Erde und Mond

 -  Astro-Comic  - 

Der Mond fasziniert die Menschen schon seit Ewigkeiten. Wahrscheinlich haben bereits die Menschen vor mehreren tausend Jahren zu ihm herauf geblickt und sich genau die gleichen Fragen gestellt, die uns heute in den Sinn kommen, wenn wir den Blick nachts nach oben richten: Was ist der Mond eigentlich? Und wie ist er entstanden?

Die erste Frage ist relativ leicht zu beantworten: Der Mond ist ein ziemlich großer Steinbrocken, dessen Oberfläche ungefähr vier mal so groß ist wie Europa. Er ist also für uns Menschen ein riesiges Objekt, aber immer noch viel kleiner als die Erde. Und woher kommt dieser steinige Begleiter? Man glaubt heute, dass der Mond einst ein Teil der Erde war. Als die US-Amerikaner im Jahre 1969 das erste Mal Astronauten auf den Mond geschickt haben, haben diese Gestein mitgebracht und Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Mond der Erde sehr ähnlich ist. Aber wie wurde der Mond zum Mond, wenn er denn mal Teil der Erde war?

Sehr wahrscheinlich hatte die Erde vor sehr langer Zeit (vor fast 4,5 Milliarden Jahren!) einen Zusammenstoß mit einem anderen Planeten. Dieser Planet hieß Theia und ist bei der Kollision komplett zerstört worden. Als Erde und Theia gegeneinander gekracht sind, ist ein größeres Stück der Erde abgebrochen. Ihr ahnt es schon: Dieses Stück wurde dann im Laufe der Zeit zu unserem Mond. Wenn Ihr das nächste mal länger wach seid und hoch zum Mond schaut, könnt Ihr also daran denken, dass Ihr einen ehemaligen Teil unserer Erde betrachtet. Sozusagen der kleine Bruder unseres Heimatplaneten, der uns immer treu zur Seite stehen wird und uns ein wenig Licht in dunklen Nächten schenkt.

Mehr animiertes Weltraumwissen gibt’s auf Tims YouTube-Kanal, schaut mal vorbei: https://www.youtube.com/astrocomicstvoffiziell?sub_confirmation=1 

nach oben

Anzeige

Über den Autor Tim Ruster

Tim Julian Ruster wurde 1991 in Köln geboren und entdeckte schon während seiner Schulzeit die Liebe zum Weltraum. Als Schüler begann er ehrenamtlich im Planetarium Köln als Museumsführer zu arbeiten, wo er bis heute den Besuchern die Weiten des Kosmos und den Sternhimmel erklärt. Während seines Jurastudiums an der Universität Köln spezialisierte er sich auf den Bereich des Weltraumrechts. Im Jahre 2015 gründete er den YouTube-Kanal Astro-Comics TV, auf dem er mehrmals wöchentlich Videos zu wissenschaftlichen und vor allem astronomischen Themen veröffentlicht. Der Kanal erfreut sich großer Beliebtheit und brachte bereits für mehrere Millionen Zuschauer etwas Licht in das Dunkel des Alls. 2017 erschien Tims erstes Buch "Astro-Comics erklärt das Sonnensystem", das mit astronomischen Cartoons vor allem jüngeren Lesern den Weltraum erklärt.

Weitere Comics aus seiner Feder findet ihr auf seiner eigenen Homepage unter www.astro-comics.de/ und auf seiner Facebook-Seite unter https://www.facebook.com/Astro-Comics-793803840726871/