Alle Themen auf Astronomie.de im Überblick




Ausgedruckte Seite: https://astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/detailseite

Ausdruck vom: Mittwoch, der 28.02.2024

Copyright: www.baader-planetarium.com

Zum Hauptinhalt springen
Offcanvas top
...

Sterne und Weltraum Heft 3/2024

| Verlag

Die Venus ist der zweitnächste Planet zur Sonne und ähnelt in Größe und Masse der Erde, die ihr als drittnächster folgt. Am Himmel ist die Venus das hellste Objekt nach Sonne und Mond und erscheint uns mal als Morgen-, mal als Abendstern. Die enorme Strahlkraft verdankt die Venus ihren Wolken. Sie sorgen dafür, dass das Licht unseres Heimatgestirns fast vollständig reflektiert wird, aber auch, dass uns Blicke auf die Venusoberfläche mit Teleskopen verborgen bleiben. Es gab bereits Raumsonden, die sich auf die Oberfläche der Venus vorgekämpft hatten. Nun ist es an der Zeit, mehr über die mysteriöse Venus zu erfahren. Kai Dürfeld stellt neue Projekte vor, die Anfang der nächsten Dekade gestartet werden: VERITAS und EnVision. Albert Einstein hätte sich bestimmt nicht erträumt, dass die von ihm vor gut 100 Jahren prognostizierten Gravitationslinsen so verbreitet in unserem Universum anzutreffen sind. Die Astrophysikerin Jenny Wagner präsentiert ein ganz besonderes Beispiel: eine exotische, dicke Gravitationslinse.

Sonnensystem: Titel   Die Venus ist der zweitnächste Planet zur Sonne und ähnelt in Größe und Masse der Erde, die ihr als drittnächster folgt. Am Himmel ist die Venus das hellste Objekt nach Sonne und Mond und erscheint uns mal als Morgen-, mal als Abendstern. Die enorme Strahlkraft verdankt die Venus ihren Wolken. Sie sorgen dafür, dass das Licht unseres Heimatgestirns fast vollständig reflektiert wird, aber auch, dass uns Blicke auf die Venusoberfläche mit Teleskopen verborgen bleiben. Es gab bereits Raumsonden, die sich auf die Oberfläche der Venus vorgekämpft hatten. Ihnen bot sich eine wahre Gluthölle mit rund 500 Grad Celsius Umgebungstemperatur. Zudem setzt Schwefelsäure in der Atmosphäre den Instrumenten zu, die sich so weit zu unserem Nachbarplaneten vorwagen. Nun ist es an der Zeit, mehr über die mysteriöse Venus zu erfahren. Kai Dürfeld stellt zwei neue Projekte vor, die Anfang der nächsten Dekade gestartet werden. Sie heißen VERITAS und EnVision und sollen die Oberfläche der Venus erkunden sowie die chemische Zusammensetzung erforschen. Die Instrumente, die sie mitführen, werden schon heute entwickelt und erprobt (Bericht ab S. 30).

Kosmologie: Eine dicke Gravitationslinse  Albert Einstein hätte sich bestimmt nicht erträumt, dass die von ihm vor gut 100 Jahren prognostizierten Gravitationslinsen so verbreitet in unserem Universum anzutreffen sind. Die Astrophysikerin Jenny Wagner präsentiert ab S. 36 ein ganz besonderes Beispiel: Abell 3827. Er ist ein wahrer Exot unter den bekannten Galaxienhaufen. Sein Zentrum beherbergt gleich vier sehr helle Galaxien, und er wirkt als starke Gravitationslinse. Der so erzeugte spektakuläre große Lichtring weist darauf hin, dass Abell 3827 die erste Gravitationslinse sein könnte, die entlang unserer Sichtlinie besonders ausgedehnt ist. So könnte sie neue Einblicke in die Dunkle Materie liefern.

 

Lesen Sie außerdem alles zu den Themen:

  • Blick in die Forschung
    • SuW im Bild   Das Ableben eines Sterns
    • Nachrichten   Ein neues JWST-Bild von Uranus • Eine haarscharfe Übergangszone im Pferdekopfnebel • Wird dieser mysteriöse Wolf-Rayet-Stern zu einem Magnetar? • Kollidierende Neutronensterne erzeugen Tellur • Jupitermond Io in Aktion • Vor 100 Jahren: Jupiter und Saturn in der diesjährigen Opposition
    • Kurzberichte   Bedeckung des Sterns Beteigeuze durch den Asteroiden (319) Leona • Gigantischer Trichter im Herzen des Milchstraßensystems • Erneut private Mondmission gescheitert
  • Welt der Wissenschaft   The world at night: Mond, Venus und Down Under
  • Aktuelles am Himmel   
    • Der Himmel im Überblick   Der Götterbote klopft an • Astronomische Ereignisse • Abend- und Morgenhimmel
    • Sonnensystem   Merkur trumpft auf • Sternbedeckungen durch dencMond im März 2024 • Fernglastipp: Nova-Ausbruch in der Nördlichen Krone: Seien Sie live dabei! • Kleinplaneten: Thalia in günstiger Opposition • Meteore: Geringe Raten in der Ekliptikebene • Kometen: Sichtbarkeitsperiode für 13P/Olbers beginnt • Sonne aktuell: Nur ein kurzer Schub
    • Objekte des Monats   Zwerg mit Kreißsaal
  • Astronomie und Praxis
    • Astrofotografie:   Der Weg zum Deep-Sky-Foto
    • Wunder des Weltalls   Leserbilder
    • Leserreise   Indien – Auf astronomischen Pfaden

Und viele Surftipps, Nachrichten, Termine, Leserbriefe, Neuerscheinungen, Nachdenklichem, Kreuzworträtsel, Kleinanzeigen, Autoren, Glossar.