Astro-Comic 5 / 2017 - Die "Pupertät" von Jupiter

 -  Astro-Comic  - 

Die Pubertät ist eine stürmische Zeit. Man trifft die erste große Liebe, findet sich selber, hat ständig Stress mit den Eltern und dazu auch noch Probleme mit unreiner Haut. Jupiter befindet sich in einer Art Dauer-Pubertät - seine Oberfläche ist extrem stürmisch und unreine Haut ist für ihn ein ständiges Problem.

Da wäre zum Beispiel eine Hautunreinheit, mit der Jupiter schon seit Jahrhunderten zu kämpfen hat: Der große rote Fleck (Englisch: Great Red Spot). Dieses Ungetüm ist ein Zyklon, dessen Durchmesser doppelt so groß wie der der Erde ist. Dagegen hilft auch kein Clearasil! 
Für irdische Stürme ist es üblich, sich innerhalb von einigen Wochen wieder aufzulösen - der große rote Fleck hingegen wurde schon 1664 das erste Mal beobachtet. Er wütet also seit mehr als 350 Jahren auf Jupiters wolkiger Oberfläche. 
Obwohl Jupiter also schon lange von dieser Anomalie geplagt wird, ist es wie bei jeder Hautunreinheit: Irgendwann verschwinden Sie von alleine. So beobachtete die NASA zwischen 2012 und 2014 ein starkes Schrumpfen des Zyklons. Die genaue Ursache hierfür ist noch unbekannt - man vermutet eine Wechselwirkung mit kleineren Stürmen. Für jeden pickel-geplagten Teenager ist dies jedenfalls eine hoffnungsvolle Nachricht!

Der große rote Fleck ist allerdings nicht der einzige Sturm auf Jupiter. Der größte Planet unseres Sonnensystems unterliegt nach neuesten Untersuchungen einem 70-jährigen Klimazyklus und ist regelmäßig übersät mit mit Dutzenden Unwettern. Zu den größeren zählen unter anderem das "weiße Oval" sowie der "Red Spot Junior".  Diese Stürme sitzen fest zwischen langgezogenen Sturmbändern, die in entgegen gesetzte Richtungen toben.

Obwohl die Stürme auf Jupiter sich also zeitweise abschwächen, wird er seine Sturm und Drang Phase wohl nie verlassen. Wie es sich für einen coolen Halbstarken gehört, hat Jupiter übrigens auch seine eigene Clique: Ganze 67 Monde umkreisen den Gasriesen und stehen ihm treu zur Seite.

In meiner Funktion als Erfinder von Astro-Comics wünsche ich Jupiter also viel Spaß für die nächsten Jahrhunderte Pubertät!

nach oben

Anzeige

Über den Autor Tim Ruster

Tim Julian Ruster wurde 1991 in Köln geboren und entdeckte schon während seiner Schulzeit die Liebe zum Weltraum. Als Schüler begann er ehrenamtlich im Planetarium Köln als Museumsführer zu arbeiten, wo er bis heute den Besuchern die Weiten des Kosmos und den Sternhimmel erklärt. Während seines Jurastudiums an der Universität Köln spezialisierte er sich auf den Bereich des Weltraumrechts. Im Jahre 2015 gründete er den YouTube-Kanal Astro-Comics TV, auf dem er mehrmals wöchentlich Videos zu wissenschaftlichen und vor allem astronomischen Themen veröffentlicht. Der Kanal erfreut sich großer Beliebtheit und brachte bereits für mehrere Millionen Zuschauer etwas Licht in das Dunkel des Alls. 2017 erschien Tims erstes Buch "Astro-Comics erklärt das Sonnensystem", das mit astronomischen Cartoons vor allem jüngeren Lesern den Weltraum erklärt.

Weitere Comics aus seiner Feder findet ihr auf seiner eigenen Homepage unter www.astro-comics.de/ und auf seiner Facebook-Seite unter https://www.facebook.com/Astro-Comics-793803840726871/