Alle Themen auf Astronomie.de im Überblick




Ausgedruckte Seite: https://astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/detailseite

Ausdruck vom: Sonntag, der 19.05.2024

Copyright: www.baader-planetarium.com

Zum Hauptinhalt springen
Offcanvas top
...

Mai 2024 - Die Spiralgalaxie NGC 247 im Sternbild Cetus

| Astrofoto des Monats

Das Astrofoto für den Monat Mai stammt wieder einmal vom südlichen Sternenhimmel. Bildautor Patrick Winkler nahm sich bei seinem letzten Aufenthalt auf der Tivoli Southern Sky Guest Farm unter anderem die nicht so häufig fotografierte Spiralgalaxie NGC 247 im Cetus (Walfisch) vor. Dazu nutzte er als Aufnahmeoptik einen Ritchey-Chrétien von ASA mit 400 mm Öffnung und 3200 mm Brennweite. Als Kamera verwendete er eine ZWO ASI6200MM Pro.

Bei der Astroaufnahme handelt es sich um ein Farbbild mit den Filterungen HαLRGB. Will man ganz korrekt sein, sollte man von einer Falschfarbenaufnahme reden, denn der klassischen RGB-Farbbelichtung wurde noch Hα-Licht eingemischt. Patrick schreibt dazu aber ganz klar: "Ich habe versucht, Hα sehr sehr dezent einzumischen, gerade soviel, um kleine Highlights zu setzen, da ich nicht unbedingt ein Freund der Kombination aus Breitband- und Schmalbandfilterung bin." Die Belichtungszeiten betrugen: 133/366/123/126/135 min (in der Reihenfolge HαLRGB). Das sind insgesamt 14 h 43 min - für das Öffnungsverhältnis 1:8 keine übermäßig lange Zeit. Über die Bildbearbeitug liegen keine Informationen vor. Das Bildfeld beträgt 39,7' x 26,5'.

Nun zum Aufnahmeobjekt, aber vielleicht noch eine Sache vorweg: Im Sculptor gibt es einige interessante Galaxien. Sie bilden in ihrer Gesamtheit die "Sculptor-Galaxiengruppe". Sie ist ein direkter Nachbar unserer "Lokalen Galaxienguppe". Die bekannteste Sculptorgalaxie dürfte NGC 253 knapp an der Nordgrenze des Sculptors sein, die auch etwas größer und rund 2 mag heller ist als NGC 247. Dann ist noch NGC 300 zu erwähnen - ebenfalls eine helle Spiralgalaxie. Zudem gibt es, ebenso wie in der Lokalen Galaxiengruppe, etliche Zwerggalaxien. Die bekannteste ist ohne Zweifel "Sculptor Dwarf", eine gasarme, lichtschwache Galaxie des Typs dSph (mit sphäroider Form). Nach ihrer Entdeckung war sie das erste Exemplar der sphäroiden Zwerggalaxien, die George Abell damals gern als "Sculptor-Systeme" bezeichnete - was sich aber nicht durchgesetzt hat. Als Anhaltspunkt für die Vielfalt der Mitgliedsgalaxien in der Sculptor-Galaxiengruppe sei hier eine Tabelle gezeigt (aus "Atlas of the Universe, URL im Bild). Sculptor Dwarf ist in der Tabelle leider nicht aufgeführt - wer kennt schon solche Exoten? Daher: RA = 01 h 00 min 09,4 s sowie Dec = -33° 42' 32''.

Die Sculptorgruppe stellt offensichtlich eine in Richtung Lokale Gruppe elongierte Galaxiengruppe dar. Die Ursache dafür liegt in der Nähe zur Lokalen Gruppe und deren starke gravitative Einflüsse.

Weer sich näher dafür interessiert: Jerjen H., Freeman K.C., Binggeli B., 1998: Surface brightness fluctuation distances to dwarf elliptical galaxies in the Sculptor group; Astron. J. 116, p. 2873.

NGC 247 ist Mitglied der Sculptorgruppe, obwohl im Sternbild Cetus steht. Sie zeigt vom Bild her eine klare Spiralstruktur, ihr Typus ist SAB(s)d, d.h. schon mit einem Übergang zu den Balkenspiralen. Von daher ist sie sehr locker aufgebaut, die Arme verlaufen diffus mit weitem Abstand zur relativ kleinen Kernregion. In den Spiralarmen herrscht die Sternfarbe Blau vor, ein Zeichen für viele junge Sternassoziationen mit Sternentstehung. Dies wird besonders an der Nordspitze der Galaxie und an ihrer nordwestlichen und westlichen Flanke erkennbar. Aus dem AdM ergibt sich eine Galaxiengröße von 24' x 8', das ist wieder einmal etwas mehr als die üblichen Standardwerte aus den herkömmlichen Tabellen. Das verwundert uns aber keineswegs, bei der gewählten Kamera mit ordentlicher Belichtung und einem Superhimmel. Einige rot leuchtende HII-Regionen kommen zum Vorschein, dazu fahre man am besten das Originalbild in der heruntergeladenen Version ab.

Anmerkungen:

Die gewählte Filterwahl ist völlig in Ordnung und bringt nur eine kleine "Rotaufhellung" der HII-Regionen mit sich. Dies ist auch insofern sinnvoll gewesen, dass auf diese Weise der in Richtung Sculptor vorliegenden Extinktion entgegengewirkt wurde. Die Sternfarben kommen sehr dezent heraus, was in der heutigen Zeit der "knalligen Farben" (Anheben der Farbsättigung) eher als etwas konservativ gelten mag. Aber das ist eben dem persönlichen Geschmack des Bildautors vorbehalten.

Wir freuen uns, dass Patrick Winkler ein selten gezeigtes südliches Objekt als AdM eingereicht hat - dafür vielen Dank! Und dazu die Gratulation des AdM-Teams zum Astrofoto des Monats!

 

Peter Riepe
Bildautor: Patrick Winkler

 

Koordinaten (J2000) von NGC 247:
RA = 00 h 47 min 08.3 s,  Dec = -20° 45' 36"

 

 


Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Leider können wir im Forum nicht mitmachen. Scheuen Sie sich also nicht, den direkten Kontakt zu uns zu wählen: fg-astrofotografie@vds-astro.de. Kontakt zum Bildautor: Dazu klicken Sie einfach auf den Namen. Sie können auch den Autornamen anklicken (rechte Maustaste) und dann die Mailadresse kopieren.

Mitmachen beim Astrofoto des Monats

Ihr möchtet Euch für das Astrofoto des Monats bewerben? Dann schickt uns Euer Bild. Jetzt zum Formular gehen!
 

Mailingliste der VdS-Fachgruppe Astrofotografie​

Die VdS-Fachgruppe Astrofotografie bietet allen Interessierten eine Mitgliedschaft in einer aktiven Mailingliste an.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://astrofotografie.fg-vds.de/mailingliste.php3