernung von nur rund 57,6 Mio. km zur Erde. In unseren mittleren nördlichen Breiten war jedoch nicht nur der Sturm ein Problem, sondern auch die sehr niedrige Deklination. Mars kroch nur in geringer Höhe über den Horizont, so waren gefühlt wenige Aufnahmen im Umlauf, die Mars in seiner maximalen Größe zeigten....

]]>
Astrofoto der Woche
news-4629 Sat, 19 Jan 2019 16:31:00 +0100 Sternentod verrät Rotation eines Schwarzen Lochs https://www.astronomie.de/neuigkeiten/sternentod-verraet-rotation-eines-schwarzen-lochs/ Am 22. November 2014 beobachteten Astronomen ein ungewöhnliches Ereignis: Ein supermassereiches Schwarzes Loch in 300 Millionen Lichtjahren Entfernung zerriss mit seiner Gezeitenkraft einen Stern, der ihm zu nahe gekommen war. Die Katastrophe verriet... „Solche Ereignisse, bei denen Schwarze Löcher Sterne zerreißen, können uns also dabei helfen, die Rotation dieser gewaltigen Objekte zu bestimmen“, freut sich Dheeraj Pasham vom Massachusetts Institute of Technology in den USA, einer der beteiligten Forscher. „Damit wiederum können wir die Entwicklung der Galaxien im kosmischen Rahmen besser verstehen.“ Denn nahezu jede Galaxie enthält in ihrem Zentrum ein supermassereiches Schwarzes Loch mit der...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4624 Thu, 17 Jan 2019 16:27:00 +0100 Sterne und Weltraum 2 / 2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/sterne-und-weltraum-2-2019/ Zu den größten wissenschaftlichen Errungenschaften der letzten Jahre gehört zweifelsohne der direkte Nachweis von Gravitationswellen. Mehrfach haben wir in unserer Zeitschrift darüber berichtet. Und auch jetzt gibt es wieder Neues zu vermelden: Aus... Gravitationswellen: Neue Gravitationswelle bricht alle Rekorde Zu den größten wissenschaftlichen Errungenschaften der letzten Jahre gehört zweifelsohne der direkte Nachweis von Gravitationswellen. Zum ersten Mal wurden diese am 14. September 2015 mit kilometerlangen Laserinterferometern nachgewiesen. Mehrfach haben wir in unserer Zeitschrift über die Gravitationswellenforschung berichtet. Und auch jetzt gibt es wieder Neues zu vermelden: Aus den...

]]>
Zeitschrift / Sterne und Weltraum
news-4628 Thu, 17 Jan 2019 16:27:00 +0100 Neues Radioteleskop entdeckt viele rätselhafte Radio-Ausbrüche https://www.astronomie.de/neuigkeiten/neues-radioteleskop-entdeckt-viele-raetselhafte-radio-ausbrueche/ Das neue Radioteleskop CHIME in Kanada hat bereits in einem Probelauf im Sommer 2018 gleich 13 rätselhafte kurzzeitige Ausbrüche von Radiostrahlung aus den Tiefen des Weltalls nachgewiesen. Eine dieser Radioquellen blitzte im Beobachtungszeitraum... „Bislang kannten wir nur einen einzigen, sich wiederholenden Fast Radio Burst“, erläutert Ingrid Stairs vom CHIME-Team. „Unsere Entdeckung deutet darauf hin, dass es viel mehr davon gibt. Mit einer großen Zahl von Radio-Ausbrüchen und vielen Repeatern könnten wir in der Lage sein, dieses kosmische Rätsel zu lösen.“ Denn bislang wissen die Astronomen nicht, was die Radio-Ausbrüche verursacht – nur, dass es sich um Ereignisse in fernen Galaxien...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4630 Wed, 16 Jan 2019 16:39:00 +0100 Veranstaltung Astrofotografie in 360° im Planetarium Wolfsburg https://www.astronomie.de/neuigkeiten/veranstaltung-astrofotografie-in-360-im-planetarium-wolfsburg/ Das Planetarium Wolfsburg lädt zu ihrer Veranstaltung Astrofotografie in 360° im Planetarium Wolfsburg am Samstag, den 2. März 2019 ein. An diesem Tag gibt es die Möglichkeit astrofotografische Fotos mit modernster Technik in einer 15 Meter großen... Das Planetarium Wolfsburg lädt zu ihrer Veranstaltung Astrofotografie in 360° im Planetarium Wolfsburg am Samstag, den 2. März 2019 ein. An diesem Tag gibt es die Möglichkeit astrofotografische Fotos mit modernster Technik in einer 15 Meter großen Kuppel zu erleben. Darunter können auch ihre/deine Fotos sein.

Im Anhang findet sich das vierseitige Programmheft zum Event. Es gibt die Möglichkeit zu zwei Themenblöcken Fotos einzureichen. Zum einen...

]]>
Termin
news-4627 Wed, 16 Jan 2019 16:18:35 +0100 Endurance – Mein Jahr im Weltall https://www.astronomie.de/neuigkeiten/endurance-mein-jahr-im-weltall/ „Endurance“ (dt. Ausdauer) benötigt man beim Lesen dieses Raumfahrtbuches nur wenig, denn kaum angefangen mit dem Lesen mag man gar nicht mehr damit aufhören. Ausdauer brauchte hingegen der US-Astronaut Scott Kelly, der, Jahrgang 1964, zusammen mit... „Endurance“ (dt. Ausdauer) benötigt man beim Lesen dieses Raumfahrtbuches nur wenig, denn kaum angefangen mit dem Lesen mag man gar nicht mehr damit aufhören. Ausdauer brauchte hingegen der US-Astronaut Scott Kelly, der, Jahrgang 1964, zusammen mit seinem nur 6 Minuten jüngeren Zwillingsbruder Mark, zunächst eine Karriere als Marineflieger begann – worüber er in seinem Buch ausführlich berichtet – und dann 1996 zur NASA ging, um sich dort zum...

]]>
Buchbesprechung / Raumfahrt
news-4626 Tue, 15 Jan 2019 22:52:36 +0100 3. Woche - Aufgelöste Spiralstruktur in M 31 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/3-woche-aufgeloeste-spiralstruktur-in-m-31/ Zwar wird mit dem heutigen AdW ein Standardobjekt vorgestellt, aber was das Bild von anderen "Standardbildern" unterscheidet, ist die recht gut aufgelöste Wiedergabe von Details. Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Wiedergabe feinster... Zwar wird mit dem heutigen AdW ein Standardobjekt vorgestellt, aber was das Bild von anderen "Standardbildern" unterscheidet, ist die recht gut aufgelöste Wiedergabe von Details. Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Wiedergabe feinster Details in M 31 mittels chemischer Fotografie (nicht: analoger Fotografie!) noch ein echtes Problem war. Heute werden mit Amateurteleskopen von 350 mm Öffnung und moderner Digitalelektronik schon...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4625 Mon, 14 Jan 2019 20:33:54 +0100 Doppelstern mit polarer protoplanetarer Scheibe https://www.astronomie.de/neuigkeiten/doppelstern-mit-polarer-protoplanetarer-scheibe/ Es ist eine ungewöhnliche Kombination: Ein junger Doppelstern mit einem Ring aus Gas und Staub – der aber nicht in der Bahnebene der beiden Sterne liegt, sondern senkrecht dazu. Die Theorie der Himmelsmechanik sagt die Existenz solcher polarer... img src="http://vg06.met.vgwort.de/na/a4f4dec931bb44649bfb029deaab5bc4" width="1" height="1" alt=""> „Nahezu alle jungen Sterne sind von dichten Scheiben aus Gas und Staub umgeben“, erläutert Grant Kennedy von der University of Warwick in Großbritannien. In diesen Scheiben entstehen häufig Planeten: Etwa ein Drittel aller Einzelsterne besitzt nach heutigen Erkenntnissen planetarische Begleiter. „Einige dieser Planeten kreisen nicht in der...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4623 Mon, 07 Jan 2019 21:44:02 +0100 2. Woche - Im Herzen von IC 1396 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/2-woche-im-herzen-von-ic-1396/ Die helle HII-Region IC 1396 ist jedem Astrofotografen bekannt. In ihrem Zentralbereich steckt eine Detailstruktur, die der Astronom als IC 1396 A/B bezeichnet und die man populär als „Elefantenrüssel“ kennt. Oft wird das Gebilde fälschlicherweise... Die helle HII-Region IC 1396 ist jedem Astrofotografen bekannt. In ihrem Zentralbereich steckt eine Detailstruktur, die der Astronom als IC 1396 A/B bezeichnet und die man populär als „Elefantenrüssel“ kennt. Oft wird das Gebilde fälschlicherweise als vdB 142 bezeichnet. Dazu unten mehr. Im heutigen AdW gehen wir etwas näher auf IC 1396 A ein. Das Bild von 24´ x 16´ Feldgröße hat Norden oben und Osten links. Es stammt von Bernd Wallner und Rochus...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4622 Tue, 01 Jan 2019 15:42:13 +0100 1. Woche - Die Radiogalaxie Centaurus A https://www.astronomie.de/neuigkeiten/1-woche-die-radiogalaxie-centaurus-a/ Die bekannte 12,4 Mio. Lichtjahre entfernte Galaxie Centaurus A ist ein sehr helles und oft fotografiertes Deep-Sky-Objekt des Südhimmels. Trotzdem ist sie erst heute erstmals als AdW zu sehen. Das Bildfeld beträgt 35´ x 29´ mit Norden oben und Osten... Die bekannte 12,4 Mio. Lichtjahre entfernte Galaxie Centaurus A ist ein sehr helles und oft fotografiertes Deep-Sky-Objekt des Südhimmels. Trotzdem ist sie erst heute erstmals als AdW zu sehen. Das Bildfeld beträgt 35´ x 29´ mit Norden oben und Osten links. Björn Gludau und Thorsten Daiber sind die Bildautoren, denen wir hiermit herzlich zum AdW gratulieren. Beide sind Mitglieder der Internationalen Amateursternwarte e.V. (IAS) und der TBG-Gruppe...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4620 Tue, 01 Jan 2019 00:01:00 +0100 Frohes Neues Jahr https://www.astronomie.de/neuigkeiten/frohes-neues-jahr0/ Das Team von Astronomie.de wünscht allen Besuchern ein frohes neues Jahr mit vielen klaren Nächten. Neues und aktuelles auf Astronomie.de