Alle Themen auf Astronomie.de im Überblick




Ausgedruckte Seite: https://astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/detailseite

Ausdruck vom: Montag, der 15.04.2024

Copyright: www.baader-planetarium.com

Zum Hauptinhalt springen
Offcanvas top
...

32. Woche - Venus im UV-Licht

| Astrofoto der Woche

Wolfgang Bischof, Mitglied der VdS-Fachgruppen Astrofotografie und Planeten, gelangen in den vergangenen Wochen wiederholt detailreiche Aufnahmen der Venus im UV-Licht. Daher wird die schönste dieser UV-Aufnahmen heute als AdW gezeigt. Aber auch in anderen Wellenlängen - optisch und nahinfrarot (NIR) - konnte Erfolg vermeldet werden. Und nicht nur im UV-Licht, sondern auch in den anderen Wellenlängen waren Strukturen in den Wolken zu sehen, wie der Bildautor konstatiert.

Die vorliegenden Aufnahmen der 23 Bogensekunden groß erscheinenden Venus entstanden am 31.05.2023 zwischen 17:03 und 17:23 Uhr UT, also am Taghimmel! Als Teleskop setzte er einen achtzölligen Newton ein. Die Brennweite wurde dabei mit einer Zeiss-Abbe-Barlowlinse auf effektiv 3170 mm verlängert. Mit einer CMOS-Kamera des Typs ZWO ASI178MM wurden jeweils 30.000 Einzelbilder mit unterschiedlichen Filtern aufgenommen. Dabei kamen Filter der Marke Astrodon (UV Johnson-Cousins 340-400 nm), IR Sloan z_s (826-920 nm), R und G aus Astrodon Serie I zum Einsatz. Die Einzelbelichtungen lagen bei 17 ms für UV, 8 ms für IR und jeweils 2 ms für G und R.

Der Bildautor führt dazu weiter aus: „Jeweils 50% der Einzelbilder wurden mit AutoStakkert! gestackt und mit dem Programm Giotto geschärft. Die Gradation wurde ausschließlich linear angepasst. Die Randartefakte wurden absichtlich nicht entfernt. Es lohnt sich, die Zunahme der Beugungsringe in Richtung längerer Wellenlängen zu beobachten (was im Zusatzbild deutlich wird). Es wurden keine weiteren Bearbeitungen vorgenommen, um Verfälschungen der sehr kontrastarmen Details zu verhindern. Als wichtigstes Ergebnis ist festzustellen: in allen Wellenlängenbereichen konnten Strukturen beobachtet werden, insbesondere auch im visuellen Bereich! Bis Ende Juni 2023 nahm die Sichtbarkeit der Details in G, R und IR fast bis auf Null ab. Die Strukturen in R und G sind in meinen Augen gleich. Auch IR zeigt ähnliche Strukturen. Lediglich im UV ist alles anders und viel kontrastreicher. Der hier nicht gezeigte Blaukanal enthält eine Mischung aller Strukturen. Eine grobe Messung der Rotationszeit der Wolken brachte in allen Wellenlängen Zeiten um die üblichen 4 Tage. Wohlgemerkt: das ist die Wolkenrotation. Die ist ebenso retrograd wie die sehr langsame Rotation des Planeten selbst. Die Rotationszeiten sollen später noch genauer bestimmt werden.“

Zwischen 40 und 90 km Höhe über der Venusoberfläche befinden sich die dichtesten Wolkenbereiche der Venus, wobei sich die höchste Konzentration bei etwa 50 km befindet. Die Wolken sind dabei unterschiedlich chemisch geschichtet. Im Gegensatz zur Rotationsdauer der Venus von 243 Tagen bewegen sich die oberen Wolkenschichten in nur rund 4 Erdtagen einmal um die Venus, was der Bildautor wie beschrieben mit seinen Daten nachvollziehen konnte.

Wolfgang Bischof bewies Durchhaltevermögen an vielen Beobachtungstagen und großen Einsatz bei der Erstellung und Interpretation der Bilder in den verschiedenen Wellenlängenbereichen und der Dokumention der Wolkenstrukturen. Wir bedanken uns für dieses sehr informative Ergebnis und gratulieren herzlich zum Astrofoto der Woche!

 

Jens Leich
Bildautor: Wolfgang Bischof

 

 

 


Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Leider können wir im Forum nicht mitmachen. Scheuen Sie sich also nicht, den direkten Kontakt zu uns zu wählen: fg-astrofotografie@vds-astro.de. Kontakt zum Bildautor: Dazu klicken Sie einfach auf den Namen. Sie können auch den Autornamen anklicken (rechte Maustaste) und dann die Mailadresse kopieren.

Mitmachen beim Astrofoto der Woche

Ihr möchtet Euch für das Astrofoto der Woche bewerben? Dann schickt uns Euer Bild. Jetzt zum Formular gehen!
 

Mailingliste der VdS-Fachgruppe Astrofotografie​

Die VdS-Fachgruppe Astrofotografie bietet allen Interessierten eine Mitgliedschaft in einer aktiven Mailingliste an.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://astrofotografie.fg-vds.de/mailingliste.php3