Beispiele für CCD Bilder, aufgenommen mit dem ED 130 SS in Namibia

Auch für CCD-Aufnahmen lässt sich der ED 130 SS ideal einsetzen. In Namibia wurden mehrere Nächte hintereinander über ein Intervall von fast 11 Nachtstunden Bilder aufgenommen.

Zusammen mit einer ST8-E von SBIG (Chipgrösse 1512 x 1024 Pixel), ergibt sich ein - für CCD Bilder - sehr grosses Feld von 55 x 38 Bogenminuten bei einem Abbildungsmaßstab von 2.2 Bogensekunden pro Pixel. Dies ermöglicht die Aufnahme von großflächigen Objekten, ohne Mosaikbilder "zusammenpuzzeln" zu müssen. Durch die relativ kurze Brennweite ergaben sich wenig Seeingprobleme.

Die Fokusdrift - bei einem Temperaturgefälle von Dämmerungsende bis kurz nach Mitternacht von 16 Grad (17 - 1 Grad) - lag bei ca. 0.3mm. Nach einigen Erfahrungswerten wurden die Aufnahmen nur noch über die Messuhrstellung - ohne Bildkontrolle - fokussiert. Selbst RGB Farbaufnahmen waren so problemlos möglich.

Eingesetzt wurde dazu der neue RGB-Farbfiltersatz der Firma Idas/Vixen. Die Bildverarbeitung aller Aufnahmen erfolgte ausschliesslich mit CCDOPS, CCDSHARP (beide Santa Barbara Instrument Group, SBIG) und PHOTOSTYLER.

Um die Bilder bestmöglich darzustellen, geben wir Ihnen hier ein Bild zur Kalibrierung Ihres Monitors.

Der Monitor sollte so eingestellt werden, dass alle Graukeilstufen zu sehen sind. Der Hintergrund des Mondbildes sollte gerade sichtbar sein (Helligkeit) und auf dem Mondbild dürfen keine "ausgebrannten" weissen Partien erscheinen (Kontrast).

Die Farbtemperatur ist möglichst auf 6500 Kelvin zu stellen, ansonsten erscheinen die Bilder blau- oder rotstichig.

Unter optimalen Beobachtungsbedingungen, erreicht man mit dem ED 130 bei einer 60minütigen Belichtung ca. 18.5 Größenklasse. Bei einer 1-minütigen Belichtung erreicht man "locker" Sterne schwächer 14m5, wobei in dieser kurzen Belichtungszeit die Bilder naturgemäß ziemlich verrauscht sind. Hier der Kugelsternhaufen NGC 5139.

So gelang es mit der Kombination aus ED 130 und ST8-E die Galaxie NGC 5128 (Centaurus A) in ihrer vollen Ausdehnungen abzubilden.

Der Lagunennebel, Messier 8, ebenfalls in seiner vollen Ausdehnung.

Grosse Galaxienhaufen mit dem ED? Kein Problem, als Beispiel hier das Zentrum des Virgohaufens mit M84 und M86. Die Aufnahme zeigt Galaxien bis zur 18. Größenklasse! bei einer 60minütigen Belichtung.

Sehr ausgedehnte Objekte müssen auch mit dem ED als Mosaik zusammengestellt werden. Ein Beispiel ist der berühmte Katzenpfotennebel NGC 6334 im Sternbild Skorpion. Der hier dargestellte Bildausschnitt beträgt ca. 1.2 x 1.2 Grad.

Als letztes Beispiel zeigen wir eine animierte Graphik, die die Bewegung des Planeten Pluto im Abstand von 6 Tagen zeigt.

Alle Aufnahmen copyright 2000, Wolfgang Paech + Doris Unbehaun. Beispiele für Farbbilder, aufgenommen mit einer CCD-Kamera und dem ED 130 SS finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotografie mit dem ED 130 SS von Vixen

Erfahrungsbericht ED 130 SS von Vixen

nach oben

Anzeige

Astrofoto der Woche

16. Woche - Polarlichtbogen über der norwegischen Insel Senja

Der Himmel aktuell

Donnerstag,den 19.April 2018
Woche 16, Tag 109

Aktuelle MondphaseAufgang      08:42 Uhr
Untergang --:-- Uhr

Mondalter 4 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 05:45 Uhr
Aufgang      06:19 Uhr

Untergang 20:20 Uhr
Ende Däm. 20:55 Uhr

Sichtbare Planeten:

Venus, Uranus

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Comic

Astrocomic 2 / 2018 - Ich vermisse Dich so sehr!

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello