Alle Themen auf Astronomie.de im Überblick




Ausgedruckte Seite: https://astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/detailseite

Ausdruck vom: Sonntag, der 16.06.2024

Copyright: www.baader-planetarium.com

Zum Hauptinhalt springen
Offcanvas top
...

15. Woche - Der Kugelsternhaufen Messier 13 - ein gern gesehenes Standardobjekt

| Astrofoto der Woche

Heute zeigt unser ungarischer Astrokollege Lionel Majzik ein Standardobjekt, und das mit ziemlich guter Qualität: Messier 13 bzw. NGC 6205 - auch als "Herkuleshaufen" bekannt. Aufnahmeort war Tápióbicske, etwa 50 km südöstlich der Landeshauptstadt Budapest. Am 7. Juli und am 14. August 2021 setzte Lionel einen Apochromaten des Typs Sky-Watcher Esprit 80 mm/400 mm ein. Als Kamera wurde eine ZWO ASI183MM Pro verwendet, zusammen mit Luminanz- und RBG-Filtern von Astronomik. Die Montierung war eine Sky-Watcher EQ6-R Pro GoTo. Belichtet wurde 101 x 3 min (L) und jeweils 23 x 3 min in RGB, zusammen 8,5 h. Das Bildfeld misst 58,8' x 33,1',  Norden liegt auf 10:30 Uhr. Für die Bildbearbeitung wurde folgnde Software genutzt: Astro Pixel Processor, PixInsight, Adobe Lightroom, Adobe Photoshop

Messier 13 ist mit V = 5,8 mag der hellste Kugelsternhaufen am nördlichen Sternenhimmel. Seine Entfernung beträgt nach GAIA-Messungen 25.685 Lichtjahre. Problematisch ist immer die Ermittelung des Durchmessers, weil das Objekt ganz allmählich in den Himmelshintergrund übergeht und daher die Abgrenzung nicht direkt erkennbar ist. Profis machen das dann gern über die radial registrierte Sternendichte. Die üblichen Quellen notieren immer einen Wert von 145 Lichtjahren als wahren Durchmesser, was auf einen Winkeldurchmesser von ca. 20' hinausläuft. Das vorliegende AdW vermittelt allerdings einen doch deutlich größeren Wert von geschätzten 30'

Was zeigt das AdW? Der Sternhaufen hat einen Spektraltyp F6, was einem mittleren Bläulichweiß entspricht. Dies ist farblich gut umgesetzt. Bei genauerem Hineinzoomen ins Bild (dazu das Original herunterladen, siehe unten) erkennt man die unterschiedlichen Sternpopulationen in M 13. Die hellsten Sterne mit der größten scheinbaren Fläche sind die so genannten "Roten Riesen" mit gelblicher bis orangener Färbung. Etliche bläuliche und weißlich-blaue Sterne sind erkennbar, etwa 3 mag lichtschwächer. Sie liegen im Farbenhelligkeitsdiagramm auf dem weißen bis blauen Horizontalast. Ihr typisches Kennzeichen: Sie haben das Stadium des Wasserstoffbrennens zu Helium (Hauptreihenstadium, main sequence) schon längst verlassen und fusionieren nun Helium zu schwereren Elementen. Es gibt also auch alte blaue, heiße Sterne. Die Hauptreihensterne selbst sind die lichtschwächsten in M 13. Sie sind weißlich bis orange, fallen aber wegen ihrer "Kleinheit" kaum auf

Zwei markante Sterne sind auch gleichzeitig die hellsten im Bild: (a) der blaue HD 150679  unten rechts mit dem Spektraltyp A2 und V = 7,32 mag, dazu (b) der gelbe HD 150998 unten links mit dem Spektraltyp K2 und V = 6,83 mag. Interessant ist auch noch die kleine Galaxie NGC 6207 oben links. Neuere Messungen der Entfernung anhand von Supernovae laufen auf eine Distanz von 20,51 Mpc = 67 Mio. Lj hinaus. Das bedeutet bei 3,1' Längsdurchmesser (SDSS) gut 60.000 Lj wahren Durchmesser

Anmerkungen: Das Bild wurde mit einer kurzbrennweitigen, aber sehr guten Optik aufgenommen. Bei f/5 sind dann 8,5 h Belichtungszeit schon recht ordentlich. Anhand des SDSS lässt sich für die Sterne eine Grenzgröße von 23,3 mag ermitteln - bemerkenswert für 80 mm Öffnung!

Wir bedanken uns vielmals bei Lionel Majzik und gratulieren ihm ganz herzlich zum gelungenen Astrofoto der Woche.

 

Peter Riepe
Bildautor: Lionel Majzik

 

Koordinaten (J2000.0) des Pulsars
RA = 16 h 41 min 41,6 s,  DE = +36° 27' 41"

 

 

 



Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Leider können wir im Forum nicht mitmachen. Scheuen Sie sich also nicht, den direkten Kontakt zu uns zu wählen: fg-astrofotografie@vds-astro.de. Kontakt zum Bildautor: Dazu klicken Sie einfach auf den Namen. Sie können auch den Autornamen anklicken (rechte Maustaste) und dann die Mailadresse kopieren.

Mitmachen beim Astrofoto der Woche

Ihr möchtet Euch für das Astrofoto der Woche bewerben? Dann schickt uns Euer Bild. Jetzt zum Formular gehen!
 

Mailingliste der VdS-Fachgruppe Astrofotografie​

Die VdS-Fachgruppe Astrofotografie bietet allen Interessierten eine Mitgliedschaft in einer aktiven Mailingliste an.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://astrofotografie.fg-vds.de/mailingliste.php3