Ein ewiger Streit

 -  Astro-Comic  - 

Es gibt doch tatsächlich Menschen, die behaupten, die Erde sei eine Scheibe. Und das obwohl bereits die alten Griechen wussten, dass dies nicht stimmen konnte. Denn die Helenen beobachteten, dass Schiffe irgendwann am Horizont verschwinden. Dies konnte nur bedeuten, dass sie wegen der Krümmung der Erde den Sichtbereich verlassen hatten. 

Wie konnte sich also Jahrtausende später wieder eine Flacherdler-Bewegung gründen? Und wie erklären diese Verschwörungstheoretiker ihr Weltbild? Die meisten Flacherdler behaupten, dass die Kugelerde-Theorie von den Regierungen gestreut wird, um die ahnungslosen Menschen hinters Licht zu führen. Der Rand der flachen Erde wird deswegen militärisch bewacht, so dass niemand sich dorthin begeben kann, um die Lügen der Regierung aufzudecken. 

So weit, so gut - nur vergessen die Flacherdler leider, dass ihre Theorie mit den grundlegenden Prinzipien der Physik nicht vereinbar ist. Denn aufgrund ihrer Eigengravitation ziehen sich die Himmelskörper im Universum allesamt zu Kugeln zusammen. Wenn man nicht direkt das gesamte Prinzip der Schwerkraft leugnet, gibt es also keinen argumentativen Spielraum für eine Flache Erde. Und überhaupt: Warum sollten alle anderen Planeten kugelförmig sein, nur die Erde nicht? 

So richtig schlau wird man aus den Flacherdlern also nicht, aber eines ist sicher: Ihre Theorien und Behauptungen haben in gewisser Hinsicht hohen Unterhaltungswert! 

 

Mehr animiertes Weltraumwissen gibt’s auf Tims YouTube-Kanal, schaut mal vorbei:  www.youtube.com/astrocomicstvoffiziell

nach oben

Anzeige

Über den Autor Tim Ruster

Tim Ruster arbeitet im Planetarium Köln und erklärt dort großen und kleinen Besuchern die wunderbare Welt der Sternbilder und Planeten. Im Zuge dieser Tätigkeit entwickelte er Astro-Comics. Die Cartoon-Reihe schafft einen humorvollen Einstieg in die Astronomie und erfreute sich schnell großer Beliebtheit bei allen Altersklassen und den Medien. Heute arbeitet er nebenberuflich als Cartoonist und hofft außerdem bald sein juristisches Staatsexamen abzuschließen.

Er unterstützt zusätzlich den DKMS (Deutsche Knochenmarktspenderdatei) und arbeitet dort in der Pressestelle.

Weitere Comics aus seiner Feder findet ihr auf seiner eigenen Homepage unter www.astro-comics.de/ und auf seiner Facebook-Seite unter Facebookseite unter https://www.facebook.com/Astro-Comics-793803840726871/