Alle Themen auf Astronomie.de im Überblick




Ausgedruckte Seite: https://astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/detailseite

Ausdruck vom: Freitag, der 22.09.2023

Copyright: www.baader-planetarium.com

Zum Hauptinhalt springen
Offcanvas top
...

Wissenschaftsreisen

| Veranstaltung

Dr. Eckehard Schmidt führte mit seinem Reisebüro seit 1990 unter dem Namen „Kultur, Astronomie &  Wissenschaftsreisen“ Exkursionen im In- und Ausland durch. Highlights waren die Sonnenfinsternisreisen, die oft zu interessanten Plätzen außerhalb der von den meisten Veranstaltern angesteuerten Beobachtungspunkten führten, so 2010 auf die Osterinsel. Dazu kamen Reisen zu naturwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen im In- und Ausland, beispielsweise zum Neutrino-Observatorium im Gran Sasso und zum Teilchenbeschleuniger CERN sowie eher kulturellen Themen, etwa zur Archäoastronomie.

Da Eckehard Schmidt nach der erzwungenen Coronapause seine Reisetätigkeit eingestellt hat, musste die Organisation von Wissenschaftsreisen auf grundlegend neue Beine gestellt werden. Eine kleine Gruppe Interessierter führt den Gedanken von Wissenschaftsreisen weiter, nunmehr als nichtkommerzielles Angebot und ohne Erzielung von Einnahmen. Highlights der Aktivitäten werden auch in Zukunft die Sonnenfinsternisreisen sein, die in der Vergangenheit auf großes Interesse gestoßen sind. Diese werden von der Gruppe geplant und vorbereitet, aber von einem Reiseveranstalter durchgeführt. Daneben wird es auch wissenschaftliche Exkursionen zu herausragenden Forschungsstätten geben. Diese sind oft nur für Besuchergruppen zugänglich. Somit kann einem größeren Kreis von Interessierten ein Einblick in Spitzenforschung ermöglicht werden.

Die neue nichtgewerbliche Organisationsform von Wissenschaftsreisen ist naturgemäß auf privates Engagement angewiesen. Wer dieses mitbringen will, ist zur Beteiligung eingeladen.

Anstehende Aktivitäten sind eine wissenschaftliche Exkursion in den Raum Heidelberg und eine Reise zur totalen Sonnenfinsternis in Mexiko.
Die wissenschaftliche Exkursion vom 25. bis 27. Oktober 2023 gilt den Max-Planck-Instituten für Astronomie und Kernphysik in Heidelberg, dem Karlsruher Institut für Technologie (ehemals Kernforschungszentrum) mit den Kernforschungsanlagen im Campus Nord und dem Institut für Wasserbau auf dem Campus Süd sowie ESA und EUMETSAT  in Darmstadt.
Die Sonnenfinsternisreise vom 25. März bis zum 11. April 2024 startet in Ciudad de México mit dem Besuch der dortigen großen kulturhistorischen Museen. Es schließt sich eine Besichtigung der Pyramiden von Teotihuacán und vieler präkolumbianischer Zeugnisse an. Der voraussichtliche Beobachtungspunkt ist ca. 30 km nördlich von Gómez Palacio, inmitten der Wüste. Es wird eine 4,5 minütige Totalität und eine Maximumskorona erwartet. Besichtigungen des Large Millimeter Telescopes (LMT) und des 1,2m TIGRE Teleskops bei Guanajuato  sind noch in Planung.

 

Information und Kontakt unter www.wissenschaftsreisen.de und kontakt@wissenschaftsreisen.de