Marktübersicht Ferngläser

Bushnell (Bausch&Lomb)

bushnell.de

Verschiedene Geräte der Serien NatureView, PowerView und Legacy (Markennamen Bausch&Lomb) sind für die Sternbeobachtung geeignet, die zum Teil weniger als hundert Euro kosten. Die Produktpalette gliedert sich in drei Marken: Tasco für das untere, Bushnell für das Mittlere und Browning für das gehobene Segment.

Canon

www.canon.de

Neben zwei einfachen Geräten mit Dachkantprismen gibt es fünf Modelle mit Bildfeldstabilisierung von 8x25 bis 18x50, die zwischen 319 und 1379 Euro kosten. Dank der wackelfreien Bilder sind sie viel leistungsfähiger als normale Gläser gleicher Öffnung.

Celestron

Eschenbach

www.eschenbach-optik.de

Im Angebot sind eine ganze Reihe von Geräten mit Porro- und Dachkantprismen. Ein 7x42-Dachkant beispielsweise kostet 429 Euro, ein 7x50-Porro 72 Euro.

Fujinon

www.fujinon.de

Besonders eindrucksvoll sind das 7x50-MT-SX (570 Euro), das 10x70-FMT-SX (870 Euro) sowie eine Modellreihe mit 150 Millimeter Öffnung (ab 5.300 Euro). Das Techno-Stabi 14x40 (1.290 Euro) besitzt eine Bildfeldstabilisierung. Fujinon-Gläser benötigen häufig eine spezielle Montierung.

Nikon, Olympus und Pentax

www.nikon.de
www.olympus.de
www.pentax.de

Die Pentax-Feldstecher SIND GRÖ?ER größer. Nikon-Gläser haben typischerweise eine hochwertigere Optik und kosten daher mehr. Der Hersteller bietet auch bildfeldstabilisierte Feldstecher an (von 12x32 bis 14x40; 1.000 bis 1.500 Euro).

Minox

www.minox.de

Ein ausgezeichnetes Dachkantprismendesign von 8x32 bis 15x56. Preislich bewegen sich die Geräte in der Zeiss- und Leica-Klasse zwischen 750 bis 1.300 Euro.

Swarovski

www.swarovskioptik.at

In der Qualität ähnlich wie Leica und Zeiss. Für astronomische Zwecke eignet sich die SLC-Reihe mit den Modellen 7x42 Mark III (684 Euro), 8x56 (1.510 Euro) und 10x50 (1.510 Euro). Es gibt auch Geräte mit Porroprismen, das 7x42 kostet 1.225 Euro.

Vixen

www.vixen-optiken.de

Die astronomisch interessanten Ferngläser der Modellreihen Ultima, Qpex und Foresta beginnen bei 8x32 für 149 Euro und reichen bis 30x80 (659 Euro).

Mit freundlicher Genehmigung von

Transkript mit freundlicher Genehmigung aus "Ferngläser in der Astronomie", ASTRONOMIE HEUTE Oktober 2004, S. 66-70. (c) Spektrum der Wissenschaft Verlagsges. m.b.H., Heidelberg,
alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: August 2004

Das könnte Sie auch interessieren:

Tipps für den Fernglaskauf mit Checkliste

Die Groß-Ferngläser : Vixen 20x80 und TS 20x80

Teleskop-Service: TS 10 x 50 WP

Ein Auktions-Schnäppchen ? - Das unbekannte China-Glas

Marktübersicht Ferngläser

 

Selbstbau: Eine eigene Bino-Montierung

nach oben

Anzeige

Astrofoto der Woche

3. Woche - Der PN NGC 7139

Der Himmel aktuell

Samstag,den 20.Januar 2018
Woche 03, Tag 20

Aktuelle MondphaseAufgang      09:51 Uhr
Untergang 20:29 Uhr

Mondalter 3.2 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 07:32 Uhr
Aufgang      08:08 Uhr

Untergang 16:54 Uhr
Ende Däm. 17:31 Uhr

Sichtbare Planeten:

keine sichtbar

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Comic

Astro-Comic 13 / 2017 - Weihnachtszeit beim Pluto

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello