Astronomie.de - Aktuelles aus der Astronomie https://www.astronomie.de/rss_newsticker.xml Astronomie.de - Aktuelles aus der Astronomie de_DE Astronomie.de Wed, 19 Feb 2020 00:00:15 +0100 Wed, 19 Feb 2020 00:00:15 +0100 TYPO3 EXT:news news-4901 Wed, 19 Feb 2020 09:59:00 +0100 NRAO und SETI-Institut vereinbaren neue Forschungsprogramme https://www.astronomie.de/neuigkeiten/nrao-und-seti-institut-vereinbaren-neue-forschungsprogramme/ Das National Radio Astronomy Observatory (NRAO) und das SETI-Institut haben vereinbart, bei einer Vielzahl zukünftiger wissenschaftlicher und technischer Projekte in der Radioastronomie und verwandten Forschungsbereichen zusammenzuarbeiten. Die... Die beiden Organisationen werden zusammenarbeiten, um ein Signalverarbeitungssystem auf dem Karl G. Jansky Very Large Array (VLA) der National Science Foundation zu entwickeln und zu installieren, das die von diesem Teleskop gesammelten Daten analysiert, um Übertragungen zu identifizieren, die möglicherweise durch außerirdische Technologien erzeugt werden. Dieses System - COSMIC genannt: das Open-Source-Multimode-Interferometer-Cluster von...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4899 Sun, 16 Feb 2020 09:50:00 +0100 Galaktische kosmische Strahlen beeinflussen die Atmosphäre des Titan https://www.astronomie.de/neuigkeiten/galaktische-kosmische-strahlen-beeinflussen-die-atmosphaere-des-titanen/ Planetenforscher, die das Atacama Large Millimeter / Submillimeter Array (ALMA) verwenden, enthüllten die Geheimnisse der Atmosphäre von Titan, dem größten Mond des Saturn. Das Team fand einen chemischen Fußabdruck in der Titanatmosphäre, der darauf... Titan stößt aufgrund seiner einzigartigen Atmosphäre mit einer Reihe organischer Moleküle, die eine präbiotische Umgebung bilden, auf großes Interesse.

Takahiro Iino, Wissenschaftler an der Universität von Tokio, und sein Team verwendeten ALMA, um die chemischen Prozesse in der Titanatmosphäre aufzudecken. Sie fanden schwache, aber feste Signale von Acetonitril (CH 3 CN) und seinem seltenen Isotopomer CH 3 C 15 N in den ALMA-Daten.

„Wir haben...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4898 Sat, 15 Feb 2020 09:47:00 +0100 Kuiper-Gürtel-Objekt Arrokoth bietet Einblick in die Frühgeschichte des Sonnensystems https://www.astronomie.de/neuigkeiten/kuiper-guertel-objekt-arrokoth-bietet-einblick-in-die-fruehgeschichte-des-sonnensystems/ Am 1. Januar 2019 passierte die US-amerikanische Raumsonde „New Horizons“ im Abstand von 3500 Kilometern Arrokoth, einen kleinen Himmelskörper des Kuiper-Gürtels – mit einer Entfernung von 6,6 Milliarden Kilometern das fernste Objekt, das bislang von... Der Kuipergürtel ist eine ringförmige Region außerhalb der Neptunbahn, die sich etwa bis zur 50-fachen Entfernung Erde-Sonne ins All hinaus erstreckt. Sie enthält vermutlich über 70.000 Objekte mit mehr als 100 Kilometern Durchmesser sowie viele kleinere Objekte. Das größte bekannte Objekt im Kuipergürtel ist der Zwergplanet Pluto. Er war auch das erste Ziel der Anfang 2006 gestarteten Raumsonde „New Horizons“. Die Sonde passierte Pluto und seine...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4890 Sat, 08 Feb 2020 10:40:00 +0100 Künstliche Intelligenz um die Struktur des Universums vorherzusagen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/kuenstliche-intelligenz-um-die-struktur-des-universums-vorherzusagen/ Der Ursprung der Entstehung von Hohlräumen und Filamenten im Universum kann jetzt innerhalb von Sekunden untersucht werden, nachdem Forscher ein künstliches Intelligenzwerkzeug namens Dark Emulator entwickelt haben. Fortschritte bei Teleskopen haben es Forschern ermöglicht, das Universum genauer zu untersuchen und ein kosmologisches Standardmodell zu etablieren, das verschiedene Beobachtungsfaktoren gleichzeitig erklärt. Aber es gibt viele Dinge, die Forscher immer noch nicht verstehen. Bemerkenswerterweise besteht der Großteil des Universums aus dunkler Materie und dunkler Energie, von denen niemand in der Lage war, ihre Natur zu identifizieren. Ein...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4886 Sat, 01 Feb 2020 20:20:00 +0100 Ein schnell rotierender Weißer Zwerg verwirbelt die Raumzeit in einem kosmischen Tanz https://www.astronomie.de/neuigkeiten/ein-schnell-rotierender-weisser-zwerg-verwirbelt-die-raumzeit-in-einem-kosmischen-tanz/ Astronomen bestimmen mit Hilfe von Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie die Rotation eines Weißen Zwergs in einem Doppelsternsystem. Nach Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie führt die Rotation eines massereichen Objekts zu einer... Im Jahre 1999 wurde mit Hilfe des Parkes-Radioteleskops in Australien im Sternbild Fliege (Musca) – ganz in der Nähe des berühmten Sternbilds Kreuz des Südens - ein besonderes Doppelsternsystem entdeckt. In diesem System umkreisen sich der Radiopulsar PSR J1141-6545 und ein relativ massereicher Weißer Zwerg in einer Umlaufzeit von nur knapp fünf Stunden. Ein Radiopulsar ist ein schnell rotierender Neutronenstern, der entlang seiner magnetischen...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4878 Sat, 25 Jan 2020 15:48:00 +0100 Forscher datieren ältesten Einschlagkrater auf der Erde https://www.astronomie.de/neuigkeiten/forscher-datieren-aeltesten-einschlagkrater-auf-der-erde/ Mit einem Alter von 2 Milliarden und 229 Millionen Jahren ist der 70 Kilometer große Yarrabubba-Krater in West-Australien die älteste bekannte Einschlagstruktur auf der Erde. Das zeigen genaue Analysen von durch die Wucht des Aufpralls produzierten... Im Gegensatz etwa zum Mond ist die Oberfläche der Erde permanenten Veränderungen durch Tektonik und Erosion ausgesetzt. Deshalb ist es schwierig, Einschlagkrater aus frühen erdgeschichtlichen Epochen aufzuspüren. „Zwar ist seit langem bekannt, dass es sich bei der Yarrabubba-Struktur um einen Einschlagkrater handelt“, erläutert Christopher Kirkland von der Curtin University in Australien, „doch das Alter dieses Kraters war bislang unklar.“...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4876 Thu, 23 Jan 2020 08:54:00 +0100 Ausgehende Kometen sind wahrscheinlich fremden Ursprungs https://www.astronomie.de/neuigkeiten/ausgehende-kometen-sind-wahrscheinlich-fremden-ursprungs/ Astronomen des National Astronomical Observatory of Japan (NAOJ) haben die Pfade von zwei Objekten analysiert, die sich für immer aus dem Sonnensystem entfernen, und festgestellt, dass sie höchstwahrscheinlich auch von außerhalb des Sonnensystems... Astronomen des National Astronomical Observatory of Japan (NAOJ) haben die Pfade von zwei Objekten analysiert, die sich für immer aus dem Sonnensystem entfernen, und festgestellt, dass sie höchstwahrscheinlich auch von außerhalb des Sonnensystems stammen. Diese Ergebnisse verbessern unser Verständnis des äußeren Sonnensystems und darüber hinaus.

Nicht alle Kometen folgen geschlossenen Bahnen um die Sonne. Einige fliegen mit hoher Geschwindigkeit...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4874 Sun, 19 Jan 2020 19:36:00 +0100 Aktiver Asteroid enthüllt die Identität eines Feuerballs https://www.astronomie.de/neuigkeiten/aktiver-asteroid-enthuellt-die-identitaet-eines-feuerballs/ Am 29. April 2017 flog gegen 1 Uhr Ortszeit ein Feuerball über Kyoto, Japan. Im Vergleich zu anderen Feuerbällen, die von der Erde aus gesehen wurden, war es relativ hell und langsam. Jetzt haben Wissenschaftler nicht nur festgestellt, was der... "Wir haben die wahre Identität des Feuerballs entdeckt", sagt Toshihiro Kasuga, Papierautor und Gastwissenschaftler am National Astronomical Observatory in Japan und an der Kyoto Sangyo University. "Es hat eine ähnliche Umlaufbahn wie der erdnahe Asteroid 2003 YT 1, der wahrscheinlich sein Elternkörper ist."

2003 YT 1, ein 2003 erstmals entdeckter binärer Asteroid, scheint in der Vergangenheit aktiv gewesen zu sein, was bedeutet, dass er...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4872 Wed, 15 Jan 2020 08:26:03 +0100 „Insight Investment Astronomy Photographer of the Year 2020“-Wettbewerb startet https://www.astronomie.de/neuigkeiten/insight-investment-astronomy-photographer-of-the-year-2020-wettbewerb-startet/ Zusammenarbeit der ESO mit dem Royal Observatory Greenwich Das Royal Observatory Greenwich hat in Zusammenarbeit mit Insight Investment und dem BBC Sky at Night Magazine die Schlüsseldaten für den Insight Investment Astronomy... Zusammenarbeit der ESO mit dem Royal Observatory Greenwich

Das Royal Observatory Greenwich hat in Zusammenarbeit mit Insight Investment und dem BBC Sky at Night Magazine die Schlüsseldaten für den Insight Investment Astronomy Photographer of the Year 2020-Wettbewerb bekannt gegeben – seiner alljährlichen, weltweiten Suche nach den schönsten und spektakulärsten Ansichten des Kosmos, seien es eindrucksvolle Bilder ausgedehnter Galaxien, Millionen...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4870 Mon, 13 Jan 2020 15:14:00 +0100 Stellare Schwermetalle können die Geschichte von Galaxien verfolgen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/stellare-schwermetalle-koennen-die-geschichte-von-galaxien-verfolgen/ Astronomen haben Zeichen von 9 Schwermetallen im Infrarotlicht von Überriesen- und Riesensternen katalogisiert. Neue Beobachtungen, die auf diesem Katalog basieren, werden den Forschern helfen zu verstehen, wie Sternfusionen mit binären Neutronen die... Unmittelbar nach dem Urknall enthielt das Universum nur Wasserstoff und Helium. Andere Elemente wurden später durch Kernfusion in Sternen oder gewaltsame Ereignisse wie Supernovae oder Sternfusionen mit binären Neutronen gebildet. Die Details der verschiedenen Prozesse und ihre relativen Beiträge sind jedoch immer noch schlecht verstanden. Ein besseres Verständnis der chemischen Evolution von Galaxien ist wichtig, um zu verstehen, wie die...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4868 Sun, 12 Jan 2020 09:52:00 +0100 Astronomen finden gewaltige schwarze Löcher in Zwerggalaxien https://www.astronomie.de/neuigkeiten/astronomen-finden-gewaltige-schwarze-loecher-in-zwerggalaxien/ Astronomen, die nach den Mechanismen suchen, die in der Frühgeschichte des Universums massive Schwarze Löcher gebildet haben, haben mit der Entdeckung von 13 solchen Schwarzen Löchern in Zwerggalaxien, die weniger als eine Milliarde Lichtjahre von... Diese Zwerggalaxien sind mehr als 100-mal weniger massiv als unsere eigene Milchstraße und gehören zu den kleinsten Galaxien, die bekanntermaßen massive Schwarze Löcher beherbergen. Die Wissenschaftler erwarten, dass die Schwarzen Löcher in diesen kleineren Galaxien im Durchschnitt etwa das 400.000-fache der Masse unserer Sonne betragen.

„Wir hoffen, dass die Untersuchung dieser Galaxien uns Einblicke geben wird, wie ähnliche Schwarze Löcher im...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4865 Wed, 08 Jan 2020 20:15:00 +0100 Das turbulente Leben zweier supermassiver schwarzer Löcher, die in einem Galaxienkollision gefangen wurden https://www.astronomie.de/neuigkeiten/das-turbulente-leben-zweier-supermassiver-schwarzer-loecher-die-in-einem-galaxienkollision-gefangen/ Ein internationales Team von Astronomen verwendete das Atacama Large Millimeter / Submillimeter-Array (ALMA) um das bislang detaillierteste Bild des Gases zu erstellen, das zwei supermassereiche Schwarze Löcher in einer sich verschmelzenden Galaxie... 400 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt prallen im Sternbild Ophiuchus zwei Galaxien aufeinander und bilden eine Galaxie, die wir als NGC 6240 kennen. Diese besonders geformten Galaxien wurden schon oft beobachtet, da sie relativ nahe beieinander liegen. Aber NGC 6240 ist komplex und chaotisch. Die Kollision zwischen den beiden Galaxien dauert noch an und beide bringen ein supermassereiches Schwarzes Loch mit sich, welche wahrscheinlich zu...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4860 Tue, 31 Dec 2019 11:24:00 +0100 Massive Gasscheibe wirft Fragen zur Planetenbildungstheorie auf https://www.astronomie.de/neuigkeiten/massive-gasscheibe-wirft-fragen-zur-planetenbildungstheorie-auf/ Astronomen, die das Atacama Large Millimeter / Submillimeter Array (ALMA) verwendeten, fanden einen jungen Stern, der von einer erstaunlichen Gasmasse umgeben war. Der Stern, genannt 49 Ceti, ist 40 Millionen Jahre alt und konventionelle Theorien der... Planeten bilden sich in gasförmigen Staubscheiben, den so genannten Protoplanetenscheiben, um junge Sterne. Staubpartikel aggregieren zu erdähnlichen Planeten oder werden zu Kernen massereicherer Planeten, indem sie große Mengen Gas von der Scheibe sammeln und so Jupiter-ähnliche gasförmige Riesenplaneten bilden. Nach aktuellen Theorien wird das Gas in der Scheibe im Laufe der Zeit entweder in Planeten eingebaut oder durch den Strahlungsdruck des...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4856 Sun, 29 Dec 2019 11:30:00 +0100 Bildveröffentlichung: Entfernte milchstraßenähnliche Galaxien enthüllen die Sternentstehungsgeschichte des Universums https://www.astronomie.de/neuigkeiten/bildveroeffentlichung-entfernte-milchstrassenaehnliche-galaxien-enthuellen-die-sternentstehungsgesch/ Schauen Sie sich dieses neue, mit Punkten bedeckte Radiobild an, bei dem es sich jeweils um eine ferne Galaxie handelt! Die hellsten Flecken sind Galaxien, die von supermassiven Schwarzen Löchern angetrieben werden und im Radiolicht hell leuchten.... Um etwas über die Sternentstehungsgeschichte des Universums zu lernen, müssen wir in die Zeit zurückblicken. Galaxien im gesamten Universum bilden seit 13 Milliarden Jahren Sterne. Die meisten Sterne wurden jedoch vor 8 bis 11 Milliarden Jahren in einer Ära namens „kosmischer Mittag“ geboren.

Für Astronomen war es eine Herausforderung, das schwache Licht aus dieser Zeit zu studieren. Optische Teleskope können weit entfernte Galaxien sehen, aber...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4855 Sat, 28 Dec 2019 11:41:00 +0100 Die "Kerne" der massiven Galaxien hatten sich bereits 1,5 Milliarden Jahre nach dem Urknall gebildet https://www.astronomie.de/neuigkeiten/die-kerne-der-massiven-galaxien-hatten-sich-bereits-15-milliarden-jahre-nach-dem-urknall-gebildet/ Eine ferne Galaxie, die massereicher ist als unsere Milchstraße - mit mehr als einer Billion Sternen - hat ergeben, dass sich die "Kerne" massereicher Galaxien im Universum bereits 1,5 Milliarden Jahre nach dem Urknall gebildet hatten, etwa 1... "Wenn wir ein Teleskop auf den Himmel richten und ein tiefes Bild aufnehmen, können wir dort draußen so viele Galaxien sehen", sagte Masayuki Tanaka, Papierautor und außerordentlicher Professor für Astronomische Wissenschaften an der Graduate University for Advanced Studies und am National Astronomical Observatory of Japan. "Unser Verständnis der Entstehung und des Wachstums dieser Galaxien ist jedoch noch recht begrenzt - insbesondere bei...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4854 Thu, 26 Dec 2019 17:28:00 +0100 Satellitenkonstellationen und ihre Auswirkungen auf die Astronomie https://www.astronomie.de/neuigkeiten/satellitenkonstellationen-und-ihre-auswirkungen-auf-die-astronomie/ Mehrere Raumfahrtunternehmen entwickeln Pläne für Konstellationen von Satelliten, um sie für eine Vielzahl von Kommunikationszwecken in relativ niedrige Erdumlaufbahnen zu bringen. Die jüngsten Starts mehrerer Satellitenstapel für das... Mehrere Raumfahrtunternehmen entwickeln Pläne für Konstellationen von Satelliten, um sie für eine Vielzahl von Kommunikationszwecken in relativ niedrige Erdumlaufbahnen zu bringen. Die jüngsten Starts mehrerer Satellitenstapel für das Starlink-Projekt von Space X haben die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Medien auf sich gezogen, insbesondere aufgrund der hohen Sichtbarkeit der Satelliten unmittelbar nach dem Start. Die Astronomie hat...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4850 Tue, 24 Dec 2019 19:13:00 +0100 Kohlenstoff-Kokons umgeben wachsende Galaxien - ALMA entdeckt früheste Umweltverschmutzung im Universum https://www.astronomie.de/neuigkeiten/kohlenstoff-kokons-umgeben-wachsende-galaxien-alma-entdeckt-frueheste-umweltverschmutzung-im-univers/ Mit dem Atacama Large Millimeter / Submillimeter Array (ALMA) haben Forscher gigantische Wolken aus gasförmigem Kohlenstoff entdeckt, die sich über einen Radius von mehr als 30.000 Lichtjahren um junge Galaxien erstrecken. Dies ist die erste... "Wir haben das ALMA Science Archive gründlich untersucht und alle Daten gesammelt, die Funksignale von Kohlenstoffionen in Galaxien im frühen Universum enthalten, nur eine Milliarde Jahre nach dem Urknall", sagt Seiji Fujimoto, der Hauptautor des Forschungspapiers ein Astronom an der Universität von Kopenhagen und ein ehemaliger Ph.D. Student an der Universität von Tokio. „Durch die Kombination aller Daten haben wir eine beispiellose Sensibilität...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4853 Tue, 24 Dec 2019 17:11:00 +0100 ESO-Teleskope beobachten Schwarze Löcher beim Frühstück im kosmischen Morgengrauen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/eso-teleskope-beobachten-schwarze-loecher-beim-fruehstueck-im-kosmischen-morgengrauen/ Astronomen haben mit dem Very Large Telescope der ESO Vorräte an kaltem Gas um einige der frühesten Galaxien des Universums herum beobachtet. Diese Gashalos sind die perfekte Nahrung für supermassereiche Schwarze Löcher im Zentrum dieser Galaxien,... „Wir können nun zum ersten Mal zeigen, dass primordiale Galaxien in ihrer Umgebung genügend Nahrung haben, um sowohl das Wachstum supermassereicher Schwarzer Löcher als auch die erhöhte Sternentstehung zu füttern“, sagt Emanuele Paolo Farina vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg, Deutschland, der die heute im The Astrophysical Journal veröffentlichte Forschung leitete. „Dies trägt fundamental zur Lösung des Rätsels bei, wie man...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4852 Mon, 23 Dec 2019 16:58:00 +0100 Raumfahrt: Neuartiges Lichtsegel zentriert sich automatisch https://www.astronomie.de/neuigkeiten/raumfahrt-neuartiges-lichtsegel-zentriert-sich-automatisch/ Die Verwendung von Beugungsgittern statt reflektierender Flächen könnte Antrieb von Minisonden per Laser vereinfachen. Laserstrahlen nicht reflektieren, sondern gezielt ablenken – das könnte nach Ansicht eines Forscherteams aus den USA die Lösung... „Die Möglichkeiten herkömmlicher Raketenantriebe sind ausgereizt“, erklärt Teamleiter Grover Swartzlander vom Rochester Institute of Technology im US-Bundesstaat New York. Denn bei dieser klassischen Antriebstechnik muss der Treibstoff mitgeführt werden – für Missionen zu anderen Sternen eine unüberwindliche Hürde. Lichtsegel sind eine Alternative. Zwar ist der durch Sonnenlicht oder Laserstrahlen ausgeübte Druck gering. Doch dafür sei die...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4846 Thu, 19 Dec 2019 20:19:00 +0100 Radio Jupiter: Den Riesenplaneten in einem neuen Licht sehen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/radio-jupiter-den-riesenplaneten-in-einem-neuen-licht-sehen/ Jupiter ist der größte Planet in unserem Sonnensystem. Es ist auch der hellste Planet bei Radiofrequenzen. Während sich die Radioastronomie häufig auf weiter entfernte Objekte wie Nebel und Galaxien konzentriert, beginnt die Radioastronomie der... Während alle Planeten in unserem Sonnensystem Radiolicht aussenden, ist Jupiter bei weitem das hellste Objekt. Wenn geladene Teilchen im Weltraum mit dem Magnetfeld von Jupiter interagieren, senden sie durch einen als Synchrotronstrahlung bekannten Prozess Radiolicht aus. Die erste Funkbeobachtung von Jupiter wurde 1955 von Bernard Burke und Kenneth Franklin gemacht. Sie erwarteten ein solches Signal nicht und dachten zunächst, es sei das...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4845 Wed, 18 Dec 2019 07:46:00 +0100 Antennendesign für das Very Large Array der nächsten Generation https://www.astronomie.de/neuigkeiten/antennendesign-fuer-das-very-large-array-der-naechsten-generation/ Das National Radio Astronomy Observatory (NRAO) hat drei Aufträge für die Konzeption der 18-m-Antenne für das Very Large Array (ngVLA) der nächsten Generation vergeben. MT Mechatronics, Vertex Antenna und mtex Antenna Technology werden jeweils eigenständige konzeptionelle Antennendesigns für die technischen Anforderungen des Projekts entwickeln und Angebote für die Fertigstellung des Designs und die Lieferung eines Prototyps abgeben.

Das ngVLA ist ein astronomisches Observatorium, das bei Zentimeterwellenlängen betrieben werden soll. Das Observatorium wird ein Syntheseradioteleskop sein, das aus ungefähr 214...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4844 Tue, 17 Dec 2019 10:10:00 +0100 ALMA entdeckt die am weitesten entfernte staubige Galaxie, die in Sichtweite verborgen ist https://www.astronomie.de/neuigkeiten/alma-entdeckt-die-am-weitesten-entfernte-staubige-galaxie-die-in-sichtweite-verborgen-ist/ Astronomen, die das Atacama Large Millimeter / Submillimeter-Array (ALMA) verwenden, haben das Licht einer riesigen Galaxie entdeckt, die nur 970 Millionen Jahre nach dem Urknall gesehen wird. Diese Galaxie, MAMBO-9 genannt, ist die am weitesten... Staubige Sternentstehungsgalaxien sind die intensivsten Sternentstehungsstätten im Universum. Sie bilden Sterne mit einer Rate von bis zu ein paar tausendfacher Sonnenmasse pro Jahr (die Sternbildungsrate unserer Milchstraße beträgt nur drei Sonnenmassen pro Jahr) und sie enthalten enorme Mengen an Gas und Staub. Es wird nicht erwartet, dass sich solche Monstergalaxien zu Beginn der Geschichte des Universums gebildet haben, aber Astronomen haben...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4842 Sat, 14 Dec 2019 00:00:00 +0100 Planetenentstehung: Elektrische Aufladung backt Staubkörnchen zusammen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/planetenentstehung-elektrische-aufladung-backt-staubkoernchen-zusammen/ Experimente und Simulationen zeigen, wie sich die „Abprall-Barriere“ überwinden lässt Mithilfe von Experimenten im Fallturm Bremen und Computersimulationen ist es einem Forscherteam der Universität Duisburg-Essen gelungen, die „Abprall-Barriere“ bei der Entstehung von Planeten zu überwinden. Wie die Wissenschaftler im Fachblatt „Nature Physics“ berichten, können sich millimetergroße Partikel bei Zusammenstößen elektrostatisch aufladen. Und diese Aufladung „backt“ die Teilchen zusammen und führt so zur Entstehung von...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4830 Mon, 02 Dec 2019 12:51:00 +0100 Ungewöhnliches Schwarzes Loch entdeckt https://www.astronomie.de/neuigkeiten/lb-1-enthaelt-70-sonnenmassen-wie-ist-dieses-objekt-entstanden/ LB-1 enthält 70 Sonnenmassen – wie ist dieses Objekt entstanden? Einem internationalen Team von Astronomen ist erstmals der Nachweis eines stellaren – also aus einem Stern entstandenen – Schwarzen Lochs allein aufgrund seiner Bewegung gelungen: Es... „Extrem massereiche Sterne mit der für unsere Galaxie typischen chemischen Zusammensetzung verlieren am Ende ihrer Existenz einen großen Teil ihrer Masse durch starke Sternwinde ins Weltall“, erläutert der Leiter des Forscherteams, Jifeng Liu von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Daher sollten bei Supernova-Explosionen in der Milchstraße maximal Schwarze Löcher mit bis zu 35 Sonnenmassen entstehen – die große Masse von LB-1 stellt die...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4829 Sat, 30 Nov 2019 20:48:00 +0100 Planeten um ein Schwarzes Loch? - Berechnungen zeigen Möglichkeit von bizarren Welten https://www.astronomie.de/neuigkeiten/planeten-um-ein-schwarzes-loch-berechnungen-zeigen-moeglichkeit-von-bizarren-welten/ "Ich habe das dunkle Universum gähnen sehen, wo die schwarzen Planeten ohne Ziel rollen; wo sie in ihrem Entsetzen unbeachtet rollen, ohne Wissen, Glanz oder Namen." - HP Lovecraft, Nemesis Theoretiker auf zwei verschiedenen Gebieten... "Unter den richtigen Bedingungen könnten Planeten auch in rauen Umgebungen entstehen, beispielsweise um ein Schwarzes Loch", sagt Keiichi Wada, Professor an der Kagoshima-Universität, der aktive galaktische Kerne erforscht, bei denen es sich um leuchtende Objekte handelt, die von Schwarzen Löchern angeregt werden.

Nach neuesten Theorien werden Planeten aus flauschigen Staubaggregaten in einer protoplanetaren Scheibe um einen jungen Stern...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4823 Wed, 27 Nov 2019 16:12:00 +0100 Ein geschwächtes Schwarzes Loch lässt seine Galaxie erwachen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/ein-geschwaechtes-schwarzes-loch-laesst-seine-galaxie-erwachen/ Astronomen haben das erste Beispiel eines Galaxienhaufens bestätigt, in dessen Kern eine große Anzahl von Sternen geboren wird. Mithilfe von Daten von NASA-Weltraumteleskopen und einem Radioobservatorium der National Science Foundation haben Forscher... Galaxienhaufen sind die größten Strukturen im Kosmos, die durch die Schwerkraft zusammengehalten werden. Sie bestehen aus Hunderten oder Tausenden von in heißes Gas eingebetteten Galaxien sowie unsichtbarer dunkler Materie. Die größten bekannten supermassiven Schwarzen Löcher befinden sich in Galaxien in den Zentren dieser Cluster.

Seit Jahrzehnten suchen Astronomen in ihren Zentralgalaxien nach Galaxienhaufen, die reichhaltige Baumschulen von...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4822 Tue, 26 Nov 2019 08:00:00 +0100 Komplexe Kohlenstoff-Moleküle können auf der Oberfläche von Staubkörnern entstehen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/komplexe-kohlenstoff-molekuele-koennen-auf-der-oberflaeche-von-staubkoernern-entstehen/ Auf der Oberfläche von Staubkörnchen in der Umgebung sterbender Sterne können sich unter dem Einfluss hochenergetischer Strahlung extrem komplexe Kohlenstoffmoleküle bilden. Das zeigen Laboruntersuchungen, die ein Forscherteam aus den USA und Kanada... „Die Anwesenheit von Wasserstoff sollte die Synthese von Buckyballs verhindern“, erläutert Jacob Bernal von der University of Arizona das bisherige Dilemma der Astronomen. Denn im Weltall gibt es pro Kohlenstoff-Atom etwa 10.000 Wasserstoff-Atome. Seit spektroskopische Beobachtungen Hinweise auf Buckyballs im interstellaren Gas lieferten, rätseln die Himmelsforscher daher, wie solche komplexen Kohlenstoff-Moleküle unter den extremen Bedingungen...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4821 Sat, 23 Nov 2019 20:24:00 +0100 Ähnliche Prozesse wie auf der Erde formten und formen die Oberfläche des größten Saturnmondes https://www.astronomie.de/neuigkeiten/aehnliche-prozesse-wie-auf-der-erde-formten-und-formen-die-oberflaeche-des-groessten-saturnmondes/ Die Oberfläche des größten Saturnmondes Titan zerfällt in drei charakteristische geologische Regionen: große Dünenfelder in der Äquatorzone, mit organischen Substanzen bedeckte Ebenen in mittleren Breiten und unebenes Terrain mit Seen... Kein anderer Himmelskörper im Sonnensystem ähnelt der Erde stärker als Titan. Der Saturnmond besitzt wie unser Heimatplanet einen Flüssigkeitszyklus, der aufgrund der sehr viel tieferen Temperaturen allerdings auf Methan statt auf Wasser basiert: Es gibt Seen und Flüsse aus Methan, Methan verdampft und es gibt Methan-Niederschläge. „Trotz der Unterschiede zwischen den beteiligten Stoffen und den Temperaturen gibt es viele Oberflächenstrukturen,...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4820 Fri, 22 Nov 2019 20:33:00 +0100 Komplexe organische Moleküle im Kometen 21P / Giacobini-Zinner entdeckt https://www.astronomie.de/neuigkeiten/komplexe-organische-molekuele-im-kometen-21p-giacobini-zinner-entdeckt/ Mithilfe der gekühlten Mittelinfrarotkamera und des Spektrometers (COMICS) des Subaru-Teleskops haben Astronomen zusätzlich zu den thermischen Emissionen von Silikat und Kohlenstoff eine nicht identifizierte Infrarotemissionsbande des Kometen 21P /... Der Komet 21P / GZ ist ein Komet der Jupiter-Familie mit einer Umlaufzeit von etwa 6,6 Jahren und wird als Mutterkörper des Oktober-Draconiden-Meteoritenschauers angesehen. Im Vergleich zu anderen Kometen ist dieser Komet in Bezug auf seinen flüchtigkeits-Gehalt (angegeben in Kohlenstoffkettenmolekülen, NH2 und leichtflüchtigen Spezies) und die Eigenschaften ihrer Staubkörner und wird als "GZ-Typ" (~ 6% der untersuchten Kometen)...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie
news-4814 Sat, 16 Nov 2019 17:46:00 +0100 Zwei kosmische Pfauen https://www.astronomie.de/neuigkeiten/zwei-kosmische-pfauen/ Zwei pfauenförmige Gaswolken wurden in der großen Magellanschen Wolke (LMC) durch Beobachtungen mit dem Atacama Large Millimeter / Submillimeter Array (ALMA) entdeckt. Ein Team von Astronomen fand mehrere massive Babysterne in den komplexen... Astronomen wissen, dass Sterne in zusammenbrechenden Wolken im Weltraum entstehen. Die Entstehungsprozesse von Riesensternen, die zehnmal so massiv sind wie die Sonne, sind jedoch nicht genau bekannt, da es schwierig ist, so viel Material in eine kleine Region zu packen. Einige Forscher vermuten, dass Wechselwirkungen zwischen Galaxien eine perfekte Umgebung für die massive Sternentstehung bieten. Aufgrund der kolossalen Schwerkraft werden die...

]]>
Aktuelles aus der Astronomie