Astronomie.de - Der große Feed mit allen News https://www.astronomie.de/rss.xml Astronomie.de - Neuigkeiten de_DE Astronomie.de Wed, 22 May 2019 00:00:06 +0200 Wed, 22 May 2019 00:00:06 +0200 TYPO3 EXT:news news-4705 Mon, 20 May 2019 17:37:04 +0200 Mond am 21. Mai 2019 zu Besuch bei Jupiter https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-21-mai-2019-zu-besuch-bei-jupiter/ Für Frühaufsteher gibt es am Morgen des 21. Mai 2019 eine schöne Begegnung des abnehmenden Mondes und Jupiter. Um 4.30 Uhr (MESZ) finden wir den Mond und den Gasriesen Jupiter in einem Abstand von 5,2 Grad zueinander. Während bereits die Dämmerung... Für Frühaufsteher gibt es am Morgen des 21. Mai 2019 eine schöne Begegnung des abnehmenden Mondes und Jupiter. Um 4.30 Uhr (MESZ) finden wir den Mond und den Gasriesen Jupiter in einem Abstand von 5,2 Grad zueinander.

Während bereits die Dämmerung einsetzt finden wir im Süden den Ringplaneten Saturn.

Bereits zwei Tage später, am 23. Mai, sollte man den Besuch des Mondes bei Saturn nicht verpassen.

Bereitgestellt von www.Der-Mond.org

]]>
Himmel aktuell
news-4704 Mon, 20 May 2019 17:07:56 +0200 21. Woche - Der ungewöhnliche Planetarische Nebel Messier 97 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/21-woche-der-ungewoehnliche-planetarische-nebel-messier-97/ Bildautor Kai-Oliver Detken und Mark Schocke Der Planetarische Nebel (PN) Messier 97 steht im Sternbild Ursa Major. Heute sehen wir eine tiefe Aufnahme eines „Astrofotografen-Gespanns“: Mark Schocke und Kai-Oliver Detken. Das Bildfeld zeigt Norden... Bildautor Kai-Oliver Detken und Mark Schocke

Der Planetarische Nebel (PN) Messier 97 steht im Sternbild Ursa Major. Heute sehen wir eine tiefe Aufnahme eines „Astrofotografen-Gespanns“: Mark Schocke und Kai-Oliver Detken. Das Bildfeld zeigt Norden links und Osten unten. Orte zur Aufnahme waren Oberhausen im lichtverschmutzten Ruhrgebiet und Grasberg, welches bei der Nähe der Großstadt Bremen nicht minder unter Himmelsaufhellungen leidet. Die...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4703 Thu, 16 May 2019 17:45:00 +0200 Astronomie.de auf dem ATT 2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/astronomiede-auf-dem-att-2019/ 18.08.2019 10.00 bis 18.00 Uhr - Gymnasium Stoppenberg, Im Mühlenbruch 51, 45141 Essen Jährlich findet im Mai die größte Astronomie-Börse in Essen (NRW) statt! Euer Team von Astronomie.de ist dabei und präsentiert Euch auf 25 qm Standfläche unsere... 18.08.2019 10.00 bis 18.00 Uhr - Gymnasium Stoppenberg, Im Mühlenbruch 51, 45141 Essen

Jährlich findet im Mai die größte Astronomie-Börse in Essen (NRW) statt!

Euer Team von Astronomie.de ist dabei und präsentiert Euch auf 25 qm Standfläche unsere beliebten Fanartikel und das schöne Milchstraßenpanorma mit einem Ausmass von 4,0 x 2,0 Meter!

Wir ladenEuch herzlich dazu ein, mit uns am Stand zu diskutieren, Fragen zu stellen und Eure Erfahrung...

]]>
Termin Die AstroKids
news-4702 Mon, 13 May 2019 17:37:39 +0200 20. Woche - Messier 81, immer wieder gern ein astrofotografisches Ziel https://www.astronomie.de/neuigkeiten/20-woche-messier-81-immer-wieder-gern-ein-astrofotografisches-ziel/ Bildautor: Jürgen Beisser Messier 81 im Großen Bären dürfte neben dem Andromedanebel eine der meistfotografierten Galaxien sein. Das heutige AdW stammt von Jürgen Beisser. Norden ist oben, Osten links bei einer Bildfeldgröße von 37,3' x 27,9'. Die... Bildautor: Jürgen Beisser

Messier 81 im Großen Bären dürfte neben dem Andromedanebel eine der meistfotografierten Galaxien sein. Das heutige AdW stammt von Jürgen Beisser. Norden ist oben, Osten links bei einer Bildfeldgröße von 37,3' x 27,9'. Die Aufnahme entstand am 24., 25., 26. und 27.02.2019 in Lilienthal bei Bremen mit einem achtzölligen Meade ACF und einer Kamera des Typs QSI 583 wsg. Die Öffnung von 203 mm ergibt mit der von 2000 auf...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4700 Sun, 12 May 2019 23:00:00 +0200 Goldener Henkel sichtbar am 14.05.2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/goldener-henkel-sichtbar-am-14-05-2019/ Für sieben Stunden ist die bestaunenswerte Formation, der "Goldene Henkel", sichtbar. Dieser visuelle Effekt wird durch das Spiel von Schatten und Licht an der Grenze des Mondterminators sichtbar. Zehn Tage nach Vollmond kann die Formation am besten... Für sieben Stunden ist die bestaunenswerte Formation, der "Goldene Henkel", sichtbar. Dieser visuelle Effekt wird durch das Spiel von Schatten und Licht an der Grenze des Mondterminators sichtbar.

Zehn Tage nach Vollmond kann die Formation am besten nach Sonnenuntergang ab 20:58 Uhr (MESZ) aufgesucht werden. Zu diesem Zeitpunkt hat der Mond eine Höhe von 42,5 Grad über dem Horizont.

Während die Tiefebenen des Sinus Iridum (Tal der...

]]>
Himmel aktuell
news-4698 Sun, 12 May 2019 14:35:00 +0200 Mond im ersten Viertel am 12.05.2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-im-ersten-viertel-am-12-05-2019/ Am 12.05.2019 befindet sich der Mond in den Abendstunden um 03.12 Uhr (MESZ) im ersten Viertel. Die Position des zunehmenden Mondes ist im Sternbild Löwe. Der Mond ist zu diesem Zeitpunkt am Deutschland am Morgenhimmel nicht sichtbar. Am Tag seines... Am 12.05.2019 befindet sich der Mond in den Abendstunden um 03.12 Uhr (MESZ) im ersten Viertel. Die Position des zunehmenden Mondes ist im Sternbild Löwe. Der Mond ist zu diesem Zeitpunkt am Deutschland am Morgenhimmel nicht sichtbar.

Am Tag seines ersten Viertel geht der Mond  gegen 12:44 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 20.14 Uhr (MESZ). Monduntergang ist am nächsten Tag  gegen 03.45 Uhr (MESZ)....

]]>
Himmel aktuell
news-4699 Sat, 11 May 2019 14:37:00 +0200 Mond nahe Regulus am 12. Mai https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-nahe-regulus-am-12-mai/ Ansicht des Abendhimmel am 12.05. um 22.15 Uhr (MESZ) Am Tag seines ersten Viertel, am 12. Mai 2019, befindet sich der zunehmende Mond um 22.15 Uhr (MESZ) 3,3 Grad oberhalb von Regulus. Der Stern gehört zum Sternbild Löwe. Ansicht des Abendhimmel am 12.05. um 22.15 Uhr (MESZ)

Am Tag seines ersten Viertel, am 12. Mai 2019, befindet sich der zunehmende Mond um 22.15 Uhr (MESZ) 3,3 Grad oberhalb von Regulus. Der Stern gehört zum Sternbild Löwe.

]]>
Himmel aktuell
news-4691 Fri, 10 May 2019 15:22:00 +0200 Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions https://www.astronomie.de/neuigkeiten/erster-astrophysikalischer-nachweis-des-heliumhydrid-ions/ Das Heliumhydrid-Ion HeH+ war das erste Molekül, das im noch jungen Universum vor knapp 14 Milliarden Jahren entstand, als fallende Temperaturen die ersten chemischen Reaktionen der im Urknall entstandenen leichten Elemente ermöglichten. Zu dieser... Der Beginn aller Chemie erfolgte in einer sehr frühen Phase in der Entwicklung des Universums, sobald die Temperatur im jungen Universum unter einen Wert von ca. 4000 Kelvin gefallen war. Damit konnten die Ionen der leichten bereits im Urknall entstandenen Elemente wie Wasserstoff, Helium, Deuterium und Spuren von Lithium in umgekehrter Reihe ihrer Ionisationspotentiale rekombinieren. Zunächst verbanden sich Helium-Ionen mit freien Elektronen, um...

]]>
MPI für Radioastronomie
news-4693 Thu, 09 May 2019 17:25:00 +0200 Magmaozean beeinflusste Mondentstehung https://www.astronomie.de/neuigkeiten/magmaozean-beeinflusste-mondentstehung/ Bei der Entstehung des Mondes war unsere Erde noch von einem Ozean aus flüssigem Magma bedeckt. Zu diesem Schluss kommt jetzt ein Forscherteam aus Japan. Wie die Computersimulationen der Wissenschaftler zeigen, verdampft der Einschlag eines...  

„Jedes Modell für die Entstehung des Mondes muss sowohl die chemischen als auch die mechanischen Charakteristika des Erde-Mond-Systems erklären“, schreiben Natsuki Hosono vom Institut für Geowissenschaften in Yokohama und seine Kollegen. Das klassische, derzeit von den meisten Forschern favorisierte Konzept eines unter flachem Winkel erfolgten Einschlags eines etwa marsgroßen Körpers vermag zwar den hohen Drehimpuls des Mondes und das Fehlen...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4690 Thu, 09 May 2019 15:19:00 +0200 Jet/Hüllen-Rätsel in Gravitationswellenereignis gelöst https://www.astronomie.de/neuigkeiten/jet-huellen-raetsel-in-gravitationswellenereignis-geloest/ Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Astronomen des Bonner Max-Planck-Instituts für Radioastronomie hat Radioteleskope auf fünf Kontinenten miteinander verknüpft, um das Vorhandensein eines stark gebündelten Materiestrahls, eines... Im August 2017 wurde zum ersten Mal die Verschmelzung zweier sehr kompakter Sternüberreste, sogenannter Neutronensterne, beobachtet, deren vorhergehende Umkreisung auf immer engerer Bahn Gravitationswellen aussandte, die von den LIGO-Detektoren in Amerika und dem VIRGO-Detektor in Europa registriert wurden. Neutronensterne sind extrem verdichtete Sterne mit ungefähr der gleichen Masse wie unsere Sonne, aber das Ganze konzentriert auf ein Volumen...

]]>
MPI für Radioastronomie
news-4697 Thu, 09 May 2019 14:33:00 +0200 Mond X und Mond V am 11.05.2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-x-und-mond-v-am-11-05-2019/ Für wenige Stunden ist auf dem Mondterminator zwischen der Tag-und-Nacht-Grenze an der nördlichen Kraterwand des Kraters Werner die Form eines X auf dunklem Grund zu erkennen. Diese X-Förmige Struktur entsteht durch... Für wenige Stunden ist auf dem Mondterminator zwischen der Tag-und-Nacht-Grenze an der nördlichen Kraterwand des Kraters Werner die Form eines X auf dunklem Grund zu erkennen. Diese X-Förmige Struktur entsteht durch den Einfall des Sonnenlichtes in einem bestimmten Winkel auf der Mondoberfläche.

Dieser Effekt wird als Clair-Obscur-Effekt bezeichnet und findet z.B. in der Kunst Anwendung. Der damit verbundene Begriff Chiaroscuro kommt aus dem...

]]>
Himmel aktuell
news-4689 Wed, 08 May 2019 15:16:00 +0200 Hunderttausende von neuen Galaxien https://www.astronomie.de/neuigkeiten/hunderttausende-von-neuen-galaxien/ Ein internationales Team von mehr als 200 Astronominnen und Astronomen aus 18 Ländern unter Beteiligung von Forschern am Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie hat erste Karten einer Himmelsdurchmusterung von bisher unerreichter... LOFAR (Low Frequency Array) ist ein riesiges europäisches Netzwerk von Radioteleskopen, die über ein Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetz miteinander verbunden sind und deren empfangene Signale zu einem einzigen Signal kombiniert werden. Leistungsstarke Supercomputer verwandeln 100.000 Einzelantennen in eine virtuelle Empfangsschüssel mit einem Durchmesser von 1.900 Kilometern. LOFAR arbeitet in den bisher weitgehend unerforschten Frequenzbereichen...

]]>
MPI für Radioastronomie
news-4687 Tue, 07 May 2019 15:05:00 +0200 Das erste Bild eines schwarzen Lochs https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-erste-bild-eines-schwarzen-lochs/ Das Ereignishorizontteleskop (EHT, Event Horizon Telescope) – eine erdumspannende Anordnung von acht bodengebundenen Radioteleskopen, durch internationale Zusammenarbeit entstanden – wurde entwickelt, um Bilder von schwarzen Löchern aufzunehmen.... Dieser Durchbruch wurde heute in einer Reihe von sechs Artikeln angekündigt, die in einer Sonderausgabe von The Astrophysical Journal Letters veröffentlicht wurden. Das Bild zeigt das schwarze Loch im Zentrum von Messier 87 [1], einer massereichen Galaxie im nahegelegenen Virgo-Galaxienhaufen. Dieses schwarze Loch liegt 55 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt und hat eine Masse, die 6,5 Milliarden Mal größer ist als die der Sonne [2].

Das...

]]>
Eso / News
news-4701 Mon, 06 May 2019 14:46:00 +0200 Ausfall des AdW für die 19. Woche https://www.astronomie.de/neuigkeiten/ausfall-des-adw-fuer-die-19-woche/ Liebe Freunde des AdWs, leider muss aus organisatorischen Gründen (zwei Mann des AdW-Teams gehen in Urlaub) das AdW für diese 19. Woche ausfallen. Es geht dann am 13 Mai regulär weiter, d.h. alles verschiebt sich um eine Woche. Beste Grüße ... Neues und aktuelles auf Astronomie.de news-4696 Mon, 06 May 2019 14:29:00 +0200 Mond am 7. Mai bei Mars https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-7-mai-bei-mars/ Der Junge Mond am 7.05. am Abendhimmel gemeinsan mit Mars Am 7. Mai 2019 befindet sich nach Sonnenuntergang um 21.30 Uhr (MESZ) die junge Monsichel in der nähe von Mars.  Begleitet werden die beiden vom Sternbild Orion und Zwillinge, Der Mond... Der Junge Mond am 7.05. am Abendhimmel gemeinsan mit Mars

Am 7. Mai 2019 befindet sich nach Sonnenuntergang um 21.30 Uhr (MESZ) die junge Monsichel in der nähe von Mars.  Begleitet werden die beiden vom Sternbild Orion und Zwillinge, Der Mond hat zum roten Planeten Mars einen Abstand von 5,2 Grad.

Bereitgestellt von www.Der-Mond.org

]]>
Himmel aktuell
news-4695 Sat, 04 May 2019 23:27:00 +0200 Neumond am 05.05.2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/neumond-am-05-05-2019/ Zu diesem Zeitpunkt steht der Mond oberhalb des Horizontes im Sternbild Walfisch. Der Mond befindet sich in dieser Stellung in der sogenannten Konjunktion zur Sonne. Dabei steht der Mond genau zwischen Sonne und Erde. Alle drei Himmelskörper lassen... Zu diesem Zeitpunkt steht der Mond oberhalb des Horizontes im Sternbild Walfisch.

Der Mond befindet sich in dieser Stellung in der sogenannten Konjunktion zur Sonne. Dabei steht der Mond genau zwischen Sonne und Erde. Alle drei Himmelskörper lassen sich damit mit einer Geraden verbinden.
Die Rückseite des Mondes ist dabei voll beleuchtet, während die Vorderseite unbeleuchtet und damit für unser Auge unsichtbar ist.

Bereits 35 Stunden später...

]]>
Himmel aktuell
news-4686 Sat, 04 May 2019 00:00:00 +0200 Das GRAVITY-Instrument beschreitet Neuland in der Exoplaneten-Bildgebung https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-gravity-instrument-beschreitet-neuland-in-der-exoplaneten-bildgebung/ Das GRAVITY-Instrument am Very Large Telescope Interferometer (VLTI) der ESO hat die erste direkte Beobachtung eines Exoplaneten mittels optischer Interferometrie vorgenommen. Diese Methode zeigt eine komplexe Atmosphäre eines Exoplaneten mit Wolken... Dieses Ergebnis wurde heute in einem Schreiben der GRAVITY Collaboration [1] in der Zeitschrift Astronomy and Astrophysics veröffentlicht, in dem sie Beobachtungen des Exoplaneten HR 8799 e mittels optischer Interferometrie präsentieren. Der Exoplanet wurde 2010 im Orbit um den jungen Hauptreihenstern HR 8799 entdeckt, der etwa 129 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Pegasus liegt.

Das heutige Ergebnis, das neue Eigenschaften von...

]]>
Eso / News
news-4688 Fri, 03 May 2019 15:09:00 +0200 Das Apollo-Projekt – Die ganze Geschichte – mit Originalaufnahmen der NASA https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-apollo-projekt-die-ganze-geschichte-mit-originalaufnahmen-der-nasa/ Der Wettlauf ins All, auch als „Space Race“ bekannt, wird hier anhand vieler zeitgeschichtlicher Aufnahmen komprimiert, aber dennoch mit einer Fülle von Informationen versehen, beschrieben. Schon das erste Kapitel „Zehn Jahre bis zum Mond“ lässt... Der Wettlauf ins All, auch als „Space Race“ bekannt, wird hier anhand vieler zeitgeschichtlicher Aufnahmen komprimiert, aber dennoch mit einer Fülle von Informationen versehen, beschrieben. Schon das erste Kapitel „Zehn Jahre bis zum Mond“ lässt erkennen, wie rasant damals die Entwicklung voranschritt, um die von Präsident Kennedy 1961 gestellte Forderung, binnen 10 Jahren Menschen auf den Mond und wieder heil und gesund zur Erde zurückzubringen,...

]]>
Buchbesprechung / Raumfahrt
news-4685 Thu, 02 May 2019 14:55:00 +0200 Eine kosmische Fledermaus in der Dunkelheit https://www.astronomie.de/neuigkeiten/eine-kosmische-fledermaus-in-der-dunkelheit/ Versteckt in einer der dunkelsten Ecken des Sternbilds Orion, breitet diese kosmische Fledermaus ihre diffusen Flügel durch den interstellaren Raum in zweitausend Lichtjahren Entfernung aus. Sie wird von den jungen Sternen in ihrem Innern beleuchtet... Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat einen Blick auf einen geheimnisvollen Nebel geworfen, der sich in den dunkelsten Ecken des Sternbildes Orion (Der Jäger) – NGC 1788, auch Fledermausnebel genannt, versteckt. Dieser fledermausförmige Reflexionsnebel strahlt kein Licht aus, sondern wird von einer Gruppe junger Sterne in seinem Inneren beleuchtet, die nur schwach durch die Staubwolken sichtbar ist. Wissenschaftliche Messgeräte haben seit...

]]>
Eso / News
news-4684 Tue, 30 Apr 2019 14:48:00 +0200 Das einfachste Molekül des Universums https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-einfachste-molekuel-des-universums/ In einer etwa 3000 Lichtjahre entfernten Gaswolke gibt es Heliumhydrid. Das zeigen extrem genaue Spektren, die ein internationales Forscherteam mithilfe des fliegenden Observatoriums SOFIA von dem Planetarischen Nebel aufgenommen hat. Das Ion...  

„Die Chemie im Universum begann mit Heliumhydrid. Das Fehlen eines Nachweises dieses Moleküls im interstellaren Raum hat die Astronomie seit langem vor ein Dilemma gestellt“, sagt Rolf Güsten vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn. Als nach dem heißen Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren die Temperatur im Kosmos auf unter 4000 Kelvin gefallen war, konnten sich zunächst neutrale Helium-Atomen bilden, die dann mit dem noch ionisierten...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4694 Mon, 29 Apr 2019 21:00:57 +0200 18. Woche - Deep-Sky-Schätze in der Molekülwolke MonR2 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/18-woche-deep-sky-schaetze-in-der-molekuelwolke-monr2/ Bildautor Florian Pieper Heute präsentieren wir eine wenig gezeigte Ansicht aus dem Sternbild Einhorn (Monoceros): Die Molekülwolke Monoceros R2 (etwa 8,5° östlich des Orionnebels M 42) und was drum herum alles zu sehen ist. Das Bild stammt von... Bildautor Florian Pieper

Heute präsentieren wir eine wenig gezeigte Ansicht aus dem Sternbild Einhorn (Monoceros): Die Molekülwolke Monoceros R2 (etwa 8,5° östlich des Orionnebels M 42) und was drum herum alles zu sehen ist. Das Bild stammt von Florian Pieper. Er ist neu hier in unserer Runde der AdW-Astrofotografen, und deshalb begrüßen wir ihn ganz herzlich! Er schreibt: „Vor gut 4 Jahren begann ich selber mit der Astrofotografie und seitdem...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4683 Mon, 29 Apr 2019 00:00:00 +0200 Neues von den Seen auf Titan https://www.astronomie.de/neuigkeiten/neues-von-den-seen-auf-titan/ Die Methan-Seen an den Polen des größten Saturnmondes Titan verändern sich nicht nur im Verlauf der Jahreszeiten auf dem Himmelskörper, sondern unterliegen auch einem längerfristigen Klimawandel. Das zeigen jetzt im Fachblatt „Nature Astronomy“...  

Der Saturnmond Titan ist neben der Erde der einzige Himmelskörper im Sonnensystem, auf dessen Oberfläche es permanent Flüssigkeitsansammlungen gibt – und auf dem ein Flüssigkeitszyklus mit Verdampfung, Niederschlägen, Flüssen und Seen existiert. Im Gegensatz zur Erde handelt es sich bei der Flüssigkeit auf der Oberfläche von Titan allerdings nicht um Wasser, sondern um flüssige Kohlenwasserstoffe, hauptsächlich Methan. Denn aufgrund seiner...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4682 Sun, 28 Apr 2019 14:46:00 +0200 Mars: Das Methan-Rätsel https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mars-das-methan-raetsel/ Keinerlei Spuren von Methan in der Atmosphäre des Planeten Mars – das ist das überraschende Ergebnis von Messungen des europäischen ExoMars Trace Gas Orbiters, der seit Oktober 2016 den Roten Planeten umkreist. Überraschend vor allem deshalb, weil...  

Methan ist für die Planetenforscher von besonderem Interesse, weil das Gas sowohl durch geologische als auch durch biologische Prozesse entstehen kann. Auf der Erde stammen 95 Prozent des atmosphärischen Methans von biologischen Vorgängen. Sowohl Beobachtungen mit irdischen Teleskopen als auch Messungen der europäischen Sonde Mars Express hatten in den Jahren 2003 und 2004 erste Hinweise auf Methan in der Mars-Atmosphäre geliefert. Auch wenn...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4681 Sat, 27 Apr 2019 14:45:00 +0200 Saturn: Kleine Monde bestehen aus Ringmaterie https://www.astronomie.de/neuigkeiten/saturn-kleine-monde-bestehen-aus-ringmaterie/ Die mysteriösen „Ringmonde“ des Saturn sind offenbar hauptsächlich aus Materie der Ringe des Planeten entstanden. Das zeigen Beobachtungen und Messungen der US-amerikanischen Raumsonde Cassini, die zwischen Dezember 2016 und April 2017 nahe an den... Insgesamt kennen die Forscher bislang 62 Monde des Planeten Saturn. Sechs davon werden als „Ringmonde“ bezeichnet, weil sie ihre Bahnen innerhalb des Ringsystems ziehen: Der nur 9 Kilometer große Daphnis kreist in der Keeler-Lücke, der 28 Kilometer große Pan in der Encke-Lücke des hellen Hauptrings. Knapp außerhalb dieses A-Rings zieht der 30 Kilometer große Atlas seine Bahn, während sich Pandora (82 Kilometer), Prometheus (86 Kilometer), Janus...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4692 Sat, 27 Apr 2019 13:47:05 +0200 Mond im letzten Viertel am 27.04.2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-im-letzten-viertel-am-27-04-2019/ Am 27.04.2019 befindet sich der Mond in den frühen Nachtstunden um 0.18 Uhr (MESZ) im letzten Viertel. Die Position des abnehmenden Mondes ist im Sternbild Steinbock. Der Mond ist zum Zeitpunkt seines letzten Viertels von Deutschland aus am... Am 27.04.2019 befindet sich der Mond in den frühen Nachtstunden um 0.18 Uhr (MESZ) im letzten Viertel. Die Position des abnehmenden Mondes ist im Sternbild Steinbock.

Der Mond ist zum Zeitpunkt seines letzten Viertels von Deutschland aus am Nachthimmel nicht sichtbar.

Am Tag seines letzten Viertel geht der Mond gegen 3.26 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 07.55 Uhr (MESZ). Monduntergang ist gegen...

]]>
Himmel aktuell
news-4680 Fri, 26 Apr 2019 14:43:18 +0200 Sternwinde produzieren hochenergetische kosmische Strahlung https://www.astronomie.de/neuigkeiten/sternwinde-produzieren-hochenergetische-kosmische-strahlung/ Nicht Sternexplosionen, Neutronensterne und Schwarze Löcher, sondern die Winde junger, massereicher Sterne produzieren die hochenergetische kosmische Strahlung. Zu diesem Schluss gelangen Forscher aus Irland, Deutschland und Spanien durch die Analyse... img src="http://vg06.met.vgwort.de/na/28514e56f80146258a4c85b89be4f534" width="1" height="1" alt=""> Als kosmische Strahlung bezeichnen Astrophysiker den permanenten Strom energiereicher Teilchen – vor allem Protonen –, die aus dem Weltall auf die Atmosphäre der Erde treffen. Während die Teilchen mit geringen Energien überwiegend von unserer Sonne stammen, herrscht über den Ursprung der hochenergetischen Teilchen mit Energien bis hin zu...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4679 Tue, 23 Apr 2019 21:02:14 +0200 Abnehmender Mond bei Saturn https://www.astronomie.de/neuigkeiten/abnehmender-mond-bei-saturn/ In den frühen Morgenstunden des 25. April befindet sich der abnehmende Mond kurz vor seinem letzten Viertel am südlichen Horizont. Weiter östlich befindet sich der Ringplanet Saturn mit einem Abatand von 5,4 Grad. Weit im Süden dominiert der helle... In den frühen Morgenstunden des 25. April befindet sich der abnehmende Mond kurz vor seinem letzten Viertel am südlichen Horizont.

Weiter östlich befindet sich der Ringplanet Saturn mit einem Abatand von 5,4 Grad.

Weit im Süden dominiert der helle Jupiter.

Bereitgestellt von www.Der-Mond.org

]]>
Himmel aktuell
news-4678 Tue, 23 Apr 2019 12:42:09 +0200 17. Woche - Die Riesengalaxie M 101 im Großen Bären https://www.astronomie.de/neuigkeiten/17-woche-die-riesengalaxie-m-101-im-grossen-baeren/ Bildautor: Peter Kurucz Die Galaxie Messier 101 im Großen Bären gilt als eine der schönsten für den Sternfreund, egal ob visueller Beobachter oder Astrofotograf. Heute wird die „Feuerrad-Galaxie“, wie sie auch genannt wird, in einem Bildfeld von... Bildautor: Peter Kurucz

Die Galaxie Messier 101 im Großen Bären gilt als eine der schönsten für den Sternfreund, egal ob visueller Beobachter oder Astrofotograf. Heute wird die „Feuerrad-Galaxie“, wie sie auch genannt wird, in einem Bildfeld von 135´ x 93´ gezeigt und besprochen. Norden ist oben und Osten links. Heutiger Bildautor ist Peter Kurucz. Aufnahmedatum war der 24.02.2019, Aufnahmeort Wurmberg. Mit einem Eigenbau-Spiegelteleskop...

]]>
Astrofoto der Woche
news-4677 Sat, 20 Apr 2019 19:29:24 +0200 Mond am 23. April bei Jupiter https://www.astronomie.de/neuigkeiten/mond-am-23-april-bei-jupiter/ Kurz nach Vollmond finden wir den Mond am 23. April gegen 5.30 Uhr (MESZ) am morgendlichen Horizont. Begleitet wird er von unserem Gasplaneten Jupiter, der sich 6,1 Grad weiter südlich befindet. Bereitgestellt von https://www.Der-Mond.org/ Kurz nach Vollmond finden wir den Mond am 23. April gegen 5.30 Uhr (MESZ) am morgendlichen Horizont.

Begleitet wird er von unserem Gasplaneten Jupiter, der sich 6,1 Grad weiter südlich befindet.

Bereitgestellt von www.Der-Mond.org

]]>
Himmel aktuell
news-4676 Thu, 18 Apr 2019 17:33:03 +0200 Vollmond am 19.04.2019 https://www.astronomie.de/neuigkeiten/vollmond-am-19-04-2019/ Am 19.04.2019 ist Vollmond im Sternbild Jungfrau. Zum Zeitpunkt seiner Vollmondposition um 13.12 Uhr (MESZ) ist der Mond in Deutschland am Taghimmel nicht sichtbar. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Mond in der sogenannten Opposition. Dabei... Am 19.04.2019 ist Vollmond im Sternbild Jungfrau.

Zum Zeitpunkt seiner Vollmondposition um 13.12 Uhr (MESZ) ist der Mond in Deutschland am Taghimmel nicht sichtbar.

Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Mond in der sogenannten Opposition. Dabei stehen Mond, Erde und Sonne auf einer Linie.

Am heutigen Vollmond geht der Mond gegen 21.21 Uhr (MESZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden am nächsten Tag um 1.49 Uhr...

]]>
Himmel aktuell