Astronomie.de - Der große Feed mit allen News https://www.astronomie.de/rss.xml Astronomie.de - Neuigkeiten de_DE Astronomie.de Sun, 22 Jul 2018 19:44:12 +0200 Sun, 22 Jul 2018 19:44:12 +0200 TYPO3 EXT:news news-4512 Tue, 17 Jul 2018 21:52:00 +0200 Mond am 19.07.2018 im ersten Viertel https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-19072018-im-ersten-viertel/ Bereitgestellt von https://www.Der-Mond.org/ Am 19.07.2018 befindet sich der Mond in den frühen Abendstunden um 21.52 Uhr (MESZ) im ersten Viertel. Die Position des zunehmenden Mondes ist im Sternbild Jungfrau. Der Mond ist zu diesem Zeitpunkt am Deutschland am Abendhimmel sichtbar. Am Tag seines ersten Viertel geht der Mond  gegen 13.22 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 19.09 Uhr... Bereitgestellt von www.Der-Mond.org

Am 19.07.2018 befindet sich der Mond in den frühen Abendstunden um 21.52 Uhr (MESZ) im ersten Viertel. Die Position des zunehmenden Mondes ist im Sternbild Jungfrau. Der Mond ist zu diesem Zeitpunkt am Deutschland am Abendhimmel sichtbar.

Am Tag seines ersten Viertel geht der Mond  gegen 13.22 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 19.09 Uhr (MESZ)....

]]>
Himmel aktuell
news-4521 Mon, 16 Jul 2018 20:31:00 +0200 29. Woche - Ein Klassiker im Großen Bären – M 81 und M 82 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/29-woche-ein-klassiker-im-grossen-baeren-m-81-und-m-82/ Das prominente Galaxienpaar M 81 und M 82 repräsentiert das Zentrum der M 81/82-Gruppe, die noch zahlreich Zwerggalaxien umfasst. Beide Galaxien, 1774 von J.E. Bode in Berlin entdeckt, haben am Himmel eine scheinbare Distanz von 36,9´. Setzen wir für M 82 die gleiche Entfernung wie für M 81 voraus (rund 11,8 Mio. Lj), so entspricht das einem wahren Abstand von nur ~130.000 Lj. M 82 steht also näher an M 81 als die Große Magellansche Wolke von der... Das prominente Galaxienpaar M 81 und M 82 repräsentiert das Zentrum der M 81/82-Gruppe, die noch zahlreich Zwerggalaxien umfasst. Beide Galaxien, 1774 von J.E. Bode in Berlin entdeckt, haben am Himmel eine scheinbare Distanz von 36,9´. Setzen wir für M 82 die gleiche Entfernung wie für M 81 voraus (rund 11,8 Mio. Lj), so entspricht das einem wahren Abstand von nur ~130.000 Lj. M 82 steht also näher an M 81 als die Große Magellansche Wolke von der...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4518 Thu, 12 Jul 2018 00:00:00 +0200 Sterne und Weltraum Heft 8 / 2018 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/sterne-und-weltraum-heft-8-2018/ Eines der größten Rätsel der modernen Kosmologie betrifft die Frage, welche Kraft unser Universum immer schneller auseinandertreibt. Wir wissen nicht, ob diese Kraft eine Eigenschaft des Raumes selbst ist oder ein Feld, das den gesamten Raum durchzieht. Wir wissen nur, dass sie rund drei Viertel des gesamten Materie- und Energieinhalts unseres Universums ausmacht. Ein internationales Beobachtungsprojekt, der Dark Energy Survey sucht nach... Astrophysik: Die Suche nach der Dunklen Energie   Eines der größten Rätsel der modernen Kosmologie betrifft die Frage, welche Kraft unser Universum immer schneller auseinandertreibt. Wir wissen nicht, ob diese Kraft eine Eigenschaft des Raumes selbst ist oder ein Feld, das den gesamten Raum durchzieht. Wir wissen nur, dass sie rund drei Viertel des gesamten Materie- und Energieinhalts unseres Universums ausmacht. Ein internationales...

]]>
Zeitschrift / Sterne und Weltraum
news-4519 Wed, 11 Jul 2018 00:00:00 +0200 Astrocomic 4 / 2018 - Ein großes Hal(l)o https://www.astronomie.de/neuigkeiten/astrocomic-4-2018-ein-grosses-hal-l-o/ Wo hört eigentlich die Milchstraße auf? Würde man immer weiter vom galaktischen Zentrum fort fliegen bis die Sterne der Galaxienscheibe nur noch matt als winzige Punkte unter dem Raumschiff leuchteten, würde man sich plötzlich in einer Ansammlung aus Gasnebeln und Sternen wiederfand. Dieser kugelförmige Bereich umgibt die Milchstraße komplett und ist eine Art Atmosphäre unserer Galaxis. Nach dem altgriechischen Wort Halos, was so viel bedeutet... Wo hört eigentlich die Milchstraße auf? Würde man immer weiter vom galaktischen Zentrum fort fliegen bis die Sterne der Galaxienscheibe nur noch matt als winzige Punkte unter dem Raumschiff leuchteten, würde man sich plötzlich in einer Ansammlung aus Gasnebeln und Sternen wiederfand. Dieser kugelförmige Bereich umgibt die Milchstraße komplett und ist eine Art Atmosphäre unserer Galaxis. Nach dem altgriechischen Wort Halos, was so viel bedeutet...

]]>
Astro-Comic
news-4511 Tue, 10 Jul 2018 04:48:00 +0200 Neumond und partielle Sonnenfinsternis am 13.07.2018 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/neumond-und-partielle-sonnenfinsternis-am-13072018/ Am 13.07.2018 ist um 04.48 Uhr MESZ Neumond. Bitte beachten ! In der Benenstehenden Grafik ist der Mond 8-fach überzeichnet. Heute findet eine partielle Sonnenfinsternis statt, die vom Süden Australien, dem Pazifik und indischen Ozean aus beobachtbar ist. Zu diesem Zeitpunkt steht der Mond oberhalb des Horizontes im Sternbild Jungfrau. Der Mond befindet sich in dieser Stellung in der sogenannten Konjunktion zur Sonne. Dabei steht der Mond... Am 13.07.2018 ist um 04.48 Uhr MESZ Neumond.

Bitte beachten ! In der Benenstehenden Grafik ist der Mond 8-fach überzeichnet.

Heute findet eine partielle Sonnenfinsternis statt, die vom Süden Australien, dem Pazifik und indischen Ozean aus beobachtbar ist.

Zu diesem Zeitpunkt steht der Mond oberhalb des Horizontes im Sternbild Jungfrau.

Der Mond befindet sich in dieser Stellung in der sogenannten Konjunktion zur Sonne. Dabei steht der Mond...

]]>
Himmel aktuell
news-4517 Tue, 10 Jul 2018 00:00:00 +0200 Event zur totalen Sonnenfinsternis 2019 am La-Silla-Observatorium der ESO in Chile https://www.astronomie.de/neuigkeiten/event-zur-totalen-sonnenfinsternis-2019-am-la-silla-observatorium-der-eso-in-chile/ Am 2. Juli 2019 wird eines der beeindruckendsten Naturphänomene vom La-Silla-Observatorium der ESO in Chile aus zu sehen sein – eine totale Sonnenfinsternis. Da diese für einen bestimmten Standort auf der Erde sehr selten sind – die nächste von La Silla aus sichtbare wird erst in 212 Jahren stattfinden – organisiert die ESO eine Kampagne zur Beobachtung mit Öffentlichkeitsarbeit vor Ort, die es der allgemeinen Öffentlichkeit ermöglicht, dieses... Am 2. Juli 2019 wird der Mond die Sonne verdunkeln und während einer totalen Sonnenfinsternis, die in einen 150 km breiten Teil Nordchiles abdeckt, den Tag kurzzeitig in die Nacht verwandeln. Tausende von Besuchern aus aller Welt werden in die Region reisen, um dieses Phänomen vor der wunderschönen Kulisse der eindrucksvollen chilenischen Landschaft zu erleben.

Die Sonnenfinsternis wird vom La-Silla-Observatorium der ESO in Chile aus sichtbar...

]]>
Eso / News
news-4520 Mon, 09 Jul 2018 21:53:00 +0200 28. Woche - IC 348, Cederblad 20 und LBN 758 - eine Nebellandschaft im Perseus https://www.astronomie.de/neuigkeiten/28-woche-ic-348-cederblad-20-und-lbn-758-eine-nebellandschaft-im-perseus/ Das heutige AdW zeigt uns eine Nebellandschaft, die sowohl vom Bildfeld als auch von der Tiefe her selten in dieser Qualität zu sehen ist. Wir blicken in den südlichsten Teil des Sternbilds Perseus, ganz knapp an der Grenze zum Taurus. Das Bildfeld beträgt 2,5° x 1,67°. Norden ist oben, Osten links. Das hellste Deep-Sky-Objekt ist IC 348, ein offener Sternhaufen links im Bild, der in einen hellen Reflexionsnebel eingehüllt ist: Cederblad 20, den... Das heutige AdW zeigt uns eine Nebellandschaft, die sowohl vom Bildfeld als auch von der Tiefe her selten in dieser Qualität zu sehen ist. Wir blicken in den südlichsten Teil des Sternbilds Perseus, ganz knapp an der Grenze zum Taurus. Das Bildfeld beträgt 2,5° x 1,67°. Norden ist oben, Osten links. Das hellste Deep-Sky-Objekt ist IC 348, ein offener Sternhaufen links im Bild, der in einen hellen Reflexionsnebel eingehüllt ist: Cederblad 20, den...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4516 Sun, 08 Jul 2018 22:46:00 +0200 Erstes bestätigtes Bild eines neugeborenen Planeten vom VLT der ESO https://www.astronomie.de/neuigkeiten/erstes-bestaetigtes-bild-eines-neugeborenen-planeten-vom-vlt-der-eso/ SPHERE, ein Instrument zur Planetensuche am Very Large Telescope der ESO, hat das erste bestätigte Bild eines Planeten aufgenommen, der sich in der Staubscheibe um einen jungen Stern gebildet hat. Der junge Planet pflügt sich seinen Weg durch die primordiale Scheibe aus Gas und Staub um den sehr jungen Stern PDS 70. Die Daten deuten darauf hin, dass die Atmosphäre des Planeten Wolken enthält. Astronomen unter Leitung einer Gruppe vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg haben eine spektakuläre Momentaufnahme der Planetenbildung um den jungen Zwergstern PDS 70 aufgenommen. Mit dem SPHERE-Instrumentam Very Large Telescope (VLT) der ESO – einem der leistungsfähigsten Instrumente zur Planetensuche überhaupt – hat das internationale Team die erste hieb- und stichfeste Detektion eines jungen Planeten namens PDS 70b machen...

]]>
Eso / News
news-4515 Sat, 07 Jul 2018 22:27:35 +0200 Einstein hat wieder einmal recht https://www.astronomie.de/neuigkeiten/einstein-hat-wieder-einmal-recht/ Die Allgemeine Relativitätstheorie Albert Einsteins beschreibt auch die Umlaufbahnen von Himmelskörpern mit starker Schwerkraft korrekt. Das zeigen genaue Beobachtungen eines Systems aus einem Neutronenstern und zwei Weißen Zwergsternen, die ein internationales Forscherteam über einen Zeitraum von sechs Jahren mit mehreren Radioteleskopen durchgeführt hat. Etwaige Abweichungen von den Vorhersagen der Relativitätstheorie müssten kleiner 2,6... „Einsteins Theorie der Schwerkraft – die Allgemeine Relativitätstheorie – basiert auf der Allgemeingültigkeit des freien Falls“, erläutern Anne Archibald von der Universität Amsterdam und ihre Kollegen. „Demnach ist die Beschleunigung für alle Objekte in einem äußeren Gravitationsfeld gleich groß.“ Dieses Äquivalenzprinzip lässt sich zwar im Labor mit hoher Genauigkeit überprüfen – allerdings nur für kleine Massen. Das lässt die Möglichkeit...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4503 Tue, 03 Jul 2018 19:05:00 +0200 Reiseführer Astronomie in Deutschland https://www.astronomie.de/neuigkeiten/reisefuehrer-astronomie-in-deutschland/ In diesen Wochen starten viele Sternfreundinnen und Sternfreunde in den Urlaub und nicht jeder kann dabei sein Fernrohr mitnehmen. Oder man beginnt sich für die Astronomie zu interessieren und möchte gerne wissen, welche öffentlich zugänglichen Sternwarten, Volkssternwarten,  Planetarien, Planetenwege und besuchenswerte astronomische Uhren sich in der näheren Umgebung befinden. In beiden Fällen gibt der neue „Reiseführer Astronomie in... In diesen Wochen starten viele Sternfreundinnen und Sternfreunde in den Urlaub und nicht jeder kann dabei sein Fernrohr mitnehmen. Oder man beginnt sich für die Astronomie zu interessieren und möchte gerne wissen, welche öffentlich zugänglichen Sternwarten, Volkssternwarten,  Planetarien, Planetenwege und besuchenswerte astronomische Uhren sich in der näheren Umgebung befinden. In beiden Fällen gibt der neue „Reiseführer Astronomie in...

]]>
Buchbesprechung / Allgemein
news-4510 Mon, 02 Jul 2018 21:10:03 +0200 27. Woche - Messier 63, die Sonnenblume unter den Galaxien https://www.astronomie.de/neuigkeiten/27-woche-messier-63-die-sonnenblume-unter-den-galaxien/ Messier 63 in den Jagdhunden ist auch als "Sonnenblumengalaxie" bekannt. Die 23 Mio. Lichtjahre entfernte Galaxie hat einen Durchmesser von 13,9', was einem echten Durchmesser von 93.000 Lj entspricht. Axel Rau fotografierte sie am 14.4., 6.5. und 7.5.2018 von Höchsten und Pfullendorf. Norden liegt auf 1 Uhr, Osten demnach auf 22 Uhr. Das Bildfeld beträgt 55,1' x 38,8'. Mit einem 200-mm-Newton (f = 800 mm) und einer gekühlten ZWO ASI 1600MM... Messier 63 in den Jagdhunden ist auch als "Sonnenblumengalaxie" bekannt. Die 23 Mio. Lichtjahre entfernte Galaxie hat einen Durchmesser von 13,9', was einem echten Durchmesser von 93.000 Lj entspricht. Axel Rau fotografierte sie am 14.4., 6.5. und 7.5.2018 von Höchsten und Pfullendorf. Norden liegt auf 1 Uhr, Osten demnach auf 22 Uhr. Das Bildfeld beträgt 55,1' x 38,8'. Mit einem 200-mm-Newton (f = 800 mm) und einer gekühlten ZWO ASI 1600MM...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4509 Sun, 01 Jul 2018 00:00:00 +0200 VLT macht den präzisesten Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb der Milchstraße https://www.astronomie.de/neuigkeiten/vlt-macht-den-praezisesten-test-von-einsteins-allgemeiner-relativitaetstheorie-ausserhalb-der-milchs/ Astronomen haben mit dem MUSE-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile und dem NASA/ESA Hubble Space Telescope den bisher genauesten Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb der Milchstraße durchgeführt: Die nahegelegene Galaxie ESO 325-G004 wirkt wie eine starke Gravitationslinse, die das Licht einer fernen Galaxie dahinter verzerrt und einen Einsteinring um ihr Zentrum bildet. Durch den Vergleich der Masse von ESO... Ein Astronomenteam um Thomas Collett von der Universität Portsmouth in Großbritannien hat mit dem MUSE-Instrumentam VLT der ESO zunächst die Masse des ESO 325-G004 bestimmt, indem man die Bewegung der Sterne in dieser nahegelegenen elliptischen Galaxie vermessen hat.

Collett erklärt: "Wir haben zum einen anhand von Daten vom Very Large Telescope in Chile ermittelt, wie schnell sich die Sterne in ESO 325-G004 bewegen - so können wir die Masse der...

]]>
Eso / News
news-4467 Sat, 30 Jun 2018 04:00:00 +0200 Mond am 30.06.2018 im Apogäum (Erdferne) https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-30-06-2018-im-apogaeum-erdferne0/ Mondereignisse am Himmel - Zur Verfügung gestellt von www.Der-Mond.org Am 30.06.2018 befindet sich der Erdmond im Apogäum. Der Mond hat damit seine größte Entfernung in diesem Monat von ca. 406,0 Tausend Kilometer zur Erde erreicht und befindet sich damit in Erdferne. Tatsächlich ist der Mond zu diesem Zeitpunkt kleiner. Die Größe lässt sich mit dem bloßem Auge jedoch kam wahrnehmen. In dem linken Foto kann man ein Beispiel der Größe des... Mondereignisse am Himmel - Zur Verfügung gestellt von www.Der-Mond.org

Am 30.06.2018 befindet sich der Erdmond im Apogäum. Der Mond hat damit seine größte Entfernung in diesem Monat von ca. 406,0 Tausend Kilometer zur Erde erreicht und befindet sich damit in Erdferne.

Tatsächlich ist der Mond zu diesem Zeitpunkt kleiner. Die Größe lässt sich mit dem bloßem Auge jedoch kam wahrnehmen.

In dem linken Foto kann man ein Beispiel der Größe des...

]]>
Himmel aktuell
news-4508 Fri, 29 Jun 2018 00:00:00 +0200 Das VLT der ESO beobachtet, wie `Oumuamua zusätzlichen Schub erhält https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-vlt-der-eso-beobachtet-wie-oumuamua-zusaetzlichen-schub-erhaelt/ `Oumuamua, das erste in unserem Sonnensystem entdeckte interstellare Objekt, entfernt sich schneller als erwartet von der Sonne. Eine internationale astronomische Kollaboration hat dieses anomale Verhalten mit dem Very Large Telescope der ESO in Chile entdeckt. Die neuen Ergebnisse deuten darauf hin, dass `Oumuamua höchstwahrscheinlich ein interstellarer Komet und kein Asteroid ist. Die Entdeckung erscheint in der Zeitschrift Nature. `Oumuamua – das erste interstellare Objekt in unserem Sonnensystem – wird seit seiner Entdeckung im Oktober 2017 intensiv untersucht [1]. Über die Kombination von Daten vom Very Large Telescope der ESO und anderen Observatorien hat ein internationales Astronomenteam festgestellt, dass sich das Objekt schneller bewegt als vorhergesagt. Der gemessene Geschwindigkeitsgewinn ist winzig und `Oumuamua verlangsamt sich immer noch durch den Zug der Sonne...

]]>
Eso / News
news-4506 Thu, 28 Jun 2018 19:08:02 +0200 Fehlende kosmische Materie aufgespürt https://www.astronomie.de/neuigkeiten/fehlende-kosmische-materie-aufgespuert/ Zwanzig Jahre dauerte die Suche, jetzt endlich wurde ein internationales Forscherteam fündig: Ein wesentlicher Teil der normalen „baryonischen“ Materie verbirgt sich in Form von heißem Gas mit Temperaturen von 100.000 bis 10 Millionen Kelvin in filamentförmigen Strukturen zwischen den Galaxien. Das zeigen Beobachtungen mit dem europäischen Röntgensatelliten XMM-Newton: Das heiße Gas verrät sich, weil es einen Teil der Strahlung weit entfernter... „Wir wissen seit Jahrzehnten, dass die beobachtete Menge an baryonischer Materie im lokalen Universum 30 bis 40 Prozent geringer ist, als es die Theorie und die Beobachtungen der kosmischen Hintergrundstrahlung voraussagen“, beschreiben Fabrizio Nicastro vom Nationalen Institut für Astrophysik in Italien und seine Kollegen das Dilemma. Dieses Problem der „fehlende Materie“ darf nicht mit der geheimnisvollen „Dunklen Materie“ verwechselt werden....

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4504 Tue, 26 Jun 2018 17:48:00 +0200 Kosmos Mars-Guide https://www.astronomie.de/neuigkeiten/kosmos-mars-guide/ Das Buch trägt den Untertitel „Der Praxisratgeber zum Roten Planeten“ und das ist er in der Tat. Anlässlich der totalen Mondfinsternis und der Oppositionsstellung des Mars in der gleichen Nacht am 27. Juli 2018 wurden hier vom versierten Amateurastronomen Werner E. Celnik alle relevanten Informationen für eine erfolgreiche Beobachtung und Fotografie des vierten Planeten unseres Sonnensystems zusammengestellt. In den ersten beiden Abschnitten... Das Buch trägt den Untertitel „Der Praxisratgeber zum Roten Planeten“ und das ist er in der Tat. Anlässlich der totalen Mondfinsternis und der Oppositionsstellung des Mars in der gleichen Nacht am 27. Juli 2018 wurden hier vom versierten Amateurastronomen Werner E. Celnik alle relevanten Informationen für eine erfolgreiche Beobachtung und Fotografie des vierten Planeten unseres Sonnensystems zusammengestellt.

In den ersten beiden Abschnitten...

]]>
Buchbesprechung / Fotografie Buchbesprechung / Sonnensystem
news-4505 Mon, 25 Jun 2018 22:29:03 +0200 26. Woche - NGC 1555 um den Veränderlichen T Tauri https://www.astronomie.de/neuigkeiten/26-woche-ngc-1555-um-den-veraenderlichen-t-tauri/ Im Sternbild Stier (Taurus) befindet sich ein kleiner, gelblicher Reflexionsnebel namens NGC 1555. Unser heutiges AdW von Markus Blauensteiner zeigt ihn zentral in einem Bildfeld von 142' x 106' (Norden oben, Osten links). Die Aufnahme entstand am 24.10.2017, Aufnahmeort war Verclause (Südfrankreich). Mit einem Takahashi Epsilon 130ED (Öffnung 130 mm, Brennweite 430 mm) und einer Moravian G2-8300 wurde 66 x 10 min im Luminanzkanal belichtet, RGB... Im Sternbild Stier (Taurus) befindet sich ein kleiner, gelblicher Reflexionsnebel namens NGC 1555. Unser heutiges AdW von Markus Blauensteiner zeigt ihn zentral in einem Bildfeld von 142' x 106' (Norden oben, Osten links). Die Aufnahme entstand am 24.10.2017, Aufnahmeort war Verclause (Südfrankreich). Mit einem Takahashi Epsilon 130ED (Öffnung 130 mm, Brennweite 430 mm) und einer Moravian G2-8300 wurde 66 x 10 min im Luminanzkanal belichtet, RGB...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4474 Fri, 22 Jun 2018 00:00:00 +0200 Mond am 22.06.2018 in größter südlicher Libration https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-22-06-2018-in-groesster-suedlicher-libration0/ Am 22.06.2018 befindet sich der Erdmond in seiner größten südlichen Libration mit -6,7 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen. An diesem geht der Mond gegen 14.33 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 21.12 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann am nächsten Tagf gegen 02.48 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt... Am 22.06.2018 befindet sich der Erdmond in seiner größten südlichen Libration mit -6,7 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen.

An diesem geht der Mond gegen 14.33 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 21.12 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann am nächsten Tagf gegen 02.48 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am...

]]>
Himmel aktuell
news-4470 Thu, 21 Jun 2018 14:07:00 +0200 Mond am 21.06.2018 in größter östlichen Libration https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-21-06-2018-in-groesster-oestlichen-libration0/ Am 21.06.2018 befindet sich der Erdmond in seiner größten östlichen Libration mit 7.5 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen. An diesem geht der Mond gegen 14.22 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 20.25 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann am nächsten Tagf gegen 2.24 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am... Am 21.06.2018 befindet sich der Erdmond in seiner größten östlichen Libration mit 7.5 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen.

An diesem geht der Mond gegen 14.22 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 20.25 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann am nächsten Tagf gegen 2.24 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am...

]]>
news-4476 Wed, 20 Jun 2018 12:51:00 +0200 Mond am 20.06.2018 im ersten Viertel https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-20-06-2018-im-ersten-viertel0/ Am 20.06.2018 befindet sich der Mond in den frühen Mittagsstunden um 12.51 Uhr (MESZ) im ersten Viertel. Die Position des zunehmenden Mondes ist im Sternbild Jungfrau. Der Mond ist zu diesem Zeitpunkt am Deutschland am Mittagshimmel nicht sichtbar. Am Tag seines ersten Viertel geht der Mond bereits kurz nach erreichen der Phase gegen 13.11 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 19.39 Uhr (MESZ).... Am 20.06.2018 befindet sich der Mond in den frühen Mittagsstunden um 12.51 Uhr (MESZ) im ersten Viertel. Die Position des zunehmenden Mondes ist im Sternbild Jungfrau. Der Mond ist zu diesem Zeitpunkt am Deutschland am Mittagshimmel nicht sichtbar.

Am Tag seines ersten Viertel geht der Mond bereits kurz nach erreichen der Phase gegen 13.11 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 19.39 Uhr (MESZ)....

]]>
Himmel aktuell
news-4502 Tue, 19 Jun 2018 20:13:00 +0200 Gebirgswinde beeinflussen Rotation der Venus https://www.astronomie.de/neuigkeiten/gebirgswinde-beeinflussen-rotation-der-venus/ Heftige Aufwinde an einer Hochgebirgsregion beeinflussen die Rotation der Venus – allerdings nur um wenige Minuten. Das zeigen Computersimulationen der atmosphärischen Strömungen durch ein Forscher-Trio aus den USA und Frankreich. Der Effekt könnte – wenigstens zum Teil – Diskrepanzen zwischen Messungen der Venus-Rotation durch verschiedene Raumsonden erklären. Und eine genauere Untersuchung des Phänomens könnte künftig Informationen über den... Eine der größten Überraschungen bei der Erforschung der Venus war in jüngerer Zeit die Entdeckung einer 10.000 Kilometer langen, bogenförmigen Struktur in der Hochatmosphäre des Planeten durch die japanische Raumsonde Akatsuki. Der seltsame Bogen ist stationär, verankert an der Hochgebirgsregion Aphrodite Terra. Offenbar handelt es sich um eine atmosphärische Welle, ausgelöst durch Aufwinde an dem Gebirge, wie man sie auch von der Erde her kennt...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4501 Mon, 18 Jun 2018 19:55:56 +0200 25. Woche - Das Leo-Triplett oder Arp 317 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/25-woche-das-leo-triplett-oder-arp-317/ Bereits im letzten Frühjahr (AdW 23-2017) war das wohlbekannte „Leo-Triplett“ AdW-Thema. Das aktuelle AdW zeigt das Leo-Triplett wiederum, aufgenommen mit einer sehr ähnlichen Ausrüstung, aber ein wenig anders orientiert und auch etwas anders in der Bildbearbeitung. Es stammt von László Bagi, der neu bei uns ist und den wir hiermit herzlich begrüßen. Norden liegt links oben auf 10 Uhr, Osten links unten auf 7 Uhr. Bei einem Bildmaßstab von 1,16... Bereits im letzten Frühjahr (AdW 23-2017) war das wohlbekannte „Leo-Triplett“ AdW-Thema. Das aktuelle AdW zeigt das Leo-Triplett wiederum, aufgenommen mit einer sehr ähnlichen Ausrüstung, aber ein wenig anders orientiert und auch etwas anders in der Bildbearbeitung. Es stammt von László Bagi, der neu bei uns ist und den wir hiermit herzlich begrüßen. Norden liegt links oben auf 10 Uhr, Osten links unten auf 7 Uhr. Bei einem Bildmaßstab von 1,16...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4500 Sat, 16 Jun 2018 19:56:00 +0200 ALMA und VLT finden zu viele massereiche Sterne in Starburst-Galaxien nah und fern https://www.astronomie.de/neuigkeiten/alma-und-vlt-finden-zu-viele-massereiche-sterne-in-starburst-galaxien-nah-und-fern/ Astronomen haben mit ALMA und dem VLT herausgefunden, dass sowohl Starburstgalaxien im frühen Universum als auch eine Sternentstehungsregion in einer nahen Galaxie einen viel höheren Anteil an massereichen Sternen enthalten als ruhigere Galaxien. Diese Erkenntnisse stellen aktuelle Vorstellungen über die Entwicklung von Galaxien in Frage und verändern unser Verständnis der kosmischen Sternentstehungsgeschichte und der Bildung der chemischen... Ein Team von Wissenschaftlern unter der Leitung des Astronomen Zhi-Yu Zhang von der Universität Edinburgh hat mit dem Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) den Anteil der massereichen Sterne in vier entfernten gasreichen Starburstgalaxien untersucht [1]. Wir sehen diese Galaxien heute so, wie sie zu einer Zeit waren, als das Universum sehr viel jünger war. Es ist daher unwahrscheinlich, dass die Junggalaxien bereits mehrere...

]]>
Eso / News
news-4499 Fri, 15 Jun 2018 19:48:00 +0200 ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern https://www.astronomie.de/neuigkeiten/alma-entdeckt-trio-von-baby-planeten-rund-um-neugeborenen-stern/ Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296 befinden. Mit einer neuartigen Technik zur Planetenentdeckung identifizierten die Astronomen drei Störungen in der gasgefüllten Scheibe um den jungen Stern: der bisher stärkste Hinweis darauf, dass sich dort neu gebildete Planeten auf ihren Umlaufbahnen bewegen. Es wären die ersten Planeten,... Das Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) hat unser Verständnis von protoplanetaren Scheiben – den gas- und staubgefüllten Planetenfabriken, die junge Sterne umgeben – verändert. Die Ringe und Lücken in diesen Scheiben liefern faszinierende Indizien für das Vorhandensein von Protoplaneten [1]. Aber auch andere Phänomene könnten für diese verlockenden Eigenschaften verantwortlich sein.

Aber jetzt haben zwei Astronomenteams mithilfe...

]]>
Eso / News
news-4469 Fri, 15 Jun 2018 01:25:00 +0200 Mond am 15.06.2018 im Perigäum (Erdnähe) https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-15-06-2018-im-perigaeum-erdnaehe0/ Am 15.06.2018 befindet sich der Erdmond im Perigäum. Der Mond hat damit seine geringste Entfernung in diesem Monat von 359,5 Tausend Kilometer zur Erde erreicht und befindet sich damit in Erdnähe. Tatsächlich ist der Mond zu diesem Zeitpunkt größer und heller. Die Größe lässt sich mit dem bloßem Auge jedoch kam wahrnehmen. In dem linken Foto kann man ein Beispiel der Größe des Mondes in seinem entferntesten  und seiner geringsten... Am 15.06.2018 befindet sich der Erdmond im Perigäum. Der Mond hat damit seine geringste Entfernung in diesem Monat von 359,5 Tausend Kilometer zur Erde erreicht und befindet sich damit in Erdnähe.

Tatsächlich ist der Mond zu diesem Zeitpunkt größer und heller. Die Größe lässt sich mit dem bloßem Auge jedoch kam wahrnehmen.

In dem linken Foto kann man ein Beispiel der Größe des Mondes in seinem entferntesten  und seiner geringsten Entfernung zur...

]]>
Himmel aktuell
news-4498 Thu, 14 Jun 2018 19:21:59 +0200 Sterne und Weltraum 7 / 2018 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/sterne-und-weltraum-7-2018/ Mars ist der einzige Planet in unserem Sonnensystem, der ausschließlich von Robotern bevölkert ist. Seit Mitte der 1970er Jahre landen immer wieder von Menschen gebaute Sonden auf der Oberfläche unseres äußeren Nachbarplaneten,  um ihm mit allerlei Analysegeräten seine Geheimnisse zu entreißen. Zu den Veteranen gehören der Rover Opportunity, der seit mehr als 14 Jahren auf dem Mars unterwegs ist und geologische Untersuchungen durchführt,... Marsforschung: Vorstoß ins Innere des Mars   Seit Mitte der 1970er Jahre landen immer wieder von Menschen gebaute Sonden auf der Oberfläche unseres äußeren Nachbarplaneten. Zu den Veteranen gehören der Rover Opportunity, der seit mehr als 14 Jahren auf dem Mars unterwegs ist und geologische Untersuchungen durchführt, sowie der weitgehend autonom agierende Rover Curiosity. In Kürze bekommt die Roboterpopulation auf dem Mars weiteren Zuwachs: Die...

]]>
Zeitschrift / Sterne und Weltraum
news-4475 Wed, 13 Jun 2018 21:43:00 +0200 Neumond am 13.06.2018 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/neumond-am-13-06-20180/ Am 13.06.2018 ist um 21.43 Uhr MESZ Neumond. Bitte beachten ! In der Benenstehenden Grafik ist der Mond 8-fach überzeichnet. Es findet keine Bedeckung statt ! Zu diesem Zeitpunkt steht der Mond oberhalb des Horizontes im Sternbild Stier. Der Mond befindet sich in dieser Stellung in der sogenannten Konjunktion zur Sonne. Dabei steht der Mond genau zwischen Sonne und Erde. Alle drei Himmelskörper lassen sich damit mit einer Geraden verbinden.... Am 13.06.2018 ist um 21.43 Uhr MESZ Neumond.

Bitte beachten ! In der Benenstehenden Grafik ist der Mond 8-fach überzeichnet. Es findet keine Bedeckung statt !

Zu diesem Zeitpunkt steht der Mond oberhalb des Horizontes im Sternbild Stier.

Der Mond befindet sich in dieser Stellung in der sogenannten Konjunktion zur Sonne. Dabei steht der Mond genau zwischen Sonne und Erde. Alle drei Himmelskörper lassen sich damit mit einer Geraden verbinden.
...

]]>
Himmel aktuell
news-4496 Mon, 11 Jun 2018 21:32:00 +0200 24. Woche - Die Kleine Magellansche Wolke https://www.astronomie.de/neuigkeiten/24-woche-die-kleine-magellansche-wolke/ Die Große und die Kleine Magellansche Wolke, zwei irreguläre Zwerggalaxien, gelten als Begleiter der Milchstraße. Die Fachwelt bezeichnet sie als Large Magellanic Cloud (LMC) und Small Magellanic Cloud (SMC). In Europa kennt man sie seit 1519, nachdem der portugiesische Seefahrer F. Magellan sie bei seinen Seefahrten beobachtet und über sie berichtet hat. Justin Kabaus von der österreichischen CEDIC-Gruppe ist Bildautor. Die Aufnahme entstand... Die Große und die Kleine Magellansche Wolke, zwei irreguläre Zwerggalaxien, gelten als Begleiter der Milchstraße. Die Fachwelt bezeichnet sie als Large Magellanic Cloud (LMC) und Small Magellanic Cloud (SMC). In Europa kennt man sie seit 1519, nachdem der portugiesische Seefahrer F. Magellan sie bei seinen Seefahrten beobachtet und über sie berichtet hat.

Justin Kabaus von der österreichischen CEDIC-Gruppe ist Bildautor. Die Aufnahme entstand...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4471 Sun, 10 Jun 2018 13:40:00 +0200 Mond am 10.06.2018 in größter nördlicher Libration https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-10-06-2018-in-groesster-noerdlicher-libration0/ Am 10.06.2016 befindet sich der Erdmond in seiner größten nördlichen Libration mit 6,7 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen. An diesem geht der Mond gegen 2.31 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 10.16 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann gegen 17.09 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am heutigen... Am 10.06.2016 befindet sich der Erdmond in seiner größten nördlichen Libration mit 6,7 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen.

An diesem geht der Mond gegen 2.31 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 10.16 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann gegen 17.09 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am heutigen Tag rund...

]]>
Himmel aktuell
news-4468 Fri, 08 Jun 2018 16:25:00 +0200 Mond am 08.06.2018 in größter westlicher Libration https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-08-06-2018-in-groesster-westlicher-libration0/ Am 08.06.2018 befindet sich der Erdmond in seiner größten westlichen Libration mit -6.6 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen. An diesem geht der Mond gegen 2.43 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 08.42 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann gegen 14.44 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am heutigen... Am 08.06.2018 befindet sich der Erdmond in seiner größten westlichen Libration mit -6.6 Grad. Dadurch hat man die Möglichkeit, einen kleinen Teil des normalerweise auf der Rückseite befindlichen Mondes zu sehen.

An diesem geht der Mond gegen 2.43 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 08.42 Uhr (MESZ). Monduntergang ist dann gegen 14.44 Uhr (MESZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am heutigen Tag rund...

]]>
Himmel aktuell