Größenvergleich der Planeten unseres Sonnensystems

Immer wieder fragen Kinder wie groß die jeweils anderen Planeten oder auch die Sonne unseres Sonnensystems sind. Es ist schwer anhand von nackten Zahlen diesen Vergleich darzustellen. Kinder haben noch nicht das Verständnis für solch große Zahlen, mit denen in der Rechnung und Darstellung des Universums umgegangen wird.

Die Herausforderung bestand also darin, den Kindern mit Hilfe alltäglicher Objekte begreiflich zu machen, wie groß (oder klein) die Planeten im Vergleich zueinander und zur Sonne sind. Diese Unterlage soll dabei helfen, den Kindern die Dimensionen näher zu bringen.

Größenangaben (Durchmesser - Ø) der einzelnen Planeten und der Sonne

Sonne ca. 1.390.000 Kilometer Jupiter ca. 143.000 Kilometer
Merkur ca. 4.900 Kilometer Saturn ca. 120.500 Kilometer
Venus ca. 12.100 Kilometer Uranus ca. 51.100 Kilometer
Erde ca. 12.800 Kilometer Neptun ca. 49.500 Kilometer
Mars ca. 6.800 Kilometer

Größenvergleich der Planeten mit Hilfe von „greifbaren“ Dingen

Sonne ein großer Gymnastikball (Ø 1 Meter) Jupiter größerer Apfel (Ø 14 cm)
Merkur kleine Erbse Saturn mittlerer Apfel (Ø 12 cm)
Venus Kirsche Uranus Mandarine (Ø 5 cm)
Erde Kirsche Neptun Mandarine (Ø 5 cm)
Mars große Erbse

Wenn man jetzt noch die Entfernungen untereinander berücksichtigen will, müsste z. B. der Jupiter in einer Entfernung von ca. 700 Metern zum Medizinball (Sonne) hingelegt werden. Im Weltall entspricht das einer Entfernung von 778.360.000 Kilometern (778,36 Mio. Kilometer). Unvorstellbar weit weg.

Größenvergleich der Planeten zu unserer Erde

Hier sind noch ein paar Fakten zum größten Planeten unseres Sonnensystems:

Wenn man zum Jupiter reisen wollte, bräuchte man:

mit einem Auto das 120 km/h fährt (wie auf der Autobahn) ca. 740 Jahre
mit einen Passagierflugzeug (ca. 900 km/h) ca. 99 Jahre
mit dem schnellsten Düsenjäger (ca. 2.500 km/h) ca. 36 Jahre
mit einer Raumsonde (ca. 25.000 km/h) ca. 5 Jahre

Jupiter ist so groß, dass er im Herbst und Winter gut als hell leuchtender Punkt am Winterhimmel erkennbar ist. Er wandert vom frühen Abend bis in die frühen Morgenstunden von Osten über Süden nach Westen.

Datei(en) zum Thema herunterladen:

Sie finden das Dokument zum download und zur freien Verwendung zu Schulungszwecken hier

Quellen:

de.wikipedia.org/wiki/Erde, 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Merkur_(Planet), 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Mars_(Planet), 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Venus_(Planet), 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Jupiter_(Planet), 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Saturn_(Planet), 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Neptun_(Planet), 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Uranus_(Planet), 08.01.2012
de.wikipedia.org/wiki/Sonne, 08.01.2012

nach oben

Anzeige

Astrofoto der Woche

3. Woche - Der PN NGC 7139

Der Himmel aktuell

Samstag,den 20.Januar 2018
Woche 03, Tag 20

Aktuelle MondphaseAufgang      09:51 Uhr
Untergang 20:29 Uhr

Mondalter 3.2 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 07:32 Uhr
Aufgang      08:08 Uhr

Untergang 16:54 Uhr
Ende Däm. 17:31 Uhr

Sichtbare Planeten:

keine sichtbar

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Comic

Astro-Comic 13 / 2017 - Weihnachtszeit beim Pluto

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello