Alle Themen auf Astronomie.de im Überblick




Ausgedruckte Seite: https://astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/detailseite

Ausdruck vom: Sonntag, der 19.05.2024

Copyright: www.baader-planetarium.com

Zum Hauptinhalt springen
Offcanvas top
...

Sterne und Weltraum Heft 5/2024

| Verlag

Mehr als 400 Jahre ist es her, dass der italienische Universalgelehrte Galileo Galilei (1564 – 1642) ein Fernrohr an den Himmel richtete und sich ihm eine vollkommen neue Sicht auf unser Universum eröffnete. So entdeckte er unter anderem die Sonnenflecken und die Venusphasen. Sein wichtigster Fund war der Tanz von vier Monden um den Jupiter. Galilei wurde Zeuge, dass für diese Trabanten weder Erde noch Sonne im Mittelpunkt standen, sondern der größte Planet des Sonnensystems. Das war die Geburtsstunde der modernen Astronomie Was hätte das Genie wohl zu den Bildern gesagt, die wir Ihnen in der Titelgeschichte präsentieren? Es sind atemberaubende Ansichten des Jupitermonds Io, die mit der Raumsonde Juno bei deren nahen Vorbeiflügen gewonnen wurden.

Sonnensystem: Vulkanmond Io zum Greifen nah   Mehr als 400 Jahre ist es her, dass der italienische Universalgelehrte Galileo Galilei mit einem Fernrohr die Sonnenflecken und die Venusphasen entdeckte. Sein wichtigster Fund war der Tanz von vier Monden um den Jupiter. Was hätte das Genie wohl zu den Bildern gesagt, die wir Ihnen in der Titelgeschichte präsentieren? Es sind atemberaubende Ansichten des Jupitermonds Io, die mit der Raumsonde Juno bei deren nahen Vorbeiflügen im Dezember 2023 und im Februar 2024 gewonnen wurden. Die vulkanisch geprägte Landschaft scheint zum Greifen nah. Man kann dieser Welt förmlich dabei zusehen, wie sie sich verändert, weil Io die aktivste Vulkanregion im Sonnensystem ist. Wir nehmen Sie ab Seite 26 mit auf eine Reise ins Jupitersystem.

Raumfahrt: Die Bruchlandung der US-Mondsonde IM-1   Das private US-Raumfahrtunternehmen Intuitive Machines erreichte im Februar 2024 mit der Sonde Odysseus den Mond und setzte im Bereich des Mondkraters Malapert A auf. Mit an Bord: allerlei Gerätschaften und Experimente der NASA. Nach anfänglicher Euphorie wurde klar, dass das Aufsetzen am Südpol unseres Trabanten eher ein Beinbruch war. Im Kurzbericht auf Seite 22 fasst Tilmann Althaus den Nervenkrimi vom Start bis zur Landung zusammen, der Zweifel weckt, ob das ambitionierte Vorhaben einer baldigen Mondlandung mit Menschen gelingen kann.

 

Lesen Sie außerdem alles zu den Themen:

  • Blick in die Forschung
    • Nachrichten   Zwergplanet Eris hatte eine heiße Vergangenheit • Kaum Doppelsterne bei Sagittarius A* • Sind die Blitze in der Venusatmosphäre Feuerkugeln? • Vor 100 Jahren: Registrierung unsichtbarer Nordlichter • Ein schneller Radioblitz aus einem Galaxienhaufen • Der halbe Himmel im Röntgenbereich • Ein Blick in den Mondkrater Shackleton
    • Kurzberichte   Frühes Leben dank Monstergezeiten? • Größter Neutronenstern oder kleinstes Schwarzes Loch?
  • Welt der Wissenschaft   Geschichte: Goethe und die Astronomie • The world at night: Auroren in der Bretagne
  • Aktuelles am Himmel   
    • Der Himmel im Überblick   Astronomische Ereignisse • Abend- und Morgenhimmel
    • Sonnensystem   Im Westen wenig Neues • Sternbedeckungen durch den Mond im Mai 2024 • Fernglastipp: Messier 53 und NGC 5053: Sternennester im Haar der Berenike • Kleinplaneten: Pallas in Opposition • Erdnahe Kleinplaneten • Meteore: Eta-Aquariiden und Eta-Lyriden gut zu beobachten • Kometen: 13P/Olbers ist für das Fernglas erreichbar • Sonne aktuell: Die größten Flecken in diesem Zyklus?
    • Objekte des Monats   Eine heiß diskutierte Linse
  • Astronomie und Praxis
    • Beobachtungen   Ein großer naher Supernova-Überrest
    • Wunder des Weltalls   Leserbilder

Und viele Surftipps, Nachrichten, Termine, Leserbriefe, Neuerscheinungen, Nachdenklichem, Kreuzworträtsel, Kleinanzeigen, Autoren, Glossar.