Gregory-Teleskop

Das Gregory-Teleskop (nach J. Gregory 1638-1675) ist ähnlich gestaltet, wie das Cassegrain-Teleskop, nur liegt der Sekundärspiegel jenseits des Primärfokus. Der Zweitspiegel ist hier jedoch konkav, um das divergierende Strahlenbündel erneut zu einem Brennpunkt hinter dem Hauptspiegel zu fokussieren. Aufgrund des Zwischenbildes wird für den Beobachter ein aufrechtstehendes Bild erzeugt. Da dieses System im Vergleich zum Schmidt-Cassegrain relativ lang gebaut ist, wird es heutzutage kaum noch verwendet. Zudem tritt bei diesem System eine höhere Bildfeldkrümmung auf.

Literatur

The Compound Reflective Telescope - part 1, A.J. Thompson, S&T, May 1948

Weiterlesen: Herschel-Teleskop

nach oben

Anzeige

Astro-Comic

Ein ewiger Streit

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello