Alle Themen auf Astronomie.de im Überblick




Ausgedruckte Seite: https://astronomie.de/teleskop-fernglas-filter/kleine-filterkunde/solar-continuum-filter

Ausdruck vom: Donnerstag, der 29.02.2024

Copyright: www.baader-planetarium.com

Zum Hauptinhalt springen
Offcanvas top
...

Solar-Continuum-Filter

Nur in Kombination mit einem Objektivsonnenfilter oder hinter einem Herschelkeil können Sie einen Solar-Continuum-Filter für die Sonnenbeobachtung einsetzen. Dabei handelt es sich um einen engen Grünfilter, der grünes Licht im Bereich von 540 nm passieren lässt. Bei dieser Farbe sind die meisten Refraktoren am besten farbkorrigiert, auch das Auge ist dort sehr empfindlich (deshalb sind die Teleskope schließlich auf diese Wellenlänge hin optimiert). Bei farbreinen Apochromaten oder Reflektoren hat ein normaler Grünfilter einen ähnlichen, wenn auch weniger ausgeprägten Effekt.

Mit dem Filter können Sonnenflecken und die Granulation deutlicher sichtbar werden, allerdings schwanken die Ergebnisse von Teleskop zu Teleskop und sind auch nicht bei allen Vergrößerungen gleich auffällig. Am besten bestellen Sie ihn zur Ansicht und gehen davon aus, dass Sie ihn wahrscheinlich behalten werden. Die grüne Sonne ist zwar gewöhnungsbeürftig, aber nicht weiter störend. Protuberanzen sind mit diesem Filter jedoch nicht sichtbar, dafür benötigen Sie einen H-Alpha-Sonnenfilter.

Lesenswerte Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Theme zur kleinen Filterkunde